Sport
Vor Ort

Special Olympics World Games: So emotional war die Eröffnungsfeier in Berlin

17.06.2023, Berlin: Athleten und Delegationsmitglieder nehmen an der Eröffnungsfeier der Special Olympics World Games Berlin 2023 im Olympiastadion teil. Foto: Christoph Soeder/dpa +++ dpa-Bildfunk ++ ...
Am Samstagabend wurden in Berlin die Special Olympics World Games eröffnet.Bild: dpa / Christoph Soeder
Vor Ort

Special Olympics World Games: So emotional war die Eröffnungsfeier

18.06.2023, 09:25
Mehr «Sport»

Als die Delegation der Ukraine durch das Marathon-Tor schreitet, applaudieren die Menschen im Olympiastadion so laut sie können. Viele nehmen ihre Klatschpappen in die Hand oder schwenken ihre Fahnen. Auch wenn jede Nation, die an diesem Abend ins Berliner Olympiastadion einzieht, willkommen ist: die Ukrainer:innen sind es besonders.

Es kommt selten vor, dass Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung die ganz große Bühne bekommen. Bei der Eröffnungsfeier der Special Olympics World Games am Samstagabend im Berliner Olympiastadion ist das anders. "Ich könnte heulen vor Glück", sagt Christine Krajewski, Präsidentin der Special Olympics Deutschland ins Mikrofon. Für dieses emotionale Geständnis bekommt sie sofort Applaus von den rund 50.000 Zuschauer:innen.

Vielleicht geht es manchen ähnlich. Denn während der Eröffnungsfeier der Special Olympics Word Games löst ein emotionaler Moment den anderen ab. Ähnlich wie beim Staffellauf.

Special Olympics World Games: Emotionale Eröffnung in Berlin

Beim Einzug der 176 Delegationen ins Olympiastadion begeistern die rund 7000 Athlet:innen und deren Trainer:innen und Betreuer:innen mit ihrem unbändigen Enthusiasmus für das, was sie gerade erleben: Manche tanzen über die blaue Tartanbahn, andere winken ununterbrochen ins Publikum. "Die Stimmung, die Farben, das Klatschen, die Interaktionen der Athlet:innen", sagt Aricia, die von einer der Tribünen zuschaut. "I love it!"

Romano, Freiwilliger aus Bosnien, beschreibt es so: "Die Atmosphäre ist sehr gut. Es ist nicht respektlos, denn hier mag jeder jeden, das ist wirklich schön." Das zeigt sich auch, als einige Delegationen ihre Runde gedreht haben und sich setzen dürften. Stattdessen aber stehen sie am Rand der Laufbahn und klatschen die anderen Sportler:innen ab, jubeln ihnen zu.

Beim Einmarsch der Athlet:innen wird deutlich: Nicht jede Nation hat viele Sportler:innen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, die bei den Special Olympics antreten. Während die Delegationen von beispielsweise Australien, Belgien und Bangladesch sehr groß sind, sind es bei Ländern wie Gambia oder Burundi gerade mal eine Handvoll Menschen. Gastgeber Deutschland stellt die größte Delegation – was aber nicht trügen darf. Basketball-Legende Dirk Nowitzki, der aus seiner Wahlheimat USA inklusive Veranstaltungen kennt, sagt: "Ich bin sehr glücklich hier zu sein, um mehr inklusive Sportevents auch in Deutschland zu erreichen." Da ist seiner Meinung nach also noch Luft nach oben.

Russland nicht bei den Special Olympics in Berlin dabei

Wer an diesem Abend nicht dabei sein darf, ist (mal wieder) Russland. Schon im Januar hatten Verantwortliche der Special Olympics International alle russischen Athlet:innen von diesen Spielen ausgeschlossen. Und: Die nächsten Spiele hätten im russischen Kasan stattfinden sollen. Die Austragung wurde dem Land entzogen.

