Fussball 1. Bundesliga Saison 2021/2022 20. Spieltag TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 22.01.2022 Erling Haaland (Borussia Dortmund) nachdenklich FOTO: ULMER Pressebildagentur xxNOxMODELxRELEASE ...
Erling Haaland musste beim Spiel gegen Hoffenheim verletzt ausgewechselt werden.Bild: Pressebildagentur ULMER / Markus Ulmer

Haaland-Post macht Hoffnung auf frühzeitiges BVB-Comeback

05.02.2022, 16:22

Acht Verletzungen oder Blessuren beklagte Erling Haaland seit seinem Wechsel zu Borussia Dortmund. Insgesamt verpasste der Norweger 22 Spiele - in denen der BVB häufig signifikant schwächer spielte oder weit einfacher auszurechnen war. Vor der Länderspielpause zog sich der 21-Jährige nun beim 3:2-Sieg über die TSG Hoffenheim einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zu und musste in der 63. Minute verletzt vom Platz. Der BVB sprach in einer Mitteilung von "muskulären Problemen, die einer Behandlung sowie weiterer Untersuchungen in den kommenden Tagen bedürfen". Wie lange die Borussen auf ihren Stürmerstar verzichten müssen, sei bislang unklar gewesen.

Seit dem Sieg über die TSG Hoffenheim, laboriert Haaland an muskulären Problemen.
Seit dem Sieg über die TSG Hoffenheim, laboriert Haaland an muskulären Problemen.Bild: www.imago-images.de / Teresa Kröger

Bis zum Schluss hofften die Schwarz-Gelben auf einen Einsatz im Topspiel gegen Leverkusen am Sonntag. Auf Social Media meldete sich Haaland nun mit einem Post zu Wort, der an ein frühzeitiges Comeback glauben lässt.

Haaland zeigt sich optimitisch

Das Foto zeigt den 1,94 Meter großen Spieler auf dem Trainingsgelände der Dortmunder. Sein rechter Zeigefinger zeigt gen Himmel, mit der linken Hand fasst er sich ans Ohr. Dazu schrieb er: "Kannst du es hören? Das ist der Klang meiner baldigen Rückkehr."

Zuletzt verriet der Angreifer im Interview mit "Sky", dass er optimistisch sei und Kraft aus seinen Verletzungen ziehe. "Es macht mich nur hungriger auf Erfolg." Er trainiere bereits wieder und prognostizierte:

"Ich werde bald zurück sein."

Einsatz eher unwahrscheinlich

Laut Informationen der "Bild" ist es dennoch unwahrscheinlich, dass Haaland beim Spiel gegen Leverkusen auf dem Platz stehe. Das Risiko, dass er sich bei einem frühzeitigen Einsatz schwerer verletzten könnte und längerfristig ausfällt, könne man nicht eingehen.

"Das wird mehr als eng, es ist unwahrscheinlich", sagte Trainer Marco Rose am Freitag über die Einsatz-Chancen des Norwegers.

Wegen einer Hüftbeuger-Verletzung, die sich Haaland im November zugezogen hatte, wurde er im Vorjahr sechs lange Wochen vermisst. "Das Schlimmste ist, nicht spielen zu können. Mein großer Wunsch für den Rest meiner Karriere ist es, nicht verletzt zu sein. Das ist das Wichtigste", sagte er im Interview mit "Sky".

Für die Leverkusen ist das Wegfallen von Haaland am Sonntag ein klarer Vorteil, wie Coach Gerardo Seoane meinte. "Darüber sind wir uns alle einig. Dieser Spieler weiß immer, wo das Tor steht."

BVB Trio fehlt im Spiel gegen Leverkusen

Auch der Einsatz von Emre Can und Mats Hummels hält Trainer Rose für äußerst fraglich. "Alle drei sind noch nicht im Mannschaftstraining. Es ist nicht zu erwarten, dass einer der drei dazu kommt", sagte Rose. Nationalspieler Can macht nach einem Muskelfaserriss zwar Fortschritte, dürfte aber wohl erst im kommenden Spiel bei Union Berlin am 13. Februar wieder zur Verfügung stehen. Etwas besser stehen die Chancen beim zuletzt erkälteten Mats Hummels, der am Freitag laut Rose immerhin auf dem Fahrrad-Ergometer trainierte. "Wir müssen sehen, ob es bei ihm zumindest für den Kader reicht."

(abd)

Themen
Das bringt der WM-Tag: Portugal und Brasilien sicher weiter – Ghana und Schweiz müssen kämpfen
Die WM erlebt ihren 13. Turniertag. Hier erfährst du alles, was du über die heutigen Spiele wissen musst.

Trainer Otto Addo wollte erst einmal die "Gruppenphase überleben". Dazu genügt gegen den seit 2010 verhassten Kontrahenten aus Uruguay in Gruppe H womöglich schon ein Unentschieden. Wobei Ghana bisher ohne Spektakel nicht auskam. Beim 2:3 gegen Portugal vergab man in der Nachspielzeit die riesige Chance zum Ausgleich, beim 3:2 gegen Südkorea verspielte man zunächst binnen vier Minuten eine Zwei-Tore-Führung. Addo dürfte nichts gegen einen weniger spannenden Nachmittag einzuwenden haben.

Zur Story