Sport
27.09.2019, Katar, Doha: Leichtathletik, WM, Weltmeisterschaft im Khalifa International Stadium: Frauen 3000 m Hindernis, Qualifikation: Gesa Felicitas Krause (M) aus Deutschland am Wasserhindernis. Foto: Michael Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Bild: dpa

Krause gewinnt erste Medaille für das deutsche Team – über 3000 m Hindernis

Das erste Metall für das deutsche Team und dann noch in so einem Finish:

Der Erfolg im Detail

Die 27-Jährige lief in der deutschen Rekordzeit von 9:03.30 Minuten hinter der neuen Weltmeisterin und Weltrekordlerin Beatrice Chepkoech aus Kenia (8:57.84) und Titelverteidigerin Emma Coburn aus den USA (9:02.35) ins Ziel und holte die erste Medaille für das deutsche Team in Katar. Vor vier Jahren in Peking hatte Krause ebenfalls WM-Bronze gewonnen.

Olympiasiegerin Ruth Jebet (Bahrain) fehlte in Doha übrigens nach einer Suspendierung wegen eines positiven Dopingtests.

(mbi/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

Nach Süle-Verletzung: Löw wird Hummels nicht zurückholen – zu Recht

Am 12. Juni 2020 startet die Europameisterschaft. Niklas Süle, designierter Abwehrboss der Nationalelf, hat sich im Oktober, 237 Tage vor dem EM-Start, im Bundesligaspiel des FC Bayern gegen den FC Augsburg das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Die Ausfallzeit bei dieser Verletzung dauert, das hat die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) mal untersucht, bei Fußballspielern durchschnittlich 244 Tage.

Ob Süle bis zur EM fit werden wird? Es wird knapp. Zumal es bereits sein zweiter …

Artikel lesen
Link zum Artikel