Timothy Shriver, Sohn der Special-Olympics-Initiatorin Eunice Kennedy-Shriver steht am Samstagabend als Botschafter auf der Bühne. "Die vielen glücklichen Gesichter um uns herum strahlen genauso wie die Sterne", vergleicht Shriver die feiernden Athlet:innen. Shriver wird pathetisch, spricht von der Berlin-Rede seines Onkels John F. Kennedy, reflektiert über die deutsche Teilung, erwähnt sogar die letzten olympischen Spiele in Berlin, im Jahr 1936. Und sagt dann: "Meine Mutter wäre überglücklich, dürfte sie diese Spiele jetzt ausgerechnet in Berlin besuchen." Weil hier Mauern und das Böse überwunden wurden. Ein Athlet findet das so schön, dass er auf die Bühne kommt und Shriver umarmt.

Das Motto dieser Spiele lautet "unschlagbar zusammen". In einer Performance von Artist:innen, die eine Weltkugel formen, wird außerdem unterstrichen: Wir sind eine Welt, wir sind eins. "Ich finde, es gibt immer noch viel zu viele Menschen, die Menschen mit Behinderung diskriminieren", sagt Zuschauerin Cinja gegenüber watson. "Das geht auf gar keinen Fall." Ganz egal, inwiefern ein Mensch speziell sei, jede:r habe ein Recht darauf, wie jede:r andere behandelt zu werden. "Da setzen die Special Olympics ein klares Statement."

Olympisches Feuer in Berlin dank Special Olympics

Emotional wird es auch nochmal beim Hissen der Special-Olympics-Fahne. "DSDS"-Gewinner Alexander Klaws singt mit Sabrina Weckerlin "I can go the distance", bekannt aus dem Disney-Film "Herkules". Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt dann mit seinen Worten "Ich erkläre hiermit, die Special Olympics World Games Berlin 2023 offiziell für eröffnet", aber immer noch nicht den Schlusspunkt. Es fehlt noch das Olympische Feuer.

Auf Umwegen wird es schließlich entzündet, denn einige Athlet:innen verpassen den Weg, den sie mit der Fackel gehen müssen. Zuletzt aber landet die Fackel dann doch bei Tennisspielerin Sophie Rensmann. Sie hat die Ehre, das olympische Feuer zu entzünden.

17.06.2023, Berlin: Tennisspielerin Sophie Rensmann entzündet das Feuer bei der Eröffnungsfeier der Special Olympics World Games Berlin 2023 im Olympiastadion. Foto: Christoph Soeder/dpa +++ dpa-Bildf ...
Bild: dpa / Christoph Soeder

Dann sind alle "ready". Das Rapper-Duo Madcon übernimmt die Bühne, performt ihren Hit "Beggin", und dann den offiziellen Song der Special Olympics: "Are you ready". Freiwillige Helfer:innen stürmen das Feld, machen den Tanz vor, den die Tänzerin Maike vom Tanzsport Deutschland choreografiert hat. Vor der Show sagte Maike gegenüber watson: "Ich würde mich freuen, wenn das ganze Publikum mitmacht". Denn schwer sind die Schritte nicht und vor der offiziellen Eröffnung gab es für das Publikum einen Crashkurs. Maike wird sich gefreut haben. Am Ende der Eröffnungsfeier steht das gesamte Publikum und tanzt ihre Choreografie.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Bis zum 25. Juni findet jetzt die größte inklusive Sportveranstaltung der Welt in Berlin statt. "Ein Event wie dieses ist wichtig, weil es eine Art Aufklärung ist", sagt Zuschauerin Marilou nach der Show. "Auch Menschen mit Behinderung sind Menschen wie alle anderen. Keiner ist perfekt, nobody is perfect, wie es so schön heißt."

Xabi Alonso: Wegbegleiter enthüllt absurde Anekdote rund um Leverkusen-Trainer

In der Schlussphase musste Xabi Alonso noch einmal kurz zittern. Bayer Leverkusen sah in Heidenheim schon wie der sichere Sieger aus, als Amine Adli in der 81. Minute das 2:0 für den Tabellenführer besorgt hatte. Sechs Minuten später aber verkürzte Tim Kleindienst noch einmal für den Aufsteiger, sorgte so für spannende letzte Minuten.

Zur Story