Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE SAISON 2014/2015 Vorrunde Arsenal London - Borussia Dortmund 26.11.2014 Per Mertesacker (Arsenal) sitz auf dem Rasen PUBLICATIONxNOTxINxAUTxSUIxITA

Football Champions League Season 2014 2015 Fight Arsenal London Borussia Dortmund 26 11 2014 Per Mertesacker Arsenal Seat on the Lawn PUBLICATIONxNOTxINxAUTxSUIxITA

Per Mertesacker beendet im Mai seine Karriere – und darf sich nun endlich frei fühlen imago

AUFWACHEN! Warum wir alle von Per Mertesacker lernen müssen

Sandro zappella

Per Mertesacker sprach in einem vielbeachteten "Spiegel"-Interview über den immensen Druck, den er als Fußballer während seiner gesamten Karriere verspürte. Es sind nicht die ersten Aussagen eines Profis, die uns wachrütteln sollten.

Wieder einmal hat ein Fußballer gewagt, zu erzählen, was wirklich in ihm vorgeht. Es ist zugleich berührend und schockierend, wenn ein Weltmeister wie Mertesacker gesteht, dass der Druck bisweilen so groß war, dass er nach dem Ausscheiden an der WM 2006 erleichtert war, weil es vorbei war. Weil er nicht noch ein Spiel ausgehalten hätte.

1,99 groß – Modellathlet

Ein kompromissloser, harter Verteidiger. Einer, dem man von außen vieles zutraut, aber keine Schwächen – schon gar nicht mentale. Dafür wirkt er ja viel zu stark.

Doch gerade dieser Hüne ist es, der als einer der ersten Weltklasse-Fußballer ehrliche, brutale und vor allem detaillierte Einblicke in das Innenleben eines Profis gibt. Über seine Einsamkeit, den Druck, die Einfältigkeit. Alles versteckt hinter der Glitzerwelt des Fußballs.

Weshalb die Hürde, über seine Schwächen zu sprechen, so hoch ist, zeigt sich auch im Fall des Per Mertesacker. Die Akzeptanz für wahre Größe, das Eingestehen von Schwächen, fehlt in der Gesellschaft noch weitgehend.

Bild

Weltmeister Mertesacker mit Arsenal-Kollege Mesut Özil Bild: imago sportfotodienst

Reaktionen wie "Augen auf bei der Berufswahl", "Weichei" oder "unnötige Jammerei" sind noch die anständigeren Kommentare, die in den sozialen Medien über Mertesacker nach seinem offenen Interview umhergeistern.

Für Aufsehen sorgte auch eine Expertenrunde bei Sky Sport mit Reiner Calmund, Christoph Metzelder und Lothar Matthäus, bei der vor allem Letzterer wenig Empathie zeigte:

"Er kann ja sagen, ich bin jetzt froh, dass es vorbei ist, ich starte ein neues Leben. Weniger Druck da, vielleicht ein bisschen mehr Zeit für mich, für meine Familie – alles in Ordnung, aber doch nicht so. Wie soll der weiterhin im Fußball tätig bleiben? Wie will er einem Fußballspieler diese Professionalität vermitteln, wenn er sagt, da ist zu viel Druck. Das geht nicht."

Lothar Matthäus

Nach der Sendung relativierte Metzelder immerhin:

Dass Feingefühl in den Medien manchmal noch fehlt, zeigt auch die Social-Media-Abteilung des RTL-Mittagsjournals "Punkt 12", bei dem aber schnell zurückgerudert wurde. Auf ihrer Facebook-Seite eröffneten sie den Artikel zu Mertesacker mit den Worten "Ein Weltmeister von der traurigen Gestalt:" und änderten die Zeile nach einem Shitstorm in "Ein wirklich bemerkenswertes und offenes Interview von unserem Weltmeister".

Weitgehend wird das Interview von Mertesacker aber sowohl von Fans, als auch von den Medien beklatscht. Die Frage ist bloß, wie lange es uns in Erinnerung bleiben wird.

