Sport
Bild

Da kann man ruhig mal klatschen: Zlatan Ibrahimovic verliert seine WM-Wette gegen David Beckham. Bild: imago sportfotodienst

Ibrahimovic meldet sich per Video bei Beckham – wegen Wettschulden

Er ist eben ein Ehrenmann: Schwedens Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic hält Wort und begibt sich wegen einer verlorenen Wette gegen David Beckham auf eine "unangenehme" Reise nach London.

In einem Video, das die BBC veröffentlichte, sagte der 36-Jährige:

"David, ich habe verloren. Ich komme im England-Trikot nach Wembley und esse Fish and Chips. Das ist okay für mich. Ich freue mich auf das Spiel."

Das ganze Video:

Dahinter steckt eine Wette

Ibrahimovic und Beckham hatten vor dem WM-Viertelfinale zwischen Schweden und England auf den Sieger gewettet. Weil Beckhams Engländer 2:0 gewannen, muss Ibrahimovic nun ein Länderspiel der Engländer im ungewohnten Shirt besuchen und das typisch britische Essen verzehren.

Dabei hatte Ibrahimovic die Wette selbst angeboten. Vor dem WM-Viertelfinale schrieb er zunächst auf Twitter:

"Yo, David Beckham, wenn England gewinnt, gebe ich dir ein Abendessen, wo auch immer aus, aber wenn Schweden gewinnt, kaufst du mir bei Ikea, was auch immer ich will, okay?"

Beckham, der früher bei Ibrahimovics jetzigem Klub Los Angeles Galaxy in der nordamerikanischen Major League Soccer spielte, antwortete prompt: "Wenn Schweden gewinnt, werde ich persönlich mit dir zu Ikea fahren und dir kaufen, was auch immer du für deine neue Villa in L.A. brauchst", schrieb der 43-Jährige bei Instagram. Als Wetteinsatz im Falle einer schwedischen Niederlage schlug er dann Ibrahimovics Reise nach London vor.

Dumm gelaufen, könnte man denken. Dabei ist die ganze Aktion wieder einmal ein königlicher Marketing-Gag von König Zlatan. Er weiß eben wie es läuft. 

Ibra schlägt Beckham in Sachen Länderspielen:

Beckham, lange Zeit Kapitän der Three Lions, spielte von 1996 bis 2010 in der englischen Nationalmannschaft und absolvierte 115 Länderspiele (17 Tore). Eine Partie mehr hat Ibrahimovic für sein Land auf dem Konto, ist mit 62 Treffern Rekordtorschütze der Skandinavier. 2016 war er nach dem Vorrunden-Aus bei der EURO in Frankreich aus der Nationalmannschaft zurückgetreten.

(bn/sid)

So grandios sieht die WM in Pixel-Optik aus

Neuer fasst die historische Niederlage gegen Spanien in einem Wort zusammen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Länderspiel-Jahr 2020 mit der höchsten Niederlage seit 89 Jahren beendet. Und so bitter wie das klingt, war es auch.

Die Spanier waren den Deutschen in allen Punkten überlegen: Ballsicherheit, Spielfreude, Angriffslust. Scheinbar mühelos überwanden der überragende Torres und seine Mitspieler die deutsche Abwehr ein ums andere Mal, nutzten haarsträubende Fehler gnadenlos aus.

Einer, der unter der eklatanten Abwehrschwäche besonders zu leiden hatte, …

Artikel lesen
Link zum Artikel