Dayot Upamecano wird ab dem Sommer beim FC Bayern spielen.
Dayot Upamecano wird ab dem Sommer beim FC Bayern spielen.
Bild: imago images / Sven Sonntag

"Meine Mutter sagte 'Nein'": Darum lehnte Leipzig-Star ein Angebot des FC Bayern ab

03.05.2021, 12:1503.05.2021, 12:40

Im Sommer wird Dayot Upamencano dank einer Ausstiegsklausel für 42,5 Millionen Euro von RB Leipzig zum FC Bayern München wechseln. Dass der 22-jährige Franzose nicht schon viel früher in München landete, lag vor allem am Veto seiner Mutter.

Vor rund sechs Jahren spielte der Innenverteidiger noch in der U-19-Mannschaft des FC Valenciennes. Damals hatte der FC Bayern bereits Interesse an einer Verpflichtung, doch stattdessen folgte er dem Rat seiner Mutter und ging zunächst zu RB Salzburg.

"Ich wollte auf dem kürzesten Weg nach oben, aber meine Mutter sagte: Nein, sammle erst einmal Erfahrung, dann kannst du das große Ding immer noch machen", erzählt der Nationalspieler im Interview mit dem "Kicker".

Schlussendlich überzeugte Ex-RB-Direktor Ralf Rangnick Upamecano zu einem Wechsel nach Salzburg. "Sein Besuch bei uns, als er mich unbedingt holen wollte, war der wichtigste Moment meiner Karriere", erklärt er.

Upamecano einer der besten Innenverteidiger Deutschlands.
Upamecano einer der besten Innenverteidiger Deutschlands.
Bild: www.imago-images.de / ['Roger Petzsche', 'via www.imago-images.de']

Upamecano bereut Entscheidung nicht

Rückblickend betrachtet bereut Upamecano seine Entscheidung keineswegs. "Mein bisheriger Weg war der richtige. Ich glaube, dass es sich ausgezahlt hat, dass ich in Liefering, Salzburg und Leipzig meine Erfahrungen machen und mich schrittweise auf einem immer höheren Niveau durchsetzen konnte."

In Leipzig entwickelte sich Upamecano in den vergangenen beiden Jahren zu einem der besten Innenverteidiger Deutschlands. Einen großen Anteil daran hatte auch Trainer Julian Nagelsmann. Ich habe große Fortschritte unter ihm gemacht, vor allem im taktischen Bereich hat er mir sehr geholfen", lobte der 22-Jährige seinen neuen und alten Coach. "Ich kann ihn nur loben und mich glücklich schätzen, weiter mit ihm arbeiten zu dürfen."

Denn wie der Defensivmann wird Julian Nagelsmann im Sommer ebenfalls zum FC Bayern wechseln. "Das war nicht vorhersehbar, als ich mich im Februar für den Wechsel entschied. Aber nichtsdestotrotz ist es natürlich schön, weil ich seine Spielphilosophie und seine Art kenne."

Obwohl es auch Anfragen von anderen Vereinen gab, war Upamecano klar, dass er in Deutschland bleiben und nach München wechseln möchte. "Mir gefällt es hier, das Niveau der Spiele, die Fans, die Stadien."

(lgr)

Bayern-Legende Gerd Müller ist tot

Fußball-Legende Gerd Müller ist tot. Der frühere Torjäger des FC Bayern und Ex-Nationalspieler sei "am frühen Sonntagmorgen im Alter von 75 Jahren gestorben", teilte der Rekordmeister aus München mit.

FC Bayern-Präsident Herbert Hainer äußert sich auf der Webseite des Rekordmeisters zum Tod von Müller: "Heute ist ein trauriger, schwarzer Tag für den FC Bayern und all seine Fans. Gerd Müller war der größte Stürmer, den es je gegeben hat – und ein feiner Mensch, eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel