Sport
GER, 1 FBL, TSG 1899 Hoffenheim vs Borussia Dortmund / 22.09.2018, wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim, GER, 1 FBL, TSG 1899 Hoffenheim vs Borussia Dortmund, DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. im Bild: Marco Reus ( 11, Borussia Dortmund), Nico Schulz (TSG 1899 Hoffenheim 16) *** 1 FBL TSG 1899 Hoffenheim vs Borussia Dortmund 22 09 2018 Wirsol Rhein Neckar Arena Sinsheim GER 1 FBL TSG 1899 Hoffenheim vs Borussia Dortmund DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPH AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO pictured Marco Reus 11 Borussia Dortmund Nico Schulz TSG 1899 Hoffenheim 16 nordphotox/xFabisch nordphoto00100

Laufen kommende Saison beide in Gelb auf: Marco Reus (gelb) und Nico Schulz (blau). Bild: imago sportfotodienst

"BVB kauft die Liga kaputt" – die besten Reaktionen auf die BVB-Transferoffensive

Der Samstag tat weh. Der BVB hatte noch ein bisschen Hoffnung auf die Meisterschaft, doch der FC Bayern zerstörte auch die letzten Träume. Jetzt hält es der Vizemeister wie jeder von uns: Er ging los zum Frustshoppen. Und wie.

Am Dienstag tütete der BVB den Transfer des Hoffenheimers Nico Schulz ein – für kolportierte 27 Millionen Euro. Am Mittwoch folgte Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach – verkündet mit einem lustigen Video. Und aller guten Dinge sind offenbar drei: Nun soll auch Nationalspieler Julian Brandt kommen. Laut "Bild" wird der 23-Jährige seinen Verein Bayer Leverkusen fix im Sommer verlassen und in Dortmund anheuern. Der BVB soll sich Brandt für die vergleichbar läppische Ausstiegsklausel von 25 Millionen Euro holen. Noch in dieser Woche werde der Mittelfeldspieler zum Medizin-Check beim BVB erwartet, berichtete das Blatt am Dienstag.

Und wie das nun mal so ist, wenn der Vierte, Fünfte und Neunte der Tabelle seine besten Spieler für einen direkten Konkurrenten abgeben muss, fällt dem BVB natürlich schnell sein eigener Hilfeschrei auf die Füße: "Die kaufen doch die Liga kaputt", warfen die BVB-Fans dem FC Bayern nach Transfers von Götze, Lewandowski und Hummels in den vergangenen Jahren vor. Das Internet rechnet nun natürlich heftig ab – und mit Transferlisten auch nach.

Shoppingqueen Borussia...

Nein Nico, nicht Martin.

Besonders gerne bei der Konkurrenz...

Erinnert uns doch an jemanden...

"Nein du" – "Nein du"

Es folgten mehr Listen als bei der Europawahl:

Und jede Menge Analysen:

Aber am Ende ist es halt so wie immer:

(bn)

Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Regisseur der BVB-Doku verrät, was in der Kabine passierte und warum Reus ihn beeindruckte

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Löw nominiert Kader – und der beste deutsche Stürmer ist wieder nicht dabei

Link zum Artikel

Nur 5 Bayern-Tore, aber 6 Scorer-Punkte: Lewandowski führt "unmögliche" Statistik

Link zum Artikel

FC Bayern verzockt sich bei Timo Werner – dabei soll alles schon klar gewesen sein

Link zum Artikel

Ibrahimovic zerstörte van der Vaart und wurde mit einem Tor zum Weltstar

Link zum Artikel

Lachnummer Salihamidzic? So schneidet er im Vergleich zu seinen Vorgängern ab

Link zum Artikel

Diese deutschen Stadien gibt es bei FIFA 20 – vier aus der 2. Liga sind auch mit dabei

Link zum Artikel

Unions Neven Subotic fährt nach dem Spiel mit der S-Bahn nach Hause – nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Darum feiern die BVB-Fans Schmelzer als "Man of the Match" – obwohl er nicht spielte

"Wer wird deutscher Meister? BVB Borussia!", sangen die tausenden BVB-Fans im Berliner Olympiastadion am Samstagabend. Beinah das halbe Rund hatten sie in Schwarz-Gelb getaucht. Sie alle träumten nach dem 3:2-Last-Minute-Sieg gegen Hertha weiter von der Meisterschaft – und erklärten einen Ersatzspieler zum "Man of the Match". Was sich abstrus anhört, ist eine sehr feinfühlige Analyse.

Während im Stadion die BVB-Anhänger das ganze Team bejubelten, feierten die BVB-Fans in den sozialen …

Artikel lesen
Link zum Artikel