Bild: Adam Hunger / AP

Tennis-Schiedsrichter belästigt Ballmädchen – jetzt gibt es harte Konsequenzen

01.10.2019, 17:4324.09.2020, 15:41

So schnell wird Gianluca Moscarella kein Tennis-Spiel mehr leiten. Wegen anzüglicher und unangemessener Aussagen während eines Spiels ist der italienische Tennis-Schiedsrichter von der ATP bis auf Weiteres suspendiert worden.

Der Referee soll in der vergangenen Woche beim Challenger-Turnier in Florenz beim Match zwischen dem Portugiesen Pedro Sousa und seinem Landsmann Enrico Dalla Valle ein Ballmädchen unpassend angesprochen und außerdem in einer Spielpause durch Ermunterungen für Sousa seine Neutralitätspflicht verletzt haben.

Videos in sozialen Netzwerken verdeutlichen laut ATP Moscarellas Anzüglichkeiten. Demnach hat der Unparteiische ein Ballmädchen vom Stuhl aus mit den Worten "Du bist sehr sexy" und "Ist Dir heiß?" angesprochen.

Zudem gab Moscarella Sousa den Rat, sich zu konzentrieren und damit Kraft zu sparen.

Die ATP bestätigte die Einleitung von Untersuchungen gegen Moscarella. Der Schiedsrichter darf erst einmal nicht mehr auf dem Platz stehen.

(bn/afp)

Diese vier Dinge will Hansi Flick als Bundestrainer besser machen als Joachim Löw

Etwas mehr als eineinhalb Jahre war Hansi Flick Trainer des FC Bayern, gewann alles, was es zu gewinnen gibt. Es war seine bislang erfolgreichste Zeit als Profi-Trainer. Im Frühjahr kündigte der 56-Jährige an, den Verein verlassen zu wollen, kurz später wurde klar, dass er Bundestrainer wird.

Nach 15 Jahren löst er seinen Vorgänger Joachim Löw ab. am Dienstag präsentierte er sich erstmals als neuer Coach der Nationalmannschaft auf einer Pressekonferenz. Dabei präsentierte er mehrere …

Artikel lesen
Link zum Artikel