Der BVB-Star Erling Haaland wird von beinahe allen europäischen Top-Klubs umworben.
Der BVB-Star Erling Haaland wird von beinahe allen europäischen Top-Klubs umworben.
Bild: imago images / Gladys Chai von der Laage

Werben um Haaland: Dieser Top-Klub zieht Angebot zurück

12.10.2021, 07:40

Der BVB-Star Erling Haaland wird schwer umworben: Beinahe jeder europäische Top-Klub hat Interesse an dem Stürmer angemeldet. In einem Interview mit der spanischen Sportzeitung "Mundo Deportivo" am Samstag zieht sich ein Manager jetzt aus den Verhandlungen zurück. Der Grund: Fehlende Finanzmittel.

Laut dem Bericht kündigte der Vize-Chef des FC Barcelona Rafa Yuste an, nicht weiter um Haaland zu werben. "Ich sehe die Unterzeichnung von Haaland jetzt nicht", sagte er.

Der Vizepräsident kritisiert die Strategie seines Klubs

Yuste sagte, er wolle zuerst die "Trümmer" seines Klubs aufzuräumen und ein solides Fundament zu bauen, bevor man sich um die Verpflichtung weiterer Top-Spieler kümmere. "Wir konzentrieren uns zuerst darauf, dieses Haus zu stabilisieren"

"Es war katastrophal, dass sie Spieler gekauft haben, ohne zu wissen, ob sie dafür bezahlen konnten", sagte er mit Blick auf die Strategie seines Klubs in der Vergangenheit.

Der FC Barcelona ist aufgrund hochpreisiger Einkäufe zutiefst verschuldet und steht vor einer ungewissen Zukunft. "Bis zum nächsten Sommer werden wir sehen, wie die Situation ist und was wir uns für Neuverpflichtungen leisten können", kündigte Yuste an. Er hat seinen Posten als "Erster Vizepräsident Sport" beim FC Barcelona im März dieses Jahres unter dem neuen Vereinspräsidenten Joan Laporta bezogen.

Für Haaland bleiben noch andere Optionen

"Ich sehe die Verpflichtung von Haaland derzeit nicht", sagte er der spanischen Zeitung, aber er betonte die sportliche Qualität des Dortmunders.

"Haaland ist einer der besten der Welt", sagte der Barca-Funktionär und fügte hinzu: "Wir wollen immer die besten haben". Der BVB-Spieler hätte also gut in die Strategie des spanischen Klubs gepasst, aber die schlechten Finanzen machen einen Einkauf unmöglich.

Das heißt für Haaland zwar, dass er nicht zu den Katalanen wechseln kann, aber ihm stehen dennoch genug Optionen offen. Top-Klubs wie FC Chelsea, Manchester City, FC Bayern München, Real Madrid oder Paris Saint-Germain gelten weiterhin als mögliche Vertragspartner für den Borussen.

Haalands Vertrag beim BVB läuft noch bis zum Jahr 2024.

(lfr)

Themen

Harte Vorwürfe gegen Lena Meyer-Landrut: "Du solltest dich schämen"

Erst kürzlich überraschte Lena Meyer-Landrut ihre Fans. Sie löschte plötzlich alle ihre Fotos auf ihrem Instagram-Kanal. Doch das war nur eine Vorbereitung auf ihren neuen Content, denn nach einer zweijährigen Pause meldete sich die Sängerin mit guten Neuigkeiten zurück: Am 21. Mai veröffentlichte die 30-Jährige ihre neue Single "Confident" und erfüllte damit den Wunsch ihrer Fans, die sich nach neuer Musik sehnten.

Nur wenige Tage später postete sie bereits ein neues Foto, auf dem wohl das …

Artikel lesen
Link zum Artikel