Sport
Bild

Bald Teamkollegen: Thorgan Hazard und Manuel Akanj. Bild: www.imago-images.de

"Ich packe meine Kiste" – BVB verkündet mit lustigem Video den Transfer von Hazard

Der BVB shoppt und shoppt und shoppt. Jetzt ist der nächste Transfer fix: Borussia Dortmund verpflichtet zur Saison 2019/2020 Mittelfeldspieler Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach. Der 26-jährige Offensivspieler unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2024 datierten Vertrag beim BVB. Hazard soll die Offensive weiter stärken: Der belgische Nationalspieler erzielte in der vergangenen Saison in 35 Pflichtspielen für Mönchengladbach 13 Tore und bereitete zwölf Treffer vor.

Hazard erklärte auf der Webseite des BVB: "Ich bin dankbar für fünf tolle Jahre bei Borussia Mönchengladbach und sehr schöne Erinnerungen. Jetzt war genau der richtige Zeitpunkt, um den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen. Ich bin stolz, für Borussia Dortmund spielen zu dürfen. Das ist ein Top-Verein mit unfassbaren Fans."

Und den Abschied aus Gladbach ließ er filmisch für den BVB aufnehmen: Unter dem Motto "Ich packe meine Kiste und nehme mit..." postete der BVB ein Video, in dem der Belgier seine Sachen für die neue Heimat im Pott packte.

Was er so dabei hat:

Auch sonst hat der BVB einiges getan auf dem Transfermarkt. Während der FC Bayern noch nicht mal Urlaub hat, shoppte der BVB fleißig. Nach der Einigung mit Nationalspieler Nico Schulz vom Ligakonkurrenten TSG 1899 Hoffenheim ist die erste Verstärkung für die kommende Saison perfekt. Der 26 Jahre alte Linksverteidiger unterschrieb beim achtmaligen deutschen Meister einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc sagte:

"Genau wie die deutsche Fußball-Nationalmannschaft werden wir von seiner Physis, seinem Tempo und seiner extremen Dynamik sehr profitieren. Ein Spieler wie er mit seinem Kampfgeist und seiner Erfolgsgier tut jeder Mannschaft gut."

Auch der Transfer von Julian Brandt steht vor dem Vollzug. Der deutsche Nationalspieler wird Bayer Leverkusen der "Bild"- Zeitung zufolge im Sommer verlassen und wohl zum Vizemeister wechseln. Demnach hat der 23-Jährige seine Ausstiegsklausel aus dem bis 2021 laufenden Vertrag gezogen. Dortmund müsste 25 Millionen Euro blechen. Noch in dieser Woche werde der Mittelfeldspieler zum Medizin-Check beim BVB erwartet, berichtete das Blatt am Dienstag.

(bn mit dpa/sid)

Das machen die deutschen Nationalspieler der WM 2006 heute

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Frechheit! Sauerei!" – Hier flippt Lothar Matthäus legendär im Fernsehen aus

19. November 1994. Der FC Bayern München strauchelt: Im Sommer scheitert der Meister gegen Amateure im Pokal, in der Liga dümpelt man im Mittelfeld herum. Doch Lothar Matthäus, Samuel Kuffour, Giovanni Trapattoni und Franz Beckenbauer sorgen nach einem turbulenten 2:2 beim KSC für einen Saisonhöhepunkt – zumindest für Nicht-Bayern-Fans.

Die Ausraster von Lothar Matthäus sind legendär. Insbesondere als Trainer hat er sich mit einigen Aussetzern und nicht gerade überzeugendem Englisch in unser …

Artikel lesen
Link zum Artikel