Sport
Photo Marco Alpozzi/LaPresse January 06, 2020 Turin, Italy soccer Juventus vs Cagliari - Italian Football Championship League A TIM 2019/2020 - Allianz Stadium In the pic: Cristiano Ronaldo Juventus F.C. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xMarcoxAlpozzi/LaPressex

Cristiano Ronaldo hat eine neue Frisur – und offenbar ein Faible für Oldschool-Technik. bild: imago images/la presse

Cristiano Ronaldos neuer Style: Die Fans spotten über ein kleines Detail

Ein neues Jahrzehnt ist angebrochen. Cristiano Ronaldo startet mit einem Hattrick in die 20er Jahre – und er lässt aus der Mode gekommenes wieder aufleben.

Juventus Turin feierte am Montag einen 4:0-Erfolg in der Serie A gegen Cagliari Calcio. Im Mittelpunkt stand einmal mehr Cristiano Ronaldo, sportlich wie modisch. Der 34-jährige Portugiese, neuerdings mit Zöpfchen unterwegs, erzielte im Spiel gegen die Sarden seinen allerersten Dreierpack für Juve. Italiens Presse hob das "Tor-Feuerwerk" des Angreifers mit neuer "Samurai-Frisur" prompt auf die Titelseiten.

Auf dem Platz zeigte sich CR7 also gewohnt extrovertiert – anschließend war er aber ganz bescheiden: "Nicht meine Tore zählen, sondern die Mannschaft", sagte er, aber es sei "ein fantastisches Gefühl, 2020 auf diese Weise zu beginnen."

Cristiano Ronaldo trägt Ipod Shuffle zum Anzug

Dieses Tüpfelchen Bescheidenheit, mit der er seine Extravaganz garniert, drückte er auch schon mit seinem Outfit vor dem Spiel bei Ankunft im Stadion aus: Mit einem einfachen Ipod Shuffle zweiter Generation, den er sich an die Krawatte seines Ausgehanzugs geclippt hatte, trat er vor die Fans der Bianconeri.

Ein Gerät, das mittlerweile ab 20 Euro zu haben ist, das nur Zufallswiedergabe kann, passt eigentlich so gar nicht zu Ronaldo: Der verdient über 30 Millionen Euro im Jahr (und das ist nur sein Fixgehalt ohne Werbeverträge) und überlässt, was sein Training betrifft, nichts dem Zufall.

Guck, das erste Bild zeigt CR7 mit Ipod Shuffle an der Krawatte:

Entsprechend fielen auch die Reaktionen der Fußballfans im Internet aus, viele spotteten über CR7s veralteten Ipod, der zwischen 2010 und 2017 auf dem Markt war.

"Es ist 2020 und Cristiano läuft noch mit Ipod Shuffle und Kabel-Kopfhörern herum?"

"Der verdient 500k pro Woche und hat einen Ipod Shuffle..."

"Midlife Crisis?"

Manch anderer Nutzer ist sich hingegen sicher, dass das Gerät jetzt ein Revival erleben wird: "Ab jetzt wird der Ipod Shuffle der Trend des Jahres sein".

Vielleicht erlebt ja auch Cristiano Ronaldo mit seinen 34 Jahren nochmal ein kleines Revival. Denn so wenig Ipod Shuffle und Cristiano Ronaldo auch gemeinsam haben mögen, in einer Sache ähneln sie sich doch: Beide sind offenbar immer noch nicht aus der Mode gekommen – und die Akkulaufzeit ist unschlagbar.

(as)

12 dramatische Finals der Champions League

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Analyse

Messi zu Bayern? Sorry Fans, ein Transfer nach München ist absolut unrealistisch

Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen. Ein unpersönliches "Burofax", ein Online-Einschreiben, bei dem die staatliche Post den Inhalt gewährleistet, hatte das "verdorbene Ende" ("El Mundo") einer zwei Jahrzehnte währenden Ära mit 33 Titeln und 633 Toren eingeleitet. "Die Bombe ist explodiert", titelte die spanische Zeitung "Marca", auch Konkurrenzblatt "Sport" schlug einen martialischen Ton an: "Totaler Krieg."

Über seine Anwälte ließ der sechsmalige Weltfußballer dem FC Barcelona …

Artikel lesen
Link zum Artikel