Wer denkt, wenn morgen bereits wieder die Champions-League-Hymne gespielt wird, noch an solche Probleme? An die Angst, welche die Spieler in diesem Moment vielleicht haben, während wir nur die Fassade sehen?

Ist es denn normal, unter den Augen von Millionen von Zuschauern, diesem Druck standzuhalten? Oder ist es nicht eher verständlich, daran zu zerbrechen?

Es gibt wahrscheinlich viel mehr Fußballer, die ähnliche Probleme haben wie Mertesacker, als wir überhaupt zu glauben wagen.

Dabei sollte doch alles anders werden. Anders als damals, als sich Robert Enke 2009, von schweren Depressionen geplagt, das Leben nahm. Als ein Jahr später seine berührende Biografie "Ein allzu kurzes Leben" die Fußball-Welt für einen Moment aufrüttelte.

Das Thema Druck, das Enke in die Depression trieb, sollte fortan kein Tabu-Thema mehr sein. Sollte. Doch die Show muss weitergehen, die Fußballer-Blase wird größer und größer.

Wenn Spieler als Ware für über 100 Millionen hin- und hergeschoben werden, wer sieht dann noch den Menschen hinter dem Spieler mit dem teuren Namen auf dem Trikot?

Bild

Buffon in einer Netflix-Doku: "Ich weine oft und ich weine alleine." Bild: imago sportfotodienst

Immer wieder öffnen sich Fußballer, es lässt sich an ihren Worten meist aber nur erahnen, was sie durchmachen. Gianluigi Buffon erwähnte in der kürzlich erschienenen Netflix-Serie über Juventus Turin, dass er sehr oft weine. Alleine. Zuhause. Er, der Welttorhüter, die Legende. Er, der ebenfalls an Depressionen litt. Es sind Warnzeichen, die ignoriert werden.

Denn spätestens beim nächsten Robert Enke-Fall dürfen wir uns dann fragen: Haben wir das nicht kommen sehen?

Das könnte dich auch interessieren:

Gab es einen Rezo-Effekt? Diese brisanten Zahlen lassen aufhorchen

Link zum Artikel

"Danke, dass die anderen Parteien für uns Wahlkampf gemacht haben!"

Link zum Artikel

"Die Partei" nur knapp hinter SPD: So haben die jungen Menschen in Deutschland abgestimmt

Link zum Artikel

28 Menschen aus allen 28 EU-Staaten erklären, was sie umtreibt

Link zum Artikel

Geht am Sonntag wählen, weil wir nicht dürfen – fordern junge Klima-Demonstranten

Link zum Artikel

Dagi Bee, Alexi Bexi und Unge: Mehr als 80 Youtube-Stars fordern Boykott von Union und SPD

Link zum Artikel

Hier sind alle Retro-Referenzen, die ihr in Rins "Vintage" verpasst habt

Link zum Artikel

Live-Hochzeit bei "GNTM": Das Peinlichste, was Prosieben je gezeigt hat

Link zum Artikel

Das "GNTM"-Finale war ein Feuerwerk der Absurditäten. 13 spektakuläre Highlights

Link zum Artikel

Youtuber Rezo greift die CDU an – so wehrt sich die Partei

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – Simone schaltet sich ein

Link zum Artikel

Im "GNTM"-Finale trifft Heidi Klum auf Tom Kaulitz – und es gibt feuchte Küsse

Link zum Artikel

Capital Bra versucht sein Glück bei Helene Fischer – das ist ihre Reaktion

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

7 Momente von gestern beweisen, dass die Eintracht die geilsten Fans Deutschlands hat

Es gab früher mal so eine Regel: "International musst du zu den deutschen Vereinen halten." Besonders bei Champions-League-Spielen des FC Bayern weigerten sich viele Fans anderer Vereine jedoch diese Regel zu befolgen. Am Donnerstagabend brauchte es keine Aufforderung, gefühlt drückte ganz Deutschland Eintracht Frankfurt die Daumen.

Die Sympathien halfen der Eintracht im Kampf ums Finale am Ende aber nicht viel: Nach dem 1:1 im Hinspiel verlor die SGE beim FC Chelsea das Rückspiel im …

Artikel lesen
Link zum Artikel