Der alte und neue Welttrainer: Jürgen Klopp.
Der alte und neue Welttrainer: Jürgen Klopp.Bild: ap / Valeriano Di Domenico

Jürgen Klopp erneut zum Fifa-Welttrainer des Jahres gewählt

17.12.2020, 19:4118.12.2020, 08:15

Jürgen Klopp hat Bayern Münchens Triple-Coach Hansi Flick ausgestochen und ist bei der Gala "The Best" von Fußball-Weltverband Fifa erneut zum Welttrainer des Jahres gewählt worden. Der 53-Jährige hatte den FC Liverpool zur ersten englischen Meisterschaft seit 30 Jahren geführt. Neben Vorjahressieger Klopp und Flick kam Marcelo Bielsa (Premier-League-Aufstieg mit Leeds United) in die Top 3.

"Ich muss so vielen Leuten danken, am meisten meinen Trainern. Wenn ich geahnt hätte, dass ich gewinne, wären sie jetzt alle hier", sagte Klopp, der verblüfft wirkte über die virtuelle Ehrung in Zürich, zu der er wie Flick und Bielsa live zugeschaltet war.

Vor Klopp hatten bereits Bundestrainer Joachim Löw im Jahr des WM-Triumphs 2014 sowie der erste Münchner Triple-Coach Jupp Heynckes 2013 den Trainer-Titel abgeräumt. Die Wahl wurde 2010 erstmals durchgeführt.

Als bester Coach einer Frauen-Mannschaft wurde wie im Jahr des EM-Sieges 2017 die niederländische Nationaltrainerin Sarina Wiegman ausgezeichnet. Sie setzte sich gegen die Engländerin Emma Hayes (FC Chelsea) und den Franzosen Jean-Luc Vasseur von Champions-League-Sieger Olympique Lyon durch.

(om/sid)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Interesse von diversen Top-Klubs an BVB-Star: Bellingham günstiger als gedacht

Eigentlich hat sich das Transferfenster gerade erst geschlossen, dennoch wird aktuell immer noch über einen anstehenden Verkauf von Jude Bellingham spekuliert. Innerhalb von zwei Jahren beim BVB hat sich der Marktwert des Mittelfeldstars mehr als verdreifacht und liegt jetzt bei etwa 90 Millionen Euro. Für Sommer 2023 wurde seine Ablösesumme jedoch deutlich höher eingeschätzt – bis jetzt.

Zur Story