2 Spiele, 3 Tore: Bei Marco Richter läuft es derzeit.
2 Spiele, 3 Tore: Bei Marco Richter läuft es derzeit.
Bild: imago images / Insidefoto

Ramos-Tattoo und Ex-Faulenzer: 3 Fakten zu U21-Überflieger Marco Richter

20.06.2019, 22:5120.06.2019, 23:02

Schon wieder gewonnen: Die deutsche U21-Nationalmannschaft gewinnt das zweite Spiel gegen Serbien mit 6:1 und festigt den ersten Platz in Gruppe B. Einer fiel (neben Dreierpacker Luca Waldschmidt) wieder besonders auf: Mit zwei Toren beim 3:1-Auftaktsieg gegen Dänemark und einem Tor beim Erfolg gegen Serbien ist Marco Richter jetzt schon die Entdeckung dieser U21-EM und lässt das deutsche Team mit seinen Toren von der Titelverteidigung träumen.

Dabei zählte Richter vor dem Turnier nicht gerade als einer der Topstars dieser EM. Marco Richter erzielte erst bei dieser EM seine überhaupt ersten Tore in einem Junioren-Länderspiel. Bis zur U20 spielte Richter in gar keiner deutschen Nachwuchs-Auswahl. "Ich war in solchen Teams nie groß gefragt", erklärte der Stürmer nach dem Erfolg gegen Dänemark. Auch sonst ist der 21-jährige Straßenfußballer eher ein Spätstarter.

3 Fakten über den Stürmer des FC Augsburg:

Spielte beim FC Bayern München

Eigentlich wollte der Stürmer aus dem bayerisch-schwäbischen Städtchen Friedberg im Osten von Augsburg beim großen FC Bayern groß durchstarten. Immerhin acht Jahre spielte er in der Jugend des Rekordmeisters, doch dann der Wechsel zurück in die Heimat. Der Offensivspieler wechselte 2012 im Alter von 14 Jahren in die Nachwuchsabteilung des FC Augsburg, um mehr Spielzeit zu erhalten.

Goalgetter unter sich: Marco Richter und Luca Waldschmidt.
Goalgetter unter sich: Marco Richter und Luca Waldschmidt.
Bild: imago images / ULMER Pressebildagentur

In München hatten sie Richter den Durchbruch nicht zugetraut – auch wegen seines nicht immer professionellen Verhaltens.

Vom Faulpelz zum Profi

Dass Richter sich in der Jugend bei den Bayern nicht durchsetzen konnte und auch in der Bundesliga erst in dieser Saison den Durchbruch schaffte, lag vor allem an seiner mangelnden Einstellung. Aus der macht er mittlerweile selbst keinen Hehl.

Als Spieler in der U23 des FCA musste er einmal in ungewaschenen Klamotten spielen. Das war eine Strafe des Zeugwarts, weil Richter sein Trikot nicht in die Trikottasche gelegt hatte. Er drückte sich auch gerne mal vor Fitnesseinheiten. Und er begann angeblich erst bei den Profis damit, regelmäßig vor dem Training zu frühstücken. Das tat er zuvor nicht, damit er zehn Minuten länger schlafen konnte. ("Süddeutsche Zeitung")

Richter traf vergangene Saison für den FCA viermal in 25 Spielen.
Richter traf vergangene Saison für den FCA viermal in 25 Spielen.
Bild: imago images / DeFodi

"Ich hatte früher den Eindruck, dass Marco abends auch mal etwas isst, was nicht ganz so optimal ist", erklärte U21-Trainer Kuntz dem "Spiegel". "Er hat das aber geändert." Seit ungefähr einem halben Jahr arbeitet er unter anderem mit einem Ernährungsberater zusammen. Diesen Wandel lobt auch sein Nationalcoach: "In Augsburg hat er überragend gespielt, er hat an seiner körperlichen Fitness gearbeitet. Das war nicht leicht, das weiß ich", so Kuntz. ("Schwäbische")

Ramos-Tattoo

Wie die "Bild"-Zeitung schrieb, ist er Fan von Sergio Ramos. Im Nacken ließ er sich ein ähnliches Tattoo wie der Real-Verteidiger stechen: Ein Kreuz mit Engelsflügeln.

Dazu kommen Tattoos auf dem linken Armen mit den Initialen seiner Familie – und ein Spruch auf seinen Rippen: "Du schaffst es nicht nach oben, wenn du Regeln folgst", steht da auf Englisch. Ein Lebensmotto für den Bolzplatzjungen, der eben kein aalglattes Produkt eines Nachwuchsleistungszentrum ist.

Bild: imago images / kolbert-press

Genau das liebt Trainer Kuntz an ihm: "Bei Marco ist das Intuitive extrem ausgeprägt", so der Coach über seinen Schützling und führte das weiter aus: "Bolzplatz-Mentalität heißt für mich: Du kommst nach Hause, die Mutter sagt, du sollst was essen, das machst du widerwillig und schnell. Dann sagst du der Mutter noch schnell, dass du die Hausaufgaben heute Abend machst. Du hast den Ball unter dem Arm, machst einen leichten Sprint zum Bolzplatz, und freust dich, dass deine Kumpels da sind. Und dann spielst du einfach Fußball, wie es dir gefällt, weil du einfach Spaß daran hast und dieses Spiel liebst." Und so einer ist Marco Richter.

(bn)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

1 / 23
10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten
quelle: imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Interview

Neuers Urlaubsvideo aus Kroatien: "Thompson ist viel schlimmer als Frei:Wild"

Ein Video von Manuel Neuer kursiert seit Sonntag im Internet. Es zeigt den 34-jährigen Kapitän des FC Bayern München, wie er im Kroatien-Urlaub gemeinsam mit anderen Männern das Lied "Lijepa li si" ("Du bist schön") von Marko Perković schmettert, eine Ode an das kleine Land am Adriatischen Meer.

Das Video soll in einer Strandbar in Dubrovnik entstanden sein, mit dabei war auch Neuers Torwarttrainer und langjähriger Freund Toni Tapalovic.

Sonne, Bier, Schifferklavier und Gesang: Was nach einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel