Sport
Players of Inter Milan celebrate after scoring against Juventus F.C. during the 2019 International Champions Cup football tournament in Nanjing city, east China s Jiangsu province, 24 July 2019. Juventus beat arch rivals Inter Milan through a thrilling penalty shootout to go 5-4 on aggregate in the International Champions Cup here on Wednesday after they played out a 1-1 draw in regular time. Juventus beat Inter Milan in International Champions Cup PUBLICATIONxINxGERxAUTxSUIxONLY 716559927012491270

Inter Mailand zeigte gegen Juventus seine Spielstärke. Bild: www.imago-images.de

Inter Mailand zeigt, wie man die neue Abstoß-Regel perfekt nutzt

Neue Saison, neues Glück, neue Regeln. Wie zu jeder neuen Spielzeit werden Veränderungen an der Mechanik des Spiels vorgenommen, um den Fußball interessanter zu machen.

Besonders gewiefte Trainer und Mannschaften überlegen sich, solche Änderungen für sich zu nutzen. So auch Trainer-Fuchs Antonio Conte und sein Team Inter Mailand.

Die "Nerazzurri" zeigten nämlich, wie man die neue Abstoß-Regel für sich nutzen kann. Zur Erinnerung: Bei der neuen Abstoß-Regel dürfen die eigenen Feldspieler den Ball im eigenen Strafraum annehmen. Dabei müssen die gegnerischen Spieler außerhalb des Strafraums bleiben.

Wie man mit der neuen Abstoß-Regel blitzschnell aus der Defensive in die Offensive kommen kann, zeigte Inter beim International Champions Cup gegen Juventus Turin im chinesischen Nanjing (5:4 nach Elfmeterschießen).

Hier die Szene:

Juventus presst in dieser Situation extrem hoch, die Inter-Verteidiger spielen sich im Strafraum den Ball gemächlich zu, bis sie nach außen passen und der Ball in vier extrem schnellen Direktpässen zu einer aussichtsreichen Situation führt.

Besonders spielstarke Teams dürften also von dieser Regel profitieren, indem sie die verteidigende Mannschaft noch mehr locken können, um sie dann auszuhebeln.

(tl)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Statement der Bayern-Fans: Südkurve fordert, dass Doro Bär den Verein verlassen soll

Im Topspiel der Bundesliga zwischen Bayern München und RB Leipzig sind keine Tore gefallen, das Spiel am Sonntagabend endete 0:0. Die ganz großen sportlichen Ausrufzeichen sind in der Spitzenpartie ausgeblieben.

Umso größer war dafür ein Ausrufezeichen, das Bayern-Fans in der Südkurve setzten.

Auf einem großen Banner, gut sichtbar rechts hinter dem Tor platziert, forderten sie in der ersten Halbzeit: "Die Problem-Bärin zum Abschuss freigeben. Schleich di (bayerisch für "dich", d. Red.) aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel