FORMULA 1 ETIHAD AIRWAYS ABU DHABI GRAND PRIX 2022 / 19.11.2022, Yas Marina Circuit, Abu Dhabi, FORMULA 1 ETIHAD AIRWAYS ABU DHABI GRAND PRIX 2022 , im Bild Mick Schumacher DEU, Haas F1 Team. *** FORM ...
Mick Schumacher fuhr zwei Saisons in der Formel 1 für das Haas-Team.Bild: www.imago-images.de / imago images
Formel 1

Formel 1: Mick Schumacher sendet besondere Botschaft an seinen Vater

04.01.2023, 07:09

In zwei Monaten beginnt die neue Formel-1-Saison. Mit dem Rennen in Bahrain am ersten März-Wochenende werden die 20 Fahrer starten, ehe sich der F1-Tross über die gesamte Welt bewegt und an insgesamt 23 Strecken haltmachen wird. Mick Schumacher wird in diesem Jahr nicht in einem Stammcockpit sitzen.

Nach zwei Jahren bei Haas ließ das Team den Vertrag mit dem 23-Jährigen auslaufen, auch andere Teams wollten den Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher nicht verpflichten. Aus diesem Grund unterschrieb Schumacher bei Mercedes als Ersatzfahrer.

Schumacher schließt Ausflüge in andere Rennserien aus

Normalerweise ist es nicht unüblich, dass Ersatzfahrer der Formel 1 auch in anderen Rennklassen antreten, wenn es der Saisonplan zulässt. Alex Albon nahm beispielsweise an DTM-Rennen teil, während er Ersatzfahrer für Red Bull war. Gegenüber dem Portal "gpfans" sagte Mick Schumacher allerdings, dass für ihn solche Einsätze nicht infrage kommen: "Ich werde ganz sicher nicht irgendwo anders fahren. Daran bin ich einfach nicht interessiert."

Seine klare Meinung begründet er im Interview damit, dass er das Gefühl für die beste Rennserie bekommen habe und er dann "nichts anderes mehr" wolle. Er fügte an: "Ich werde definitiv im Formel-1-Paddock bleiben." Das heißt wiederum: Schumacher wird hauptsächlich im Simulator und sporadisch bei Trainingseinsätzen sein Können im Formel-1-Boliden zeigen.

Das wiederum passt auch zur Aussage, die er im Anschluss traf: "Ich bin mir zu 99 Prozent sicher, dass ich zu jedem Rennen kommen werde, um einfach da zu sein und mich so zu positionieren, dass ich 2024 zurück auf dem Grid bin."

Nach einem Jahr Pause als Stammfahrer möchte Schumacher demnach 2024 wieder ein festes Cockpit haben und könnte es so wie Nyck de Vries machen. Der Niederländer fuhr in der vergangenen Saison als Ersatzfahrer bei Mercedes und sitzt 2023 für Alpha Tauri am Lenkrad.

Emotionale Nachricht an Vater Michael

Neben den Plänen zu seiner Zukunft veröffentlichte Mick Schumacher aber auch einen Geburtstags-Gruß an seinen Vater. Auf seinem Instagram-Profil postete er ein Bild von sich und seinem Vater aus jüngeren Jahren und ein Bild von Michael Schumacher in einem Rennauto. Dazu schrieb er: "Happy Birthday to the best Dad ever. Love you!" Dem Satz fügte er noch ein Herz-Smiley an.

Dem Herzsmiley schloss sich in den Kommentaren auch Ex-Skistar Lindsey Vonn und der Social-Media-Auftritt vom Mercedes-Team an. In Anbetracht der Emotionalität fragte eine Nutzerin mit einem weinenden Emoji, wer nun gerade auch Zwiebeln schneiden würde.

Themen
FC Bayern: England-Experten streiten über Sabitzer-Transfer – "viertklassiger Panik-Kauf"

Die Bundesliga-Karriere von Marcel Sabitzer war von ständigen Höhen und Tiefen geprägt: In Leipzigs erster Saison im Oberhaus gelang direkt die Vizemeisterschaft (2017) und Sabitzer wurde zu Österreichs Fußballer des Jahres gekrönt. Die darauffolgende Spielzeit war von Verletzungen geprägt (2018), ehe er wieder richtig durchstartete und 2020 sogar Kapitän bei RB wurde.

Zur Story