Sebastian Vettel during the Formula 1 Pirelli GP of Spain, held at the Circuit de Barcelona Catalunya, in Barcelona, on 22th May 2022. -- (Photo by Urbanandsport/NurPhoto)
Formel-1-Star Sebastian Vettel wurde während seiner Reise nach Barcelona bestohlen.Bild: NurPhoto / Urbanandsport
Formel 1

Sebastian Vettel wird überfallen – und nimmt Verfolgungsjagd auf E-Scooter auf

25.05.2022, 13:41

Seine Reise nach Barcelona lief für Formel-1-Rennfahrer Sebastian Vettel alles in allem unerfreulich: Zunächst landete der viermalige Weltmeister beim Grand Prix von Spanien am Wochenende auf Platz elf und verfehlte damit die Punkteränge erneut – und dann wurde der 34-Jährige einen Tag später auch noch bestohlen.

Die katalanische Zeitung "El Periodico" berichtete, dass Vettel am Montag in der Innenstadt von Barcelona seine Tasche geklaut wurde. Der Rennfahrer saß zum Tatzeitpunkt in einem geparkten Auto vor seinem Hotel und die Diebe sollen durch das geöffnete Fenster zugegriffen haben.

"Ich bin Sebastian Vettel, kann ich deinen Roller haben?"

Dabei begangen die Unbekannten einen entscheidenden Fehler: In der Tasche befanden sich Vettels mit GPS ausgestatteten AirPods, die der Rennfahrer ganz einfach per Smartphone orten konnte. Statt die Polizei einzuschalten, schnappte sich der 34-Jährige deshalb geistesgegenwärtig einen E-Roller und beschattete die Täter kurzerhand selbst.

Laut Informationen von "El Periodico" hat Vettel sich den Scooter von einer unbekannten Person auf der Straße ausgeliehen. "Ich bin Sebastian Vettel, kann ich deinen Roller haben?", soll er gesagt haben, bevor die Besitzerin dem Promi ihr Gefährt überlassen hatte.

Rennfahrer nimmt Verfolgungsjagd durch Barcelona auf

Sebastian Vettel verfolgte die Verbrecher durch den Innenstadt-Bezirk El Raval und manövrierte sich dabei durch enge, verwinkelte Gassen. Trotz seiner entschlossenen Reaktion, blieb die Hetzjagd jedoch ohne Erfolg. "Als er seine Kopfhörer fand, stellte er fest, dass alles andere fehlte", erzählte ein Sprecher am Montagnachmittag gegenüber dem Magazin "Motorsport".

Die Täter hatten die AirPods höchstwahrscheinlich in Vettels Tasche gefunden, und gemutmaßt, dass er diese orten würde. Um ihn von der Spur abzubringen, hatten sie die Kopfhörer deshalb weggeworfen und die restlichen Wertgegenstände behalten. "Er war daher nicht in der Lage, seine gestohlene Tasche zu finden."

Fans feiern Vettels skurrile Aktion

Trotzdem ausbleibendem Erfolg, wird Vettel für seine mutige Aktion gefeiert und es werden sogar Memes zu dem Vorfall erstellt.

"Was würden wir nur ohne Sebastian Vettels 'Side Quests' machen, auf denen er die ganze Zeit ist", witzelte ein Twitter-User und machte damit unter anderem Anspielungen auf seinen Roller-Ausflug in Melbourne, für den der Rennfahrer eine Geldstrafe kassierte. Der 34-Jährige war nach seinem Motorproblem mit einem Scooter auf der Strecke an die Box zurückgekehrt. "Er braucht sein eigenes Reality-TV-Format", stimmte eine andere Nutzerin zu.

(fw)

WM 2022: Chaos auf DFB-Pressekonferenz nach Auftakt-Debakel – Hansi Flick genervt

Sie hatten es sich fest vorgenommen: einen Auftaktsieg bei der WM 2022 einfahren. Doch die deutsche Nationalelf scheiterte am Mittwoch mit einem 1:2 an der japanischen Nationalmannschaft.

Zur Story