Sport
Soccer Football - UEFA Nations League Semi Final - Portugal v Switzerland - Estadio do Dragao, Porto, Portugal - June 5, 2019  Portugal's Cristiano Ronaldo celebrates scoring their third goal to complete his hat-trick   REUTERS/Susana Vera

Bild: SUSANA VERA / Reuters

No Surprise, Ronaldo ist der erfolgreichste Influencer – aber kennst du Platz 9?

Sportstar UND Influencer müsste man sein, denn dann klingelt die Kasse so richtig: Mit ihren Social-Media-Profilen verdienen auch die Sportstars dieser Welt gutes Geld.

Auffällig: König Fußball dominiert die Plattform, acht der zehn erfolgreichsten Sportler auf Instagram sind Fußballer, dazu kommt noch Basketball-Superstar LeBron James und Virat Kohli.

Virat Kohli sagt dir nichts?

Das ist jetzt nicht allzu überraschend: Kohli spielt Cricket. Der Inder gilt als einer der besten Schlagmänner der Welt, ihm folgen auf Instagram rund 36 Millionen Menschen. Mit einem einzelnen Post könnte er – so das Portal – rund 176.000 Euro (oder 196.000 Dollar) verdienen. Basketballer LeBron (auf Platz fünf) käme bei seinen 50 Millionen Followern auf ordentliche 244.000 Euro – pro Post.

Doch das Siegertreppchen der Sportler, die auch online richtig Geld verdienen, besteht aus den wohl besten Fußballern der Welt: Auf Platz drei kommt der Argentinier Lionel Messi mit 123 Millionen Followern und einem denkbaren Verdienst pro Post von etwa 580.000 Euro. Den zweiten Platz sichert sich der stets streitbare Brasilianer Neymar, der bei ähnlicher Follower-Stärke jedoch auf 648.000 Euro pro Beitrag kommt.

Der King der sportlichen Influencer ist Cristiano Ronaldo. Der Portugiese kann – so sagt Hopper HQ – fast eine Million Dollar (oder 875.000 Euro) mit einem Instagram-Beitrag verdienen.

Das sind die sportlichen Top-Verdiener auf Instagram:

Bild

bild: hopperhq

Nimmt man die ganzen anderen Prominenten dieser Welt hinzu, verändert sich das Bild ein wenig: die Kardashian-Schwester Kylie Jenner und die Sängerin Ariana Grande übernehmen dann die Top-Positionen.

Ronaldo rutscht in dieser Wertung auf Platz drei ab – eingequetscht zwischen Ariana Grande und Kim Kardashian.

Bild

Bild Hopperhq

Trotz einiger Rückschläge ist das Influencer-Geschäft weiterhin lukrativ. In einer Studie von Facebook sagen 83 Prozent aller Instagram-Nutzer, dass sie neue Produkte über die Fotoplattform entdecken. Wer hier Werbegeld lässt, kann also gewinnen.

(pb)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

BVB-Profi verrät: Bei Rassismus will Mannschaft künftig den Platz verlassen

Borussia Dortmund will bei Rassismus im Stadion künftig den Platz verlassen. Das hat BVB-Profi Manuel Akanji unseren Schweizer Kollegen von watson verraten. Er schreibt dort regelmäßig eine Kolumne.

Der Schweizer Nationalspieler habe das Thema mit seinen Dortmunder Teamkameraden Raphaël Guerreiro, Thorgan Hazard, Axel Witsel und Dan-Axel Zagadou besprochen: "Wir waren uns einig, dass wir – wenn so etwas bei uns geschieht – geschlossen als Mannschaft vom Feld gehen."

Kürzlich gab es in …

Artikel lesen
Link zum Artikel