13.09.2022, Fu
Die Bayern-Spieler bejubeln einen Treffer beim 2:0-Sieg gegen den FC Barcelona.Bild: www.imago-images.de / imago images
Bundesliga

Erstes Gespräch mit Berater lief schon: Bayern will mit Top-Star verlängern

21.10.2022, 17:2821.10.2022, 17:27

Im Sommer 2019 zahlte der FC Bayern München 80 Millionen Euro an Atlético Madrid. Dafür bekam der deutsche Rekordmeister mit Lucas Hernández einen vielversprechenden Abwehrspieler – bis heute ist er der teuerste Einkauf der Münchner Vereinsgeschichte.

In den etwas mehr als drei Jahren war der französische Nationalspieler allerdings immer wieder verletzt. Laut der Datenplattform "Transfermarkt.de" fehlte der Verteidiger deshalb insgesamt 290 Tage. Der "Kicker" berichtet von 71 Einsätzen bei 84 möglichen Liga-Spielen. Dazu kommen 23 von 28 möglichen Champions-League-Spielen.

Trotzdem gilt Hernández als einer der Top-Verteidiger bei den Bayern. Er soll im Team sehr geschätzt sein und spielt kompromisslos, wenn er fit ist.

Aus diesen Gründen sollen Bayern-Vorstand Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidžić an einer Verlängerung mit Hernández arbeiten. Der Vertrag des Innenverteidigers läuft im Sommer 2024 aus. Um einen ablösefreien Abgang wie in der Vergangenheit bei David Alaba (zu Real Madrid) oder Niklas Süle (zu Borussia Dortmund) zu verhindern, wollen die Münchner mit ihm aber nicht ins letzte Vertragsjahr gehen.

Aus diesem Grund seien die Bayern laut "Kicker" "früh aktiv geworden". Es sei bereits ein erstes Gespräch mit dem Berater geführt worden. Aktuell soll Hernández laut "Bild" zwischen 15 und 20 Millionen Euro verdienen.

Spielen kann Hernández zurzeit mal wieder nicht für die Bayern. Am 13. September beim 2:0-Sieg gegen den FC Barcelona zog er sich einen Muskelbündelriss zu. Geplant ist, dass der Verteidiger Anfang November sein Comeback feiert und so mit den Spielen gegen Bremen (08.11) und Schalke (12.11) immerhin noch zwei Partien vor der Weltmeisterschaft bestreiten soll.

Um eine Nominierung zur WM braucht sich Hernández allerdings keine Sorgen machen müssen. Laut "Kicker" wurde mit dem französischen Nationaltrainer Didier Deschamps abgesprochen, dass er definitiv auf Hernández bei der Titelverteidigung in Katar setzen möchte.

Nagelsmann spricht über Verletzung

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann äußerte sich vor dem Pokal-Spiel gegen Augsburg (5:2) zur Verletzung: "Es dauert immer noch, ich weiß nicht, wie lange." Nagelsmann hoffe, dass Hernández wieder "vor der WM" fit werde und blieb optimistisch: "Ein bisschen Zeit hat er noch, das kann er schaffen. Aber es ist eine harte Verletzung, er macht aber auf jeden Fall Fortschritte."

Sollte Hernández für Frankreich eine gute Weltmeisterschaft spielen, werden die Bayern-Bosse es wohl noch eiliger mit einer Verlängerung mit dem 26-Jährigen haben.

WM 2022: Nach Aus in der Vorrunde – DFB will wohl personelle Konsequenzen ziehen

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach einer enttäuschenden Leistung erneut in der Vorrunde der Weltmeisterschaft ausgeschieden. Bereits 2018 musste das DFB-Team nach der Gruppenphase bei der WM in Russland den Rückflug antreten, bei der EM im vergangenen Jahr erreichte Deutschland gerade so das Achtelfinale.

Zur Story