PAOK-Party am Ostersonntag.
PAOK-Party am Ostersonntag.Bild: reuters

PAOK Saloniki wird erstmals seit 34 Jahren Meister – und die Ultras drehen völlig ab

22.04.2019, 13:5922.04.2019, 14:05

Es war der Anlass für eine richtig fette (Pyro)-Party: Der griechische Fußballklub PAOK Saloniki hat sich am Ostersonntag in der Super League den ersten Meistertitel seit 34 Jahren gesichert.

  • Am vorletzten Spieltag setzte sich das Team aus der Hafenstadt Thessaloniki 5:0 (2:0) gegen Levadiakos durch und liegt damit uneinholbare fünf Punkte vor Verfolger Olympiakos Piräus.
  • Nach etlichen Skandalen in der Vorsaison war PAOK mit zwei Punkten Abzug in die Saison gestartet und blieb in 29 Saisonspielen ungeschlagen (25 Siege, vier Remis).

Später durften dann auch die Spieler den Pokal in den Himmel recken.

Bild: X03131

In seiner 93-jährigen Geschichte war es der insgesamt neunte nationale Titel (dreimal Meister, sechsmal Pokalsieger) für das Team von Trainer Razvan Lucescu und der erste für eine Mannschaft außerhalb Athens seit 31 Jahren (zuletzt AE Larisa 1987/88).

Eine Stadt komplett in Rot – Tausende Fans strömten am Abend mit Fanfaren, Fahnen und eben jeder Menge Pyro die Straßen. Bis in die Morgenstunde feierten fast 100.000 PAOK-Fans den Triumph ihrer Mannschaft.

(pb/afp)

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

1 / 9
Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt
quelle: ipol / gianni congiu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Nach Corona-Infektion von Kimmich – Sportpsychologe warnt: "Kann dafür sorgen, dass das Team wacklig wird"

Zuerst wollte sich Joshua Kimmich nicht impfen lassen, dann vielleicht doch – aber bevor er soweit war, hat er sich nun also mit Corona infiziert. Mediziner würden wohl sagen, dass es eine Frage der Zeit gewesen sei.

Zur Story