ARCHIV - 11.10.2022, Polen, Warschau: Fu
Toni Kroos spielt seit 2014 bei Real Madrid und gewann mit den Königlichen viermal die Champions League. Bild: AP / Michal Dyjuk
Fußball International

Toni Kroos enthüllt kuriose Vereins-Liebe: "Hat mir schwere Stunden bereitet"

19.10.2022, 07:48

Real Madrid und Toni Kroos gehören zusammen, wie sonst nur wenig andere Spieler und Klubs. Der 32-Jährige spielt seit acht Jahren für die Königlichen, kam nach dem WM-Titel 2014 aus München. Schon oftmals hat er klargemacht, dass er seine Karriere auch bei Real beenden möchte und danach als Klubbotschafter auftreten könnte.

In der neuen Folge seines Podcasts "Einfach mal Luppen", den er mit seinem Bruder Felix veröffentlicht, enthüllte Toni aber noch eine ganz andere Vereins-Liebe. Während seiner Jugend war Kroos auch Fan vom FSV Mainz 05. In der aktuellen Ausgabe ist bei den Kroos-Brüdern Leipzig-Trainer und Ex-Mainz-Profi Marco Rose zu Gast, weshalb dieses Thema aufkommt.

ARCHIV - 08.10.2022, Rheinland-Pfalz, Mainz: Fußball: Bundesliga, FSV Mainz 05 - RB Leipzig, 9. Spieltag, Mewa Arena. Leipzigs Trainer Marco Rose gestikuliert. (zu dpa: «Leipzig-Trainerin Rose lobt Un ...
Marco Rose ist seit Anfang September 2022 Trainer in Leipzig. Als Profi spielte er neun Jahre in Mainz. Bild: dpa / Torsten Silz

Nach wenigen Minuten kommt das Gespräch der drei auf die aktive Zeit von Rose als Spieler in Mainz. Toni beginnt und räumt ein: "Ich habe dich als aktiven Spieler in Mainz erlebt." Daraufhin unterbricht ihn sein Bruder: "Was haben wir da mitgefiebert."

Kurz später erklärt Toni, der im Norden in Greifswald und Rostock groß geworden ist, wie er Mainz-Fan wurde: "Mainz war damals so ein richtig sympathischer Verein. Ich habe ein paar Jahre richtig mitgefiebert und es war ein paar Mal richtig bitter." Was Kroos meint: Anfang der 2000er Jahre verpassten die Rheinhessen mehrmals knapp den Aufstieg in die Bundesliga. 2003 sogar nur wegen eines Tores nach einem 4:1-Sieg in Braunschweig.

"Ihr habt mit wirklich schwere Stunden bereitet, als ihr nicht aufgestiegen seid. Ich war damals beim Spiel in Braunschweig", gesteht Kroos sogar ein.

Rose erzählt daraufhin eine Anekdote aus dem Teambus nach dem gescheiterten Aufstieg: "Wir haben echt viel geweint, sind in den Bus gestiegen und als wir in Mainz angekommen sind, waren wir gefühlt aufgestiegen. Wir haben gefeiert im Bus – es war grandios."

"Ich weiß nicht, ob ich mich nochmal als Cheftrainer so zeitig entscheide oder ob ich die Gespräche auf Eis lege."
Marco Rose über Kritik an seinem Wechsel zum BVB

Neben der Zeit als Spieler sprechen die drei aber auch über Roses Trainerjob. Besonders der Wechsel von Gladbach 2021 zu Borussia Dortmund wird thematisiert. Rose hatte seine Entscheidung damals im Februar – also fast ein halbes Jahr bevor er Gladbach verließ – bekannt gemacht. Im Anschluss verlor sein Team sieben Spiele in Folge, weshalb der Wechsel besonders bei den Fans auf Kritik stieß.

Im Gespräch mit den Kroos-Brüdern räumt Rose daher auch ein: "Ich weiß nicht, ob ich mich nochmal als Cheftrainer irgendwann so zeitig entscheide oder ob ich die Gespräche auf Eis lege."

Nach dem Podcast-Gespräch sehen sich zumindest Toni Kroos und Marco Rose bald wieder. In der Champions League am kommenden Dienstag muss Real Madrid nach Leipzig, um im fünften Gruppenspiel gegen RB anzutreten. Mit einem Schmunzeln verrät Kroos dazu: "Ich hätte nichts dagegen, wenn wir beide in der Gruppe weiterkommen."

Nicht alles am Fußball-Winter ist schlecht: Schaut euch die Frauen an

Die zurecht von Kritik überflutete Weltmeisterschaft in Katar ist für die Truppe von Hansi Flick vorbei, bevor sie richtig begonnen hatte. Nur zwölf Tage lang durfte über Aufstellungen und Auswechslungen diskutiert werden. Nur zwölf Tage lang durfte Deutschland im Club der Großen mitspielen. Aus in der Gruppenphase – schon wieder. Bereits beim Turnier 2018 in Russland hatte sich ein Muster aufgetan: Nicht bissig genug spielt diese Mannschaft auf, defensiv zu instabil. Und wieso wird er nicht gefunden, dieser Führungsspieler, den es beim spektakulären Erfolg von 2014 zur Genüge gab? Hach, die gute alte Zeit.

Zur Story