Michael Ballack war beim Champions-League-Achtelfinale des FC Bayern gegen RB Salzburg Experte bei Amazon Prime.
Michael Ballack war beim Champions-League-Achtelfinale des FC Bayern gegen RB Salzburg Experte bei Amazon Prime.Bild: dpa / Sven Hoppe

"Nicht ganz einfach": Michael Ballack sieht ein Problem bei Lewandowski-Vertragsverlängerung

08.03.2022, 23:45

Mit 40 Toren in bisher 35 Pflichtspielen spielt Robert Lewandowski wieder eine herausragende Saison und ist die offensive Lebensversicherung des FC Bayern München.

Doch noch immer ist unklar, ob der Pole auch über den kommenden Sommer hinaus in München bleiben wird. Die Bayern-Bosse beteuern immer wieder, wie gern sie mit ihm verlängern würden.

"Lewy weiß von mir und vom Klub auch, dass wir ihn behalten wollen", macht Julian Nagelsmann deutlich.

Doch Gespräche oder auch nur einen Termin mit seinem Berater habe es noch nicht gegeben.

"Ich bin an den Gesprächen nicht beteiligt und mache die Termine auch nicht", sagte Bayern-Coach Julian Nagelsmann vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen RB Salzburg am Dienstag bei Amazon Prime.

Der 34-jährige Trainer erzählte jedoch auch, dass er häufig mit dem Angreifer spricht und ihn immer wieder in seine Überlegungen einbezieht. "Ich will, dass er sich auf dem Feld wohlfühlt", sagte er.

Ein Punkt, der laut Amazon-Experte Matthias Sammer enorm wichtig ist. "Solchen Spielern ist die Wertschätzung ganz wichtig." Laut des ehemaligen Sportvorstands des FC Bayern sei die Beziehungsebene zunächst immer wichtiger als die inhaltliche Ebene. Da das gegeben sei, ist er sicher, dass "Bayern das regeln wird."

Ballack sieht Lewandowski-Alter als einziges Problem

Doch sein Experten-Kollege Michael Ballack macht auch deutlich, dass Lewandowski ein Weltklassespieler sei, "aber eben in dem Alter", sagte er über den Angreifer, der im Sommer 34 Jahre alt wird.

"So eine Verlängerung musst du planen und auch stemmen können. Aber du musst auch perspektivisch planen und ein Zeichen setzen damit, in welche Richtung auch immer. Und das ist nicht ganz einfach."

Denn bei einer Verlängerung würden die Bayern Geld in die Hand nehmen, das man für einen Neuzugang mit mehr Zukunftsperspektive ausgeben könnte.

"Die Entscheidung gilt es abzuwiegen. Es ist eine sehr hohe Verantwortung für den Klub."

Der ehemalige Mittelfeldstar des FC Bayern glaubt aber nicht, dass die ungeklärte Situation Auswirkungen auf seine weiteren Leistungen haben wird. "Er ist ein erfahrener Spieler, der damit umgehen kann."

(lgr)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wie RB Leipzig den deutschen Fußball vor eine Zerreißprobe stellt
In seiner wöchentlichen Kolumne schreibt der Fanforscher Harald Lange exklusiv auf watson über die Dinge, die Fußball-Deutschland aktuell bewegen.

Der FC Teutonia Ottensen feiert am 30. August gegen RB Leipzig das größte Pflichtspiel seiner traditionsreichen Vereinsgeschichte. Es geht in die erste Runde des DFB-Pokals. Das Spiel findet auf exponierter Bühne statt, denn es wird vom ZDF live übertragen. Der Außenseiter aus Hamburg spielt schließlich gegen den Titelverteidiger der letzten Saison.

Zur Story