6 Details aus dem Trailer der BVB-Doku, die euch nicht aufgefallen sind

Fußball ist Unterhaltung. Und wenn der Fußball ein Unterhaltungsprodukt sein möchte, dann sollte es einen Blick hinter die Kulissen zulassen. Das haben Vereine wie Manchester City oder Juventus Turin verstanden und Dokumentationen in Auftrag gegeben, die die Fans mit in die Kabine nehmen. Bisher war die für Anhänger deutscher Vereine immer noch Tabuzone.

Vor einiger Zeit hat Amazon Prime die vierteilige Dokumentation "Inside Borussia Dortmund" in Auftrag gegeben. Regie übernahm Aljoscha Pause, der bereits "Being Mario Götze" für DAZN drehte. Die Doku startet ab dem 16. August. Laut "Bild"-Informationen soll Amazon 5 Millionen Euro hingeblättert haben, um die Rechte für die exklusiven Einblicke zu bekommen.

Nun ist auch ein Trailer erschienen, der einen sehr tiefen Blick durchs Schlüsselloch in das schwarzgelbe Mannschaftsgefüge der letzten Saison verspricht.

Trailer: "Inside Borussia Dortmund"

abspielen

Video: YouTube/Prime Video DE

Wir haben uns den Trailer noch einmal genau angeschaut und einige Details entdeckt.

Julian Weigl benutzt in der Kabine keine kinderfreundliche Sprache

Bild

Screenshot: youtube/prime video de

Wir möchten alle gerne wissen, was in einer Kabine passiert, wenn die erste Halbzeit grottenschlecht gespielt wurde und die Nerven blank liegen. Im Falle des BVB stürmt Julian Weigl in die Umkleide, reißt sich das Trikot vom Leib und schreit in die Richtung von Axel Witsel: "Keine Eier, Mann. Wir spielen wie die kleinen Kinder!"

Wir sind gespannt, um welches Spiel es ging.

Auf der Taktik-Tafel stehen die Körpergrößen der Gegenspieler

Bild

Co-Trainer Manfred Stefes bespricht die Aufstellung von Gegner TSG Hoffenheim. screenshot: youtube/prime video de

Die Kamera ist anscheinend auch bei den Taktik-Besprechungen dabei. Interessant ist, dass auf der Taktik-Tafel des Gegners unter den Namen und Rückennummern der Spieler auch ihre Körpergröße eingeblendet ist.

Witsel und Reus haben ihren eigenen Handshake

Bild

screenshot: youtube/prime video de

Wahrscheinlich haben einige der blutjungen BVB-Spieler ihren eigenen Handshake. Doch auch die Routiniers sind dabei: Solche Handschlag-Kombinationen sind ein Zeichen dafür, dass man sich sehr gut versteht. Marco Reus und Axel Witsel scheinen ein gutes Verhältnis zu haben.

Nach dem Spiel werden Smoothies getrunken

Bild

screenshot: youtube/prime video de

In einer Szene wird der etwa bedröppelte Paco Alcacer nach dem Spiel gegen Hoffenheim gezeigt, das der BVB nach 3:0-Führung noch aus der Hand gab. Auf dem Tisch in der Mitte warten rund 20 volle Becher einer Berliner Smoothie-Marke auf die Spieler. Nach dem Spiel werden Smoothies getrunken.

Selbst die Müllbeutel im Signal-Iduna-Park sind gelb

Bild

screenshot: youtube/prime video de

Logikfrage: Müssten die Müllbeutel im Stadion des BVB nicht königsblau sein?

Die Spieler besitzen fast nur Taschen von Luxusmarken

Bild

screenshot: youtube/prime video de

Fußballer haben eine sehr innige Beziehung zu ihrer Tasche. Und da Profifußballer sich mit ihrem Gehalt die teuersten Taschen leisten können, ist die BVB-Kabine voller Luxus-Marken wie MCM, Gucci oder Louis Vuitton. Nicht, dass mal eine Tasche verloren geht.

Bild

screenshot: youtube/prime video de

Bild

screenshot: youtube/prime video de

(tl)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

1 / 23
10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten
quelle: imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

EM-News – Queen übersendet vor EM-Finale "beste Wünsche" an das Nationalteam

Dieser Newsblog wird nicht mehr aktualisiert. Hier geht es zu unserem neuesten News-Ticker rund um das EM-Finale.

Seit 55 Jahren haben sie es nicht mehr geschafft: Die englische Nationalmannschaft steht im Endspiel eines internationalen Turniers. Und dann auch noch im heimischen Londoner Wembley-Stadion. Leicht wird ihnen der Sieg aber nicht gemacht, denn die euphorisch aufspielenden Italiener lassen sicher nichts unversucht. Am Sonntagabend kommt es in London zum Kampf um Europas Krone.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel