Formula 1 2021: Abu Dhabi GP YAS MARINA CIRCUIT, UNITED ARAB EMIRATES - DECEMBER 10: Mick Schumacher, Haas F1 during the Abu Dhabi GP at Yas Marina Circuit on Friday December 10, 2021 in Abu Dhabi, Un ...
Mit dem Rennen in Abu Dhabi wird Mick Schumacher vorerst das letzte Mal in der Formel 1 starten.Bild: www.imago-images.de / Andy Hone
Formel 1

Schumacher-Aus bei Haas: Formel-1-Kollegen mit deutlichen Worten

20.11.2022, 08:05

Nach nur zwei Jahren in der Königsklasse des Motorsports ist dieses Kapitel für den 23-jährigen Mick Schumacher schon wieder beendet – zumindest für den Moment. Denn der US-amerikanische Rennstall Haas gab am Donnerstagmorgen seine Entscheidung über das letzte verbleibende Cockpit der Formel 1 für die Saison 2023 bekannt: Nico Hülkenberg wird neuer Stammfahrer neben Kevin Magnussen.

Für Mick Schumacher bedeutet es das vorläufige Aus in der Formel 1. Möglich ist für ihn jetzt nur noch, als Ersatzfahrer in der nächsten Saison zu mitzufahren oder ganz auszusetzen und beispielsweise in die Formel-E oder DTM zu wechseln.

In einem emotionalen Statement meldet sich der Sohn von Michael Schumacher kurz nach der Verkündung der Entscheidung auf Instagram zu Wort – und kündigt sein Comeback an.

"Ich möchte nicht verbergen, dass ich sehr enttäuscht über die Entscheidung bin, unseren Vertrag nicht zu verlängern."
Rennfahrer Mick Schumacher

Schumacher meldet sich mit emotionalem Statement zum F1-Aus

"Dies wird mein letztes Rennen für das Haas F1 Team sein", schreibt der 23-Jährige vor dem Großen Preis von Abu Dhabi am kommenden Wochenende. "Ich möchte nicht verbergen, dass ich sehr enttäuscht über die Entscheidung bin, unseren Vertrag nicht zu verlängern." Dennoch wolle er sich bei Haas und der Ferrari Driver Academy für die Chance bedanken, die er bekommen habe. Dadurch konnte er sowohl sportlich als auch persönlich reifen.

"Es war manchmal holprig, aber ich habe mich stetig verbessert, viel gelernt und weiß jetzt, dass ich einen Platz in der Formel 1 verdiene", schreibt Mick Schumacher weiter. Und kündigt an:

"Das Thema ist für mich alles andere als abgeschlossen. Rückschläge machen mich nur stärker. Mein Feuer brennt für die Formel 1, und ich werde hart darum kämpfen, auf die Startaufstellung zurückzukehren."

Formel-1-Kollegen reagieren mit deutlichen Worten

Diese Worte blieben nicht lange unkommentiert. Schumachers mexikanischer F1-Kollege Sergio Pérez, Stammfahrer bei Red Bull Racing, bestärkte den 23-Jährigen mit den Worten: "Du wirst bald zurück sein!"

Auch der Franzose Esteban Ocon, aktuell mit dem Alpine Team auf Platz 8, prognostizierte Schumacher ein baldiges Comeback. Er schreibt: "Wir wissen alle, dass es nur eine Frage der Zeit ist. Du wirst zurückkommen."

Der ehemalige brasilianische Formel-1-Rennfahrer Felipe Massa gratulierte Mick Schumacher zu seiner "herausragenden Karriere". "Bleib stark und kämpfe hart und du wirst bald zurück sein", kommentiert er unter Schumachers Statement auf Instagram.

2020 Abu Dhabi Post Season Test YAS MARINA CIRCUIT, UNITED ARAB EMIRATES - DECEMBER 15: Mick Schumacher, Haas VF-20 during the Abu Dhabi Post Season Test at Yas Marina Circuit on Tuesday December 15,  ...
Mick Schumacher gab 2020 beim Training in Abu Dhabi sein Formel-1-Debüt. Sein erstes Rennen fuhr er 2021 in Bahrain.Bild: imago images / Motorsport Images

Vom Profi-Fußballer Lukas Podolski gab es zwei Smileys, die einen Bizeps zeigen, also Stärke symbolisieren sollen. Und der ehemalige dänische F1-Rennfahrer Tom Kristensen drückt Schumacher zunächst die Daumen für das anstehende Rennen in Abu Dhabi am kommenden Wochenende und wünscht "alles Gute für die Zukunft."

Mick Schumacher hat im Jahr 2020 im Training in Abu Dhabi sein F1-Debüt gegeben. Mit ebendiesem GP wird er 2022 seine Formel-1-Karriere vorerst auch wieder beenden.

Ginge es nach Markenexperte Christopher Spall, hat Schumacher weder als Ersatzfahrer 2023, noch in der darauffolgenden Saison 2024 eine Chance als deutscher Fahrer. Denn: Die Formel 1 verlagere sich aktuell in die USA, nach Asien und auf die arabische Halbinsel, wie er im Interview mit watson erklärt. Und auch Hülkenberg war demzufolge keine gute Wahl:

"Um die Marke Haas in den Wachstumsmärkten stärker präsent zu machen, wäre nicht ein anderer Deutscher, also Hülkenberg, die logische erste Wahl, sondern ein local hero aus den Schwellenländern."
Themen
So lief der WM-Tag: Argentinien zaubert, Polen zittert sich weiter – Australien sorgt für Sensation
Die WM erlebt ihren 11. Turniertag. Hier erfährst du alles, was du über die heutigen Spiele wissen musst.

In der Gruppe D hat sich Australien gegen Dänemark mit 1:0 durchgesetzt und zieht somit als Gruppenzweiter hinter Frankreich ins Achtelfinale ein. Dänemark, die bei vielen als Geheimfavorit galten, scheidet aus dem Turnier aus.

Zur Story