Fussball 1. Bundesliga Saison 2021/2022 Testspiel in Villingen 1. FC Koeln - FC Bayern Muenchen 17.07.2021 JUBEL FC Bayern Muenchen; Teamjubel; Chris Richards, Josip Stanisic, Omar Richards, Eric Maxi ...
Beim Testspiel gegen den 1. FC Köln im Herbst 2021 liefen Omar Richards (Nr. 3) und Joshua Zirkzee (Nr. 14) noch gemeinsam beim FC Bayern auf.Bild: Pressebildagentur ULMER / Markus Ulmer

FC Bayern: Talent kurz vor Transfer – doch Lewandowski könnte Problem darstellen

14.06.2022, 12:22

Während andere Vereine sich gegen Saisonende nach und nach aus dem Abstiegskampf verabschiedet hatten, hielt der VfB Stuttgart den Kampf um Platz 15 bis zum Schluss spannend. Am letzten Spieltag schafften die Schwaben die Rettung erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit, als Kapitän Wataru Endo mit einem Kopfball-Tor doch noch den Klassenerhalt sicherte und stattdessen Hertha BSC in die Relegation schickte.

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo (l-r), Stuttgarts Sasa Kalajdzic und Tiago Barreiros de Melo Tomas jubeln nach dem Tor zum 2:1 durch Endo.
Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo, Sasa Kalajdžić und Tiago Tomás (v.l.) bejubeln das klassensichernde 2:1 durch Endo.Bild: dpa / Tom Weller

Für Endo war es der vierte Saisontreffer. Kurios: Hinter "Top-Scorer" Sasa Kalajdžić mit 6 Treffern ist der defensive Mittelfeldspieler Endo damit der zweitbeste Torschütze der Mannschaft.

Zirkzee überzeugt beim RSC Anderlecht, dritte Leihe in Folge?

Kalajdžić wird inzwischen von Bayern und dem BVB umworben, außer ihm stehen beim VfB ganze vier Mittelstürmer im Kader: Allerdings fallen Tiago Tomás, Wahid Faghir, Alexis Tibidi und Mohames Sankoh allesamt in die Kategorie U20. Erfahrung sucht man unter ihnen vergeblich, ebenso wie sportliche Konstanz. Lediglich der von Sporting Lissabon ausgeliehene Tiago Tomás konnte dieses Jahr mit vier Toren in 14 Spielen auf sich aufmerksam machen.

Im kommenden Jahr bräuchte Stuttgart einen weiteren Stürmer bei einem Kalajdžić-Abgang: Wie der "Kicker" berichtet, wird in Stuttgart eine Verpflichtung des 21-jährigen Joshua Zirkzee diskutiert. Nach ersten Einsätzen in der Bundesliga beim FC Bayern und einer kurzen erfolglosen Leihe beim AC Parma wurde der Niederländer im letzten Herbst erneut verliehen, diesmal zum RSC Anderlecht. Dort schlug er direkt ein, erzielte in 32 Ligaspielen 15 Tore, acht weitere legte er auf. Die Belgier würden ihn wohl gerne halten, laut "Kicker" scheitert das jedoch an deren finanziellen Mitteln.

Allerdings hat Zirkzee mit seinen Leistungen auch im Ausland Begehrlichkeiten geweckt: Medienberichten zufolge sollen auch Ajax Amsterdam und Fenerbahçe Istanbul auf ihn aufmerksam geworden sein. Ob ihn die Bayern zum dritten Mal in Folge verleihen wollen, ist ohnehin fraglich. Dass man sowohl Parma als auch Anderlecht eine Kauf-Klausel eingeräumt hat, deutet darauf hin, dass die Bayern-Bosse ihm den Durchbruch an der Säbener Straße nicht mehr wirklich zutrauen. Bis 2023 hat Zirkzee noch einen Vertrag beim FCB, eine erneute Leihe würde also eine Vertragsverlängerung voraussetzen. Ob die Bayern dazu bereit wären, soll laut "Kicker" maßgeblich von einem potenziellen Lewandowski-Transfer im Sommer abhängen.

Tauschen Bayern und Stuttgart die Außenverteidiger?

Ebenfalls beim VfB auf dem Zettel steht laut "Kicker" Bayerns Abwehr-Talent Omar Richards. Der 24-jährige Engländer kam letztes Jahr ablösefrei vom FC Reading, wurde wettbewerbsübergreifend 17-mal eingesetzt, konnte jedoch nicht überzeugen. Dem Fachmagazin zufolge ist Richards einer jener Ergänzungspieler, für die der FCB derzeit einen Abnehmer sucht.

Borna Sosa (l.) bei einem Länderspiel im Zweikampf mit Österreichs Konrad Laimer.
Borna Sosa (l.) bei einem Länderspiel im Zweikampf mit Österreichs Konrad Laimer.Bild: imago images / imago images

In Stuttgart könnte er die Lücke von Borna Sosa füllen. Der kroatische Außenverteidiger zählte in der abgelaufenen Saison zu den Leistungsträgern beim VfB. Inzwischen wird er Medienberichten zufolge von halb Europa umworben, u.a. von Chelsea, Juve, Barca und ManUnited. Der kroatischen Zeitung "Jutarnji list" zufolge sind jedoch Bayern und der BVB Favoriten auf die Verpflichtung des 24-Jährigen. Eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro steht im Raum, im Falle eines Tauschs könnte Bayern einen Teil dieser Summe mit Omar Richards verrechnen.

(kpk)

WM 2022: Zuschauer lachen über Outfit-Detail von TV-Expertin Tabea Kemme

Neben dem gewohnten WM-Programm auf den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF können Fußballfans die Weltmeisterschaft in Katar auch bei MagentaTV verfolgen. Neben den Spielen bietet der Streamingdienst auch ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Sportjournalist:innen wie Johannes B. Kerner und Expert:innen wie zum Beispiel Michael Ballack.

Zur Story