Sport
Champions League

Chefkoch Serge Gnabry tischt so richtig auf: FC Bayern schießt Tottenham ab

01.10.2019, xkvx, Fussball UEFA Champions League, Tottenham Hotspur - FC Bayern Muenchen emspor, v.l. Serge Gnabry FC Bayern Muenchen celebrate the goal, Der Torjubel zum 1:3 DFL/DFB REGULATIONS PROHI ...
Serge Gnabry schoss innerhalb von nur zwei Minuten seine ersten beiden Treffer in der Champions League. Bild: imago images/Jan Huebner
Champions League

Chefkoch Gnabry tischt so richtig auf: Bayern schießt Tottenham mit 7 Toren ab

01.10.2019, 22:5001.10.2019, 22:59
Mehr «Sport»

Der FC Bayern hat seinen ersten großen Härtetest in der Champions League bravourös gemeistert: Der Tabellenführer der Bundesliga gewann bei Tottenham Hotspur mit 7:2. Gegen den Vorjahresfinalisten der Königiklasse gingen die Bayern zunächst nach einem Treffer von Heung-min Son mit 1:0 völlig verdient in Rückstand.

Dann drehten die Bayern im "Tottenham Hotspur Stadium" richtig auf: Joshua Kimmich glich per Distanzschuss in der 15. Minute aus, Robert Lewandowski schoss die Bayern kurz vor dem Halbzeitpfiff in Front.

In der zweiten Hälfte sorgte "Chefkoch" Serge Gnabry innerhalb von nur 112 Sekunden für zwei Tore in der 53. und 55. Minute zum zwischenzeitlichen 4:1. Harry Kane verkürzte zwar noch per Elfmeter, doch Serge Gnabry reagierte in der 83. Minute mit seinem dritten Tor. Dann traf der Fc Bayern mit jedem Schuss aufs Tor: Robert Lewandowski erhöhte nochmals und abermals Gnabry schoss sein viertes Tor zum 7:2 Endstand.

(bn)

12 dramatische Finals der Champions League
1 / 14
12 dramatische Finals der Champions League
1994: AC Mailand - FC Barcelona 4:0. Milans eingeschworener Haufen schlägt Barcas Star-Ensemble.
quelle: imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DFB verlängert mit Julian Nagelsmann: Verband hat nichts dazugelernt
In seiner wöchentlichen Kolumne schreibt der Fanforscher Harald Lange exklusiv auf watson über die Dinge, die Fußball-Deutschland aktuell bewegen.

Julian Nagelsmann zieht 56 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft nach und verlängert – ebenso wie Rudi Völler vor zwei Wochen – seinen Vertrag beim DFB. Ebenfalls für zwei weitere Jahre bis zum Abschluss der WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko.

Zur Story