Sport
Arjen ROBBEN (Bayern Muenchen) arbeitet an seinem Comeback und kann schon wieder lachen. Aktion,Einzelbild,angeschnittenes Einzelmotiv,Halbfigur,halbe Figur. Training FC Bayern Muenchen Fussball 1. Bundesliga,Saison 2018/2019, am 15.04.2019 in Muenchen. *** Arjen ROBBEN Bayern Muenchen working on his comeback and can laugh again action single picture cut single motif half figure training FC Bayern Muenchen football 1 Bundesliga season 2018 2019 on 15 04 2019 in Munich

Zu einem Comeback auf dem Trainingsplatz – wie hier in der vergangenen Saison – kam es aber nicht. Bild: imago images/frank hoermann

Ex-Star Robben trainiert mit FC Bayern – er hat besonderes Ziel

"Huch, wer ist denn da wieder zurück?", dürften sich einige Stars des FC Bayern gedacht haben, als sie beim Cyber-Training der Münchener auf den Bildschirm der Video-Konferenz geschaut haben. Der Rekordmeister begrüßte den Ex-Profi beim interaktiven Mannschaftstraining von zu Hause: Arjen Robben.

Der 36-Jährige, der im vergangenen Sommer seine Karriere beendet hatte, nimmt seit Freitag beim Cyber-Training der Münchener teil. Das berichten "Sport1" und "Bild". Demnach wolle sich die Klub-Legende, die zwischen 2009 und 2019 über 300 Partien für die Münchener absolvierte, in dieser Woche täglich zur Video-Einheit auf den Fahrrad-Ergometern und der Gymnastik-Matte zuschalten lassen.

Arjen Robben trainiert beim FC Bayern für Marathon

Robben sei laut Medienberichten trotz seines Karriereendes vor fast einem Jahr topfit. Dies habe laut "Sport1" einen besonderen Hintergrund: Der ehemalige Nationalspieler der Niederlande wappne sich für ein besonderes Ziel fernab des grünen Rasens. Demnach trainiere der ehrgeizige Robben aktuell für einen Marathon.

Robben ist schon der zweite Ex-Star, der sich derzeit im Homeoffice per Liveschalte beim FC Bayern München fit hält. Vergangene Woche überraschte Bastian Schweinsteiger seine Ex-Kollegen bei der Videoübertragung.

Der langjährige Bayern-Profi hatte ebenfalls seine Karriere beendet und leistete seinen früheren Teamkollegen bei einer von Holger Broich geleiteten Fitness-Einheit in der vergangenen Woche Gesellschaft. Die Münchener luden ein Video davon öffentlichkeitswirksam auf ihren Social-Media-Kanälen hoch.

Schweinsteiger und Müller scherzen beim Training des FC Bayern

In dem Clip fragte Cheftrainer Hansi Flick überrascht: "Wer ist denn das?" Als er Schweinsteiger, mit dem der Ex-Co-Trainer der deutschen Nationalelf 2014 in Brasilien Weltmeister wurde, erkannte, musste er lauthals loslachen. Zur besonderen Freude der zusehenden Bayern-Fans neckten sich Schweinsteiger und der andere Ur-Bayer Thomas Müller während der Einheit gegenseitig.

"Nicht dein Ernst, Thomas! Was machst du denn für eine Übung?", stichelte Schweinsteiger in Richtung Müller. Am Ende der Einheit fragte der 35-Jährige, der zuletzt für Chicago Fire in der Major League Soccer unter Vertrag stand, völlig durchgeschwitzt: "Das war ja wohl nicht alles?" Fitnesscoach Broich konterte lachend: "Dafür siehst du aber ganz schön kaputt aus, Basti."

Die Fans dürften sich wohl auch über solche Videoclips mit Arjen Robben freuen. Wir bleiben gespannt.

(bn)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fußballmagazin kürt beste Torhüter der Welt – Neuer nicht Bundesliga-Spitze

Manuel Neuer ist einer der besten Torhüter des vergangenen Jahrzehnts. Von 2013 bis 2016 kürte ihn die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) vier Mal in Folge zum Welttorhüter des Jahres. Laut Bayern Münchens Hansi Flick ist der 34-Jährige auch im Jahr 2020 immer noch der beste Torhüter der Welt.

Das renommierte englische Fußballmagazin "Four Four Two" sieht das etwas anders. In dessen Ranking der zehn besten Torhüter des Planeten schaffte es Neuer bloß auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel