Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Luca Waldschmidt of Germany celebrates after scoring a goal Trieste 20-06-2019 Stadio Nereo Rocco Football UEFA Under 21 Championship Italy 2019 Group Stage - Final Tournament Group B Germany - Serbia Photo Cesare Purini / Insidefoto PUBLICATIONxNOTxINxITA CesarexPurini

Läuft bei Luca. Bild: imago images / Insidefoto / cesare purini

Luca Waldschmidt brilliert bei der U21-EM – und der HSV bekommt wieder nur Häme ab

Ein feines Lupfertor gegen Dänemark, ein Dreierpack gegen Serbien, ein Fernschuss in den Winkel gegen Österreich. Drei Spiele, fünf Tore: Luca Waldschmidt vom SC Freiburg zeigt bei der U21-Europameisterschaft in Italien gerade sein ganzes Können, er steht sicher schon in einigen Notizbüchern internationaler Scouts.

Der 23-Jährige macht bei der U21-EM einfach da weiter, wo er in der Bundesliga aufgehört hat. Die vergangene Saison war für den gebürtigen Siegener der Durchbruch. In 30 Spielen traf er neun Mal, bereitete drei Tore vor.

Luca Waldschmidt: Aber da war mal was mit dem HSV...

Dass es bei Waldschmidt so gut läuft, war aber nicht immer so. Vor seinem Wechsel nach Freiburg verbrachte der bei Eintracht Frankfurt ausgebildete Stürmer zwei Jahre beim Hamburger SV. In 38 Spielen gelangen ihm dort nur drei Tore. Unangefochtener Stammspieler war er beim HSV nie.

Beim Ex-Dino lief's nicht so gut, jetzt zeigt er der ganzen Welt, was er drauf hat. Ein altbekanntes HSV-Muster, das natürlich schon all diejenigen auf den Plan gerufen hat, die den Verein gerne mit Hohn und Spott übergießen.

Auf Twitter findet man unter dem Suchbegriff "Waldschmidt" allerhand hämische und ironische Reaktionen – auch von entnervten HSV-Fans, die es einfach nicht fassen können, dass sich Talente anscheinend überall entwickeln, außer bei ihrem Club:

Waldschmidt ist nämlich nicht der einzige Ex-Hamburger, der gerade bei der U21-EM brilliert...

Schon witzig, wenn es nicht so traurig wäre.

"Da war ja was..."

"Dieser Waldschmidt wäre doch einer für den HSV"

Wie? Der war mal bei uns?

"Man kann was werden, wenn man den HSV rechtzeitig verlässt"

So kann man es auch sehen.

Besser hätten wir es nicht sagen können.

(as)

Auch hier ist der HSV dabei:

Fußball für Dummies, erklärt von einem Dummie

Play Icon

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Griezmann!? 10 Transfer-Gerüchte zum FC Bayern – gerankt nach Absurdität

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Finale mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Mario Balotelli schließt Wette mit Barbesitzer – und verzockt sich

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

11-Jähriger baut Bundesliga-Stadien aus Lego – das ist sein neuestes Werder-Werk

Wenn man an Legosteine denkt, dann kommen einem schnell "Star Wars" oder "Lego Technik" in den Kopf. Fußballstadien kommen da nur wenigen Lego-Architekten in den Sinn. Einer von ihnen ist Joe Bryant. Der Elfjährige aus dem englischen Crawley liebt Fußball – und Lego. Doch der leidenschaftliche Fan von Ipswich Town hat ein besonderes Faible: Deutsche Stadien.

Schon acht Stadien aus der Bundesliga hat Joe aus Legosteinen nachgebaut. Der FSV Mainz 05, der 1. FC Köln und der FC Schalke luden ihn …

Artikel lesen
Link zum Artikel