Sport
Fußball International

Thomas Tuchel: Er soll heißer Kandidat für Trainer-Job bei England-Klub sein

Nuernberg, Deutschland, 20.07.2019, Freundschaftsspiel, Testspiel, 1. FC Nuernberg - FC Paris Saint-Germain, Trainer Thomas Tuchel (PSG) lacht ( Nuernberg Max Morlock Stadium Bavaria Germany eu-images ...
Thomas Tuchel wurde beim FC Chelsea entlassen. Nun soll er viele Job-Angebote haben. Bild: www.imago-images.de / eu-images
Fußball International

Englischer Top-Klub entlässt Trainer: Jetzt soll Tuchel ein heißer Kandidat sein

21.10.2022, 17:23
Mehr «Sport»

Thomas Tuchel ist in einer Luxussituation: Immer wieder gibt es Gerüchte um neue Jobangebote an den arbeitslosen Trainer. Zuletzt hat er wohl unter anderem ein Jobangebot des FC Sevilla abgelehnt, stattdessen wartet er weiterhin "auf die richtige Gelegenheit".

Bilder des Jahres 2021, Sport 05 Mai Thomas Tuchel - Stationen als Trainer, FC Chelsea 2021 - Sport Themen der Woche KW21 Sport Bilder des Tages Manchester City v Chelsea - UEFA Champions League - Fin ...
Nach dem Champions-League-Triumph mit Chelsea wurde Tuchel zum Fifa-Trainer des Jahres gekürt.Bild: www.imago-images.de / Adam Davy

In der Premier League ist derweil eine Stelle frei geworden, sogar in London. Dabei hatte Tuchel doch nach seinem Aus bei Chelsea betont, dass er sich in London pudelwohl fühlt und sich ein weiteres Engagement in der Premier League durchaus vorstellen könne. Ist dies nun die "richtige Gelegenheit"?

Hohes Gehalt winkt: Tuchel und Pochettino bei Aston Villa gehandelt

Bei der frei gewordenen Stelle handelt es sich um den Chefcoach-Posten bei Aston Villa. Dort wurde nach der jüngsten 0:3-Pleite im Donnerstagabendspiel gegen den FC Fulham Steven Gerrard entlassen. Nach elf Spielen steht Villa in der Liga nun mit neun Punkten auf Rang 17. Das genügt den milliardenschweren Eigentümern um Nassef Sawiris und Wes Edens nicht.

Die "Daily Mail" spekuliert, dass sich die Villa-Bosse an Tuchel oder an Mauricio Pochettino – der einst Tottenham ins Champions League Finale führte – wenden könnten. Demnach seien sie bereit, ein Mega-Gehalt zu bezahlen, das einem europäischen Toptrainer entspricht.

Tottenham Hotspur v Real Madrid - UEFA Champions League - Group H - Wembley Stadium. Tottenham Hotspur manager Mauricio Pochettino (right) and Real Madrid manager Zinedine Zidane (left) during the UEF ...
Mauricio Pochettino trainierte zuletzt Paris St. Germain.Bild: PA Wire / Mike Egerton

Fraglich ist jedoch, ob einer der beiden Lust auf den Abstiegskampf in der Premier League hat. Immerhin liegen beide Toptrainer aktuell auf der Lauer für den perfekten Job. Zuletzt wurden sie sogar schon als potenzielle englische Nationaltrainer gehandelt, sollte England bei der WM im Winter schlecht abschneiden. Dabei hat der aktuelle Coach Gareth Southgate die "Three Lions" letztes Jahr ins EM-Finale geführt und will eigentlich weitermachen.

Tuchel sagt weiter ab, auch ein Bundesligist soll angefragt haben

Der "Express" will jedoch erfahren haben, dass Tuchel auf ein höherklassigen Job wartet. Sollten die Villa-Bosse ein Angebot unterbreiten, würde es höflich abgelehnt werden.

Leverkusen's head coach Xabi Alonso stands disappointed during the Champions League Group B soccer match between Bayer Leverkusen and FC Porto at the BayArena in Leverkusen, Germany, Wednesday, O ...
Xabi Alonso ist seit gut zwei Wochen Trainer von Bayer Leverkusen.Bild: AP / Martin Meissner

Auf dieselbe Art soll laut "Express" auch schon Bayer Leverkusen mit einer Anfrage gescheitert sein, bevor man sich auf Xabi Alonso festlegte. Angeblich habe man nach dem Rauswurf von Gerardo Seoane an Tuchel Interesse gezeigt, doch auch da hatte Tuchel wohl höhere Ambitionen.

Tuchel hat mit seinem Auswahlverfahren jedoch auch nicht unbegrenzt Zeit: Will er in England bleiben, bräuchte er bis Weihnachten einen Job, sonst würde seine Aufenthaltsgenehmigung auslaufen. Anderernfalls plant er zunächst wohl einen Umzug nach München, wo er wohl schon eine Wohnung besitzt.

NFL: Bier-Attacke auf deutschen Star nach Touchdown

Für die Detriot Lions hätte der Start in die neue Saison wohl kaum besser laufen können. Zwar folgte auf den Auftaktsieg gegen den amtierenden Super-Bowl-Champion Kansas City eine Niederlage gegen die Seattle Seahawks, doch die geriet durch den anschließenden Sieg gegen die Atlanta Falcons schnell in den Hintergrund. Zumal sie in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit 34:20 beim Divisions-Rivalen aus Green Bay erneut gewinnen konnten. Dadurch holten sie sich die alleinige Führung in der NFC North zurück.

Zur Story