Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

imago/screenshot/twitter

Brasilien ist raus, doch die Neymar-Challenge geht weiter

Brasilien ist gestern mit 1:2  aus dem Turnier ausgeschieden. Die Brasilianer spielten eigentlich ein gute Weltmeisterschaft, doch im kollekiven Gedächtnis werden wohl nicht das Traumtor von Coutinho gegen die Schweiz bleiben oder die unübertroffenen 30 Minuten gegen Serbien.

Es werden Neymars Schauspieleinlagen bleiben. Der 26-Jährige wurde zwar sehr häufig von seinen Gegenspielern weggehackt, doch mit dem übertrieben Pathos, mit dem er sich auf dem Boden windete, hat er sich nicht viele Freunde gemacht.

FILE PHOTO: World Cup - Round of 16 - Brazil vs Mexico - Samara Arena, Samara, Russia - July 2, 2018  Brazil's Neymar lies on the pitch after sustaining an injury    REUTERS/David Gray/File Photo

Neymar in seinem Element. Bild: REUTERS/David Gray

Das Internet gab alles und produzierte einen Haufen Memes eines auf dem Boden rollenden Neymars. Seit ein paar Tagen erobert nun die #neymarchallenge die Fußball-Plätze, Kinderzimmer und Vorgärten dieses Planeten. 

Sie funktioniert so: Man läuft mit einem Ball über den Platz, jemand ruft "Neymar" und alle winden sich wie Neymar auf dem Boden. Bleibt zu hoffen, dass Neymar sich das anschaut und einen langen Blick in den Spiegel wirft.

Das sind die besten Neymar-Challenges:

So grandios sieht die WM in Pixel-Optik aus

Die WM in Russland bei watson:

Wegen dieser 3 Dinge liebt ganz England Gareth Southgate

Link to Article

Diese 8 Simpsons-Charaktere repräsentieren die Viertelfinalisten perfekt

Link to Article

Mit Sané, Dahoud und Max: Wen haben wir in der DFB-Elf der Zukunft vergessen?

Link to Article

Vorbild für die Bundesliga: Darum gibt es so viel Nachspielzeit bei der WM

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So unterstützen die Celtic-Fans ihren Stürmer, der wegen Depressionen ausfällt

Leigh Griffiths macht momentan schwierige Zeiten durch. Der 28-jährige Stürmer von Celtic Glasgow muss sich eine Auszeit nehmen. Depressionen und andere persönliche Probleme – es ranken sich Gerüchte von Spielsucht um den Schotten – haben den Club veranlasst, den Spieler in die Reha zu schicken.

Medienberichten zufolge wurde Griffiths am Montag zwischenzeitlich gar als vermisst gemeldet. Er tauchte wenig später aber wieder auf. Durch die Absenz des ehemaligen Nationalspielers hat Celtic nun …

Artikel lesen
Link to Article