Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
10.04.2019, xfux, Fussball Europa League 1/4 Finale, Eintracht Frankfurt Ankunft am Flughafen in Lissabon, wispor, emspor, v.l. Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt) Lissabon *** 10 04 2019 xfux Football Europa League 1 4 Final Eintracht Frankfurt Arrival at Lisbon airport wispor emspor v l Makoto Hasebe Eintracht Frankfurt Lisbon

Like a boss. Bild: imago/Jan Huebner/Ulrich

Jovic? Rebic? Nein! Warum ein alter Mann aus Japan der heimliche Star der Eintracht ist

Kein Saisontor, keine einzige Torvorlage, der älteste Profi im Kader von Eintracht Frankfurt. Auf den ersten Blick scheint Makoto Hasebe kein besonderer Spieler zu sein. Aber es lohnt ein zweiter, ein genauerer Blick auf den Japaner von Eintracht Frankfurt. Hasebe könnte im Rückspiel gegen Benfica Lissabon am Donnerstagabend (21 Uhr auf RTL und DAZN) einer der entscheidenden Spieler werden.

Mit 35 Jahren hat man als Fußballer eigentlich den sportlichen Zenit schon längst überschritten. Bei den meisten Spielern klappern und knirschen ab Mitte 30 Knochen und Gelenke, die jungen, flinken Spieler rennen einem davon.

Bild

Bei der WM in Russland führte Makoto Hasebe Japan als Kapitän an. Er absolvierte in seiner Karriere 114 Länderspiele. Bild: imago/itar-tass/Valery Sharifulin

Bei Makoto Hasebe scheint das noch lange nicht der Fall zu sein. Der Japaner erlebt bei Eintracht Frankfurt gerade seinen zweiten Frühling. Er stand in der Bundesliga 23 von 29 möglichen Partien auf dem Platz, in der Euro League absolvierte er bisher alle Partien der SGE. In der Winterpause wählte ihn das Fachmagazin "Kicker" zum besten Innenverteidiger der Bundesliga.

Hasebe, der Musterprofi

Darüber hinaus ist Hasebe Asiens amtierender "Internationaler Fußballer des Jahres" – und nicht etwa Tottenhams Superstar Heung-min Son oder Dortmund-Leihgabe Shinji Kagawa. Im Dezember verlängerte er seinen Vertrag in Frankfurt, wo er seit 2014 unter Vertrag steht, nochmal bis Sommer 2020.

Sportvorstand Fredi Bobic sagte damals entzückt: "Er hat großen Anteil daran, dass wir mit einer stabilen Defensive agieren. Er ist nicht nur als Spieler, sondern auch als Typ für die Mannschaft sehr wichtig. Makoto ist das, was ich als einen Musterprofi bezeichnen würde."

"Makoto ist das, was ich als einen Musterprofi bezeichnen würde."

Fredi Bobic über Makoto Hasebe

Für den ehemaligen Nationalspieler der "Blue Samurai" läuft's einfach. Doch zwischen all den jungen Wilden, den Jovics, Rebics, Hallers und Da Costas geht der Japaner fast ein bisschen unter.

Hasebe, der Libero

Dabei ist er derjenige, der wahrscheinlich den größten Anteil daran hat, dass Frankfurt nach Bayern und Leipzig die wenigsten Gegentore der gesamten Liga kassiert hat. Hasebe spielt ruhig, abgeklärt, schnörkellos. Er ist der Spieler, den jeder Trainer gerne in seinem Team hat: Der Unauffällige, der viele kleine Dinge richtig macht.

Damals in Wolfsburg, wo er 2009 deutscher Meister wurde, und auch in Nürnberg spielte er noch bevorzugt auf der rechten Außenbahn oder im defensiven Mittelfeld. Mittlerweile ist Hasebe die Verbindungsschraube im Frankfurter Abwehrverbund, im defensiven Zentrum spielt er eine Art Libero.

Bild

2009 feierte Hasebe mit dem VfL Wolfsburg die deutsche Meisterschaft. bild: imago sportfotodienst

Auf die Frage, warum er sich auf dieser Position so wohlfühlt und so gut spielt, sagte er in einem Interview auf der Club-Webseite vor dem Hinspiel gegen Benfica bescheiden: "Meine Aufgabe ist es abzuräumen und ein bisschen Spielaufbau zu machen. Das ist nicht so schwierig für mich."

Und weiter:

"Auf dieser Position ist antizipieren und das Timing enorm wichtig. Das ist gut für mich."

Makoto Hasebe eintracht.de

Gegen Benfica Lissabon muss die Eintracht im heimischen Stadion einen 2:4-Rückstand aufholen und sollte sich kein Gegentor einfangen. Hasebe ist also wieder voll gefragt, den Laden mit seiner Erfahrung, seiner Antizipation hinten zusammenzuhalten.

Für offensive Power und defensive Entlastung müssen andere sorgen. Die Jovics, Rebics, Da Costas. Denen gibt Hasebe übrigens auch die "Schuld" dafür, dass er in seinem hohen Alter nochmal so aufblüht: "Dafür, dass ich meine Leistungen so bringen kann, muss ich mich bei meinen Mitspielern bedanken. Sie laufen und kämpfen ohne Ende." Aber die sind ja auch noch jung...

(as/mit dpa)

Belgiens Stars trösten tapfere Japaner

Fußball für Dummies, erklärt von einem Dummie

Play Icon

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Vokuhila bis Tiger: Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Link zum Artikel

So geht's weiter: Das muss passieren, damit der BVB noch Meister wird

Link zum Artikel

Weil wir nicht genug kriegen: Diese 11 bösen Memes muss der HSV jetzt einfach ertragen

Link zum Artikel

BVB bittet Eintracht um Hilfe im Titelrennen – und die reagiert cool

Link zum Artikel

Minute 79: Wildfremde umarmen mich – So habe ich das Liverpool-Wunder im Stadion erlebt

Link zum Artikel

The Greek Freak – vom Athener Sonnenbrillen-Verkäufer zum weltbesten Basketballer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

7 Momente von gestern beweisen, dass die Eintracht die geilsten Fans Deutschlands hat

Es gab früher mal so eine Regel: "International musst du zu den deutschen Vereinen halten." Besonders bei Champions-League-Spielen des FC Bayern weigerten sich viele Fans anderer Vereine jedoch diese Regel zu befolgen. Am Donnerstagabend brauchte es keine Aufforderung, gefühlt drückte ganz Deutschland Eintracht Frankfurt die Daumen.

Die Sympathien halfen der Eintracht im Kampf ums Finale am Ende aber nicht viel: Nach dem 1:1 im Hinspiel verlor die SGE beim FC Chelsea das Rückspiel im …

Artikel lesen
Link zum Artikel