Sport
EM 2024

EM 2024: Remis bei Tschechien gegen Georgien – Patrik Schick verletzt raus

Czech Republic's Ladislav Krejci, left, and Georgia's Georges Mikautadze during a Group F match between Georgia and the Czech Republic at the Euro 2024 soccer tournament in Hamburg, Germany, ...
Tschechien und Georgien trennten sich am zweiten Spieltag der Gruppenphase 1:1.Bild: AP / Ebrahim Noroozi
EM 2024

EM 2024: Remis bei Tschechien gegen Georgien – Bundesliga-Star verletzt raus

22.06.2024, 16:5722.06.2024, 17:01
Mehr «Sport»

Auf dem Papier war Tschechien überlegen, doch Georgien zeigte sich kämpferisch. Besonders Torhüter Giorgi Mamardashvili machte eine gute Figur und hielt Georgien bis zum Schluss im Spiel. Dann: In der 70. Minute ein Schockmoment. Toptorschütze Patrik Schick von Bundesligist Bayer Leverkusen fasst sich an die Wade und muss verletzungsbedingt den Platz verlassen.

Die Tore

1:0 Georges Mikautadze (45.+4)
1:1 Patrik Schick (59.)

Zitat der 90 Minuten

"Ja, Lecko Mio. Deswegen Kvaradona. In Anlehnung an den großen Diego Maradona" – MagentaTV-Kommentator Marco Stegemann über Kvaratshkelia, der den Ball spektakulär über sich und zwei seiner Gegenspieler spielt.

Zahl des Spiels: 8

Einmal mehr hat Giorgi Mamardashvili, der Schlussmann der georgischen Nationalmannschaft, den Unterschied gemacht – und sogar einen Rekord aufgestellt.

Allein in der ersten Halbzeit gegen Tschechien parierte er achtmal, kein anderer Torhüter hat bei der EM 2024 in 90 Minuten mehr Paraden gezeigt. Und der Georgier legte nach dem Seitenwechsel noch weitere Abwehraktionen nach.

Jetzt hören: "Toni Kroos – The Underrated One". Folge 1 des Podcasts über den DFB-Star gibt es hier:

Hier kannst du Toni Kroos – The Underrated One" auf Spotify kostenlos und einfach abonnieren.

Süßestes Fanplakat

Für die kleinsten Fußballfans ist es womöglich die allererste Europameisterschaft – so auch für einen kleinen Jungen aus Tschechien. Er ist mit seiner Familie nach Hamburg gereist und hat ein Plakat aus der Heimat mitgebracht.

GER, Euro 2024, Group F, Georgien GEO vs Tschechien CZE / 22.06.2024, Volksparkstadion, GER, Euro 2024, Group F, Georgien GEO vs Tschechien CZE im Bild Feature ein albanische Fans im Stadion *** GER,  ...
Ein tschechischer Fan ist 400 Kilometer geflogen, um Patrik Schick spielen zu sehen.Bild: Nordphoto / imago images

Mit dem Plakat will er die Aufmerksamkeit von Stürmer Patrik Schick auf sich ziehen. Sein Wunsch: ein Selfie mit dem Profi.

Der Schiri-Moment

In der Nachspielzeit in der ersten Halbzeit hat Georgien seine erste Großchance. Kvaratskhelia schlägt den nächsten Freistoß von rechts in den Sechzehner. Der Ball rutscht durch zu Kashia, der sich den Ball vorlegt und abschließt. Keeper Jindřich Staněk agil wie eine Katze, springt auf den Ball, pariert und entschärft die Situation.

Doch Daniel Siebert setzt zum Sprint an und rennt zum Monitor an der Seitenlinie. Wieder meldet sich Marco Fritz aus dem Düsseldorfer Schaltraum. Nach kurzem Videostudium zeigt der Unparteiische auf den Punkt, Handelfmeter.

Denn: Tschechiens Robin Hranáč bekommt den Ball im eigenen Strafraum an den ausgestreckten Arm.

Kuriosität des Spiels

Fußball, für viele ist es die schönste Nebensache der Welt. Menschen aus ganz Europa tummeln sich aktuell auf den Straßen Deutschlands und feiern ihre Lieblingssportart. Wer kein EM-Ticket ergattern konnte, muss unweigerlich auf sein Smartphone zurückgreifen – so wie ein Fußballfan aus Polen.

Auf seinem Handy-Screen läuft das EM-Spiel zwischen Georgien und Tschechien. Daran ist erstmal nichts kurios. Doch der X-User schaut das Spiel in einer Kirche, er ist auf "einer Hochzeit eines Kollegens", wie es übersetzt heißt.

Ein Moment aus der Kategorie: "Telling me you love soccer, without telling me".

DIE Szene des Spiels

Die Tschechen gehen in Führung, Adam Hložek läuft zur Eckfahne und jubelt in Richtung tschechischer Fans.

Nach einem weiten Einwurf von Coufal herrscht Durcheinander im georgischen Strafraum. Kochorashvili und Dvali stecken sich den Ball zu. Am linken Pfosten lauert Hložek, der den Ball mit seiner Fußspitze auf Mamardashvili lenkt, mitten ins Gesicht. Der Ball prallt vom Valencia-Keeper ab, springt zurück ins Gesicht von Hložek, und dann ins Tor. Beide gehen zu Boden.

Es dauert nur wenige Sekunden, bis Daniel Siebert sich an sein linkes Ohr fasst, der VAR schaltet sich ein: Das Tor zählt nicht. Der Ball prallte von Hložeks Gesicht auf seinen Unterarm, von dort ins Tor.

Wie es für die Teams weitergeht

Beide Mannschaften können nach dem intensiven Duell zunächst einmal durchschnaufen, ehe am Mittwoch der letzte Spieltag der Gruppenphase ansteht. Georgien trifft dann in Gelsenkirchen auf Portugal, Tschechien bekommt es in Hamburg mit der Türkei zu tun. Beide Partien werden um 21 Uhr angepfiffen. Für eine Chance aufs Achtelfinale werden dann sowohl die Georgier als auch die Tschechen einen Sieg benötigen.

Kai Havertz im Porträt: Frau, Gehalt, Karriere und Stiftung

Kai Havertz hat sich in kurzer Zeit von einem der vielversprechendsten Talente im internationalen Fußball zu einem Top-Star entwickelt. Als vielseitiger Offensivspieler beeindruckte er schon in jungen Jahren mit seiner Torgefährlichkeit und Spielintelligenz.

Zur Story