++ Das Übliche: Der HSV hat seinen Trainer entlassen ++

Der Hamburger SV macht weiter bisher, und hat auch in Liga 2 seinen amtierenden Trainer Christian Titz entlassen. Das teilte der Verein am Dienstagmittag auf Twitter mit. 

Am Wochenende hatten die Hamburger 0:0  gegen den VfL Bochum gespielt. Titz gelobte damals noch Besserung: "Eigentlich wollten wir unsere Fans mit einem Heimsieg belohnen. Natürlich ist die Erwartungshaltung groß. Aber wir werden noch genügend Siege holen." Derzeit steht der HSV in der zweiten Fußball-Bundesliga auf Tabellenplatz 5. 

Grund für den Rauswurf sei das erklärte Ziel des Wiederaufstiegs in die erste Bundesliga. "Es gehört zu unserer Verantwortung, die sportliche Situation sachlich zu analysieren", erklärte Ralf Becker, Sportvorstand des HSV. "Wir sind zu der Erkenntnis gelangt, dass wir leider nicht die angestrebte Entwicklung genommen haben und ein erhöhtes Risiko sehen, dass wir unser Saisonziel verfehlen werden."

(bn/pb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

RB Leipzig an Tanguy Nianzou vom FC Bayern interessiert

Nach dem Abgang von Dayot Upamecano zum FC Bayern München und dem baldigen Wechsel von Ibrahima Konaté zum FC Liverpool wird RB Leipzig seiner Abwehr ein neues Gesicht verpassen müssen.

Neben den bereits offiziellen Neuzugängen Mohamed Simakan (kommt von Racing Straßburg) und Joško Gvardiol (Dinamo Zagreb) ist RB Leipzig offenbar auch an einem Spieler des FC Bayern München interessiert.

Tanguy Nianzou, der mit vollem Namen Tanguy-Austin Nianzou Kouassi heißt, könnte als neuer Innenverteidiger …

Artikel lesen
Link zum Artikel