Sport

Fernando Alonso verlässt die Formel 1 zum Jahresende

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso (37) verlässt die Königsklasse zum Ende dieser Saison nach 18 Jahren. Das teilte sein Rennstall McLaren am Dienstag mit. Offen blieb zunächst, ob der Spanier zuletzt spekuliert 2019 in der Indy-Car-Serie in den USA an den Start gehen wird.

"Mal sehen, was die Zukunft so bringt; es warten neue aufregende Herausforderungen", erklärte der zweimalige Weltmeister.

Alonso hatte in Australien 2001 sein erstes Formel-1-Rennen bestritten. Zuletzt war immer wieder über seinen Ausstieg spekuliert worden. Ein großes Ziel Alonsos ist der Gewinn der Triple Crown. Dieses Kunststück beinhaltet Siege bei den Klassikern Indy500, dem Großen Preis von Monaco in der Formel 1 und in Le Mans. Das Indy500 fehlt dem Spanier noch.

(sg/dpa/afp)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Er hat überhaupt keinen Anspruch": Hoeneß attackiert ter Stegen

Der (Noch)-Bayern-Boss grantelt. Nach dem siegreichen Champions-League-Auftakt gegen Roter Stern Belgrad äußerte sich Uli Hoeneß zum Kampf um die Nummer 1 im deutschen Nationalmannschaftstor zwischen Bayern-Keeper Manuel Neuer und Barcelona-Torhüter Marc-André ter Stegen.

Das passt dem Bayern-Boss Hoeneß jedoch gar nicht. Gegenüber dem Sender Sport1 ärgerte sich der 67-jährige Bayern-Präsident: "Ich finde es einen Witz. Die Münchner Presse finde ich nicht in Ordnung. Die westdeutsche Presse …

Artikel lesen
Link zum Artikel