Alles nur inszeniert? Benfica-Fans fahren angeblich ins falsche Frankfurt

18.04.2019, 16:5219.04.2019, 13:07

Die Geschichte von zwei Benfica-Fans, die zum Europa-League-Duell nach Frankfurt am Main wollten, aber in Frankfurt an der Oder landeten, sorgte international für Lacher. Doch ist sie auch wahr?

  • Vor dem Europa League-Rückspiel von Benfica Lissabon hat die vermeintliche Irrfahrt von zwei portugiesischen Fußball-Fans quer durch Deutschland für Belustigung gesorgt. Die beiden jungen Männer hatten auf Instagram ihre Autofahrt über Paris Richtung Frankfurt mit Fotos und Videos dokumentiert.
  • "Wir sind in Frankfurt angekommen", jubelte Álvaro Oliveira auf seinem Account. Das Foto zeigt ihn allerdings vor dem Ortsschild "Frankfurt (O)", also im brandenburgischen Frankfurt (Oder) statt am Main.

Leider das falsche Frankfurt (also für alle, die am Donnerstagabend ein hochklassiges Fußballspiel sehen wollten):

Auf dem Ortsschild steht nämlich klar und deutlich: Frankfurt (O). Also Frankfurt an der Oder – und nicht Frankfurt am Main, wo das Spiel stattfindet.

Zahlreiche Medien berichteten über den angeblichen Irrtum – darunter auch watson. Doch nun sieht es so aus, als sei die angebliche Irrfahrt der Portugiesen gar nicht wirklich passiert.

Mittlerweile gibt es nämlich erhebliche Zweifel an der Geschichte. Auf der von ihm veröffentlichten Reiseroute ist Oliveiras Standort vor der Abfahrt zu erkennen: Es ist Berlin, und nicht wie von ihm behauptet Lissabon.

In den Kommentaren seiner Fotos ist der vermeintliche Alvaro Oliveira zudem mittlerweile als ein portugiesischer Schauspieler identifiziert worden, der in Berlin lebt und arbeitet. Weitere Hinweise: Sein Account wurde erst kurz nach der Auslosung des Duells Eintracht gegen Benfica angelegt, einige seiner Fotos sind bereits mehrere Jahre alt und offensichtlich von anderen Nutzern geklaut.

(as)

Die 7 lustigsten Protest-Banner für den Erhalt von 50+1

1 / 9
Die 7 lustigsten Protest-Banner für den Erhalt von 50+1
quelle: imago sportfotodienst / s.sonntag
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

"Was kostet die Welt, Digger!"

PSG-Abgang: Mbappé macht offenbar Ernst – Mega-Deal abgelehnt

Der Messi-Wechsel von Barcelona nach Paris war bis jetzt wohl die größte Sensation der diesjährigen Transferperiode, doch nun könnte es wohl noch zu weiteren Star-Transfern kommen. Schon am 31. August schließt offiziell das Transfer-Fenster. Höchste Zeit also für letzte Wechsel bei den europäischen Spitzen-Klubs.

Eigentlich sollte der Messi-Wechsel bei PSG zum perfekten Star-Ensemble von Messi, Neymar und Kylian Mbappé führen. Dadurch möchte Paris endlich den langersehnten …

Artikel lesen
Link zum Artikel