Fussball, Herren, Deutschland, DFB-Pokal, Saison 22/23, 1. Runde, Rhein Energie Stadion K
Ryan Gravenberch ist mit seinen aktuellen Einsatzzeiten beim FC Bayern unzufrieden. Bild: www.imago-images.de / imago images

Bayern-Star Gravenberch beschwert sich erneut über Einsatzzeiten

19.10.2022, 16:24

Im Sommer kam Ryan Gravenberch mit großen Vorschusslorbeeren nach München. Mit gerade einmal 19 Jahren spielte der zentrale Mittelfeldspieler bereits eine wichtige Rolle bei Ajax Amsterdam. Er sollte in diese auch langsam beim FC Bayern hineinwachsen, die Münchner zahlten eine Ablöse von 18,5 Millionen Euro für ihn.

Doch bisher ist davon nicht ganz so viel zu sehen. Der Niederländer durfte lediglich in der ersten Pokalrunde gegen Viktoria Köln und im Champions-League-Heimspiel gegen Viktoria Pilsen von Beginn an spielen.

An Joshua Kimmich, den soliden Marcel Sabitzer und Leon Goretzka, der sich nach seiner Knieverletzung immer mehr seiner Topform annähert, kommt Gravenberch aktuell nicht vorbei. Lediglich 46 Minuten spielte er in den vergangenen sieben Bundesligaspielen.

Das sorgt besonders mit Blick auf die anstehende WM für reichlich Frust beim mittlerweile 20-jährigen Niederländer.

Gravenberch sieht WM-Teilnahme in Katar in Gefahr

"Die Situation ist nicht einfach für mich, natürlich will ich spielen", sagte er der Münchner "Abendzeitung". Schon im September meckerte Gravenberch in einem Interview bei ESPN über die mangelnden Einsatzzeiten beim Rekordmeister.

"Du willst spielen, aber der Trainer wählt andere Spieler. Ich habe das zu akzeptieren, doch es ist schwierig", erklärte er damals.

In seinen Einsätzen konnte Gravenberch mit Torgefahr und guten Balleroberungen zwar auf sich aufmerksam machen, doch Trainer Julian Nagelsmann noch nicht nachhaltig von sich überzeugen. "Ich kenne natürlich meine Qualität, aber es ist, wie es ist. Bayern ist ein großer Klub mit vielen guten Spielern."

Nagelsmann fordert Geduld von Gravenberch

So mahnte auch der Bayern-Coach seinen Mittelfeldstrategen zu Geduld. "Er weiß, an welchen Stellschrauben er drehen muss, um stabiler in die Struktur zu passen."

Zudem fügte er hinzu: "Aber ich verstehe das ganze Drama nicht. Das ist Bayern München, einer der größten Klubs in Europa mit einem sehr guten Kader."

Während der Saisonvorbereitung beeindruckte er bereits das Trainerteam und auch Mitspieler. Joshua Kimmich sagte beispielsweise: "Der verliert fast keinen Ball, der wird uns viel Freude bereiten." Doch besonders seine defensiven Qualitäten sollen aktuell noch das größte Hindernis sein, das ihn davon abhält, im internen Konkurrenzkampf an Sabitzer, Goretzka und Kimmich vorbeizuziehen.

Vor dem Training, begruesst Trainer Julian Nagelsmann seine Spieler per Handschlag. Hier mit 38 Ryan Gravenberch Fussball / Abschlusstraining des FC Bayern Muenchen vor dem UEFA Champions League-Grupp ...
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann klatscht mit Ryan Gravenberch ab. Bild: www.imago-images.de / imago images

Deshalb gibt sich Gravenberch nicht auf. "Ich muss geduldig bleiben", sagte er gegenüber der "Abendzeitung". Und vielleicht kommt seine Chance schon am Mittwochabend im DFB-Pokal gegen den FC Augsburg (20.45 Uhr).

Nach Formel-1-Aus: Ex-F1-Fahrer rechnet mit Mick Schumacher ab

Für Mick Schumacher ist die diesjährige Formel-1-Saison mit einer Enttäuschung zu Ende gegangen: Im November hatte sein bisheriger Rennstall Haas bekannt gegeben, dass der Vertrag mit Schumacher nicht verlängert werden würde. Statt Schumacher wird Nico Hülkenberg als Fahrer in das US-Team aufgenommen. Der 23-jährige Schumacher steht nun für die kommende Saison ohne Stamm-Cockpit da. Der Schweizer Formel-1-Kommentator und ehemaliger Rennfahrer Marc Surer findet deswegen harte Worte für Mick Schumacher.

Zur Story