Sport
Bild

"Bitte nicht einsteigen!". imago

Cristiano Ronaldo kaufte angeblich teuerstes Auto der Welt – und darf's nicht fahren

Cristiano Ronaldo, Weltklasse-Stürmer und mit einem Jahresgehalt von 30 Millionen Euro Top-Verdiener bei Juventus Turin, hat sich laut einem Bericht der spanischen "Marca" offenbar ein neues Auto gekauft.

Dieses Gerücht wäre an sich nicht der Rede wert, das machen Fußballer gerne mal. Doch, so heißt es in dem Artikel des spanischen Boulevardblatts, handelt es sich bei der Kiste wohl um den Bugatti "La Voiture Noire".

Der Sportwagen des französischen Autobauers kostet etwa 11 Millionen Euro, er ist das bislang einzige Exemplar.

Genfer Autosalon: Bugatti zeigt teuersten Neuwagen der Welt Bugatti La Voiture Noir was presented at the 2019 Geneva International Motor Show on Tuesday, March 5th, 2019. (CTKxPhoto/RenexFluger) CTKPhotoF201903051709901 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY rfl

Bild: www.imago-images.de

Während der Vorstellung des teuersten Autos der Welt bei einer Automesse in Genf war zunächst berichtet worden, dass der deutsche Ferdinand Piëch, früherer Volkswagen-Boss, den Wagen gekauft habe. ("Handelsblatt")

Genfer Autosalon: Bugatti zeigt teuersten Neuwagen der Welt (190305) -- GENEVA, March 5, 2019 (Xinhua) -- Photo taken on March 5, 2019 shows the new Bugatti La Voiture Noire at the 89th Geneva International Motor Show in Geneva, Switzerland. The Motor Show will open to the public from March 7 to March 17. (Xinhua/Xu Jinquan) SWITZERLAND-GENEVA-INTERNATIONAL MOTOR SHOW PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Bild: www.imago-images.de

Der Autobauer Bugatti bestätigte im März lediglich, dass der "La Voiture Noire" bereits verkauft sei – die "Marca" will nun also erfahren haben, dass tatsächlich der Autoliebhaber Ronaldo nun das teuerste Auto der Welt besitzt.

Genfer Autosalon: Bugatti zeigt teuersten Neuwagen der Welt Bugatti La Voiture Noir was presented at the 2019 Geneva International Motor Show on Tuesday, March 5th, 2019. (CTKxPhoto/RenexFluger) CTKPhotoF201903051719101 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY rfl

Bild: www.imago-images.de

"Das Schwarze Auto" (so der übersetzte Name) hat einen 16-Zyliner-Motor, der bis zu 1500 PS schafft. Die 100 km/h schafft "La Voiture Noire" in 2,5 Sekunden und soll Medienberichten zufolge sogar Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 400 km/h erreichen können. Die Fachwelt ist begeistert: In der "Auto Bild" schwärmte man etwa von einem "Kunstwerk mit faszinierenden Design-Details".

Ronaldo besitzt laut "Daily Mail" bereits einen ganzen Fuhrpark von wertvollen Boliden: angeblich etwa einen Rolls-Royce Phantom (etwa 450.000 Euro), ein Ujn Ferrari 599 GTO (etwa 317.500 Euro), einen Lamborghini Aventador LP700-4 (ab 335.050 Euro), einen Aston Martin DB9 (ab 170.000 Euro), einen McLaren MP4 12C (ab 200.000 Euro) und auch einen Bentley Continental GTC Speed – bei dem die Preise ab etwa 200.000 Euro beginnen.

Weder von Ronaldo noch von Bugatti war jedoch eine Bestätigung des "Marca"-Gerüchts zu hören. Klar ist jedoch: Direkt losfahren kann der neue Besitzer sowieso nicht.

Auf die Straße kann der Bugatti nämlich erst 2021 rollen – denn dann ist auch der Innenraum vom Hersteller fertiggestellt. Immerhin sieht der Wagen von außen betrachtet schon ganz hübsch aus.

Und um so manchen Egokomplex zu stillen, dürfte der schmucke Anblick ja vielleicht schon ausreichen.

(pb)

Komische Jobs, die Stars vor ihrer Karriere hatten

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Honda-Besitzer attackiert Tesla-Fahrer auf der Autobahn

Aggression im Straßenverkehr gibt es überall. Meist missfällt dabei dem einen, wie der andere fährt. Eher selten, was er da fährt. Der Tesla-Fahrer Brendan Do hingegen musste nun erfahren, dass es andere Verkehrsteilnehmer richtig wütend machen kann, dass er einen Tesla fährt.

In der Folge beschimpften sich Do und der unbekannte Fahrer eines Hondas gegenseitig. Der Vorfall ereignete sich offenbar bereits in der vergangenen Woche auf einer Autobahn im US-Bundesstaat Ohio.

Nun sorgt das Video vor …

Artikel lesen
Link zum Artikel