Unterhaltung
Bild

Bild: Digital Vision/Image Source/Getty Images/Montage Watson

11 Geschichten von Lehrern, die mitbekamen, dass ihre Schüler auf sie standen

Aber Kinder, bitte nicht nachmachen.

Ob du nun während der Schulzeit eher Streber oder Schwänzer warst, eines musst du dir heute eingestehen: Lehrer verdienen den größten Respekt. Tagein, tagaus schlagen sie sich mit meistens noch nicht fertig erzogenen Kindern herum, viele von ihnen pubertär und hormongesteuert. Und gerade diese Hormone können eine echte Herausforderung sein...

Auf Reddit haben einige Lehrer erzählt, wie sie von den (manchmal auch nicht) pubertären Gefühlen ihrer Schüler für sie erfuhren. Und Achtung, jetzt wird's ein bisschen peinlich.

Ist es Schicksal – oder gruselig?

"Zu Beginn der 90er fing ich mit 21 Jahren an, Englisch an der High School zu unterrichten. Eine (sehr religiöse) Schülerin schrieb mir in einem anonymen Brief, dass sie glaube, Gott habe mich in ihre Klasse geschickt, weil wir füreinander bestimmt seien.
Anhand ihrer Handschrift identifizierte ich sie und meldete das Ganze. Zum Glück war das nur wenige Tage vor ihrem Abschluss."

reddit-user Lightaugust

Gar keine Schokolade, bitte

"Ich bin kein Lehrer, aber meine eine Mitschülerin war krass in meinen Filmstudien-Lehrer verknallt, als wir so 15/16 Jahre alt waren. Sie hatte eine etwas dunklere Hautfarbe und fragte den armen Kerl andauernd, was er am liebsten mochte: 'Weiße Schokolade, dunkle Schokolade oder KARAMELL *zwinker, zwinker*?'
Ich muss wohl nicht betonen, wie unangenehm das allen anderen im Klassenzimmer war." ​

Reddit-user deadosaurus

Hi, Ödipus

"Ich war Kindergartenlehrerin und ein Junge wollte mir einfach nicht von der Seite weichen. Gern nannte er mich auch 'aus Versehen' Mama.
Dann entdeckte er, dass ich ein Foto von mir und meinem damaligen Freund als Handy-Hintergrundbild hatte. Er wurde richtig wütend und forderte mich auf, mich von ihm zu trennen.
Kinder sind herrlich. Ich bezweifle, dass er sich in ein paar Jahren noch an mich erinnert."

reddit-user Lockshala

Goethe, bist du's?

"Ich arbeitete als Vertretungslehrer. Eine Sechstklässlerin überreichte mir eines Tages ein Gedicht:
'Rosen sind rot, Veilchen sind blau,
ich bin Single, bist du es auch?'
In ein anderes Gedicht baute sie dann sogar ihre Handynummer ein."​

reddit-user 69ingbanana

Wie wär's mit Hosen?

"Ich unterrichtete an der Sonderschule, und da wurde echt nichts verheimlicht. Einer meiner Schüler versuchte immer und immer wieder, meinen Rock hochzuheben."

reddit-user Giantlavalamp

Lass locker, Junge

"Einer meiner Schüler fragte mich, ob ich verheiratet sei. Ich sagte ja. Darauf folgte: 'Aber sind Sie GLÜCKLICH verheiratet?'
Ich habe echt viel zu früh mit dem Unterrichten angefangen."​

reddit-user almostahermit

Kindermund tut Wahrheit kund

"Es war Elternabend und eine alleinerziehende Mutter kam zu mir, um mit mir über ihren Sohn zu sprechen. Plötzlich kam ihre jüngste Tochter (so um die 4 Jahre alt) auf mich zugerannt, sprang mir in den Schoß und verkündete: 'Meine Mami sagt, dass du unser neuer Papi wirst!'
Das war der längste Elternabend meines Lebens."​

reddit-user b4rn5ey

Endlich mal was wirklich Süßes

"Einer meiner Schüler hatte ein hartes Leben. Seine Mutter hatte ihn quasi ausgesetzt, und nun zog ihn seine Großmutter groß, verfrachtete ihn aber jedes Wochenende zu anderen Verwandten. Ich wusste, dass er es später schwer haben würde, wenn ihm nie jemand das Gefühl gab, er sei wichtig.
Eines Tages fragte er mich, woran er erkennen könne, dass jemand ihn liebe. Ich antwortete scherzend, die Person würde ihm jeden Morgen Kaffee bringen.
Ein paar Tage später kam er strahlend mit einem Tankstellen-Kaffee in der Hand zum Unterricht. Er ging direkt auf mich zu und reichte ihn mir. [...] Er sagte, er habe sein Taschengeld gespart und seine Oma gebeten, früher zur Schule fahren zu dürfen, um noch bei der Tankstelle vorbeigehen zu können.
Im nächsten Jahr schenkte er mir eine Kaffeetasse, damit ich mich beim Kaffeetrinken immer an ihn erinnern würde. Dieses Kind hat für immer einen Platz in meinem Herzen."

Reddit-User SEG116

Ähm, danke?

"Unterrichtet mal Englisch in China... Da kommen die Mädchen direkt auf dich zu und sagen dir: 'Ich bin in dich verknallt!'"

reddit-user irir8

Du alter Charmeur, du

"Einer meiner Schüler sagt mir jeden Tag, wie wunderschön meine Haare aussehen. Er ist 7."

reddit-user smantz

Wer kommt auf sowas?

"Es war mein erstes Jahr als Lehrer an der High School. Der Video-Audio-Kurs ließ jedes Jahr als Abschlussprojekt zahlreiche Schüler Sprachnachrichten aufnehmen, die dann jeder Schüler als Erinnerung geschenkt bekam.
In diesem Jahr ließen sie zu, dass mir eine Schülerin in ihrer Sprachnachricht​ ihre Liebe gestand. Ich wusste nichts davon, bis ich es über die Schullautsprecher hörte.
Ich muss wohl kaum sagen, dass ich wütend war, konnte aber kein großes Drama darum machen, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen. Und rausnehmen wollten sie die Aufnahme auch nicht."​

reddit-user nitotheblue

Und weiter geht's hier:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aufwachsen mit 18 Geschwistern: "Mein Vater hatte 5 Frauen gleichzeitig"

Malickas Stimme am Telefon klingt ruhig – zurückhaltend, aber nicht schüchtern. Dass sie, deren echter Name in diesem Beitrag nicht genannt werden soll, sich als Kind schon vor allem Ruhe gewünscht hat, glaubt man ihr schnell. Vor allem, wenn man weiß, in was für einer großen Familie sie aufgewachsen ist: Denn Malicka hat 18 Geschwister.

Die Kinder sind nicht alle von derselben Frau, aber vom selben Mann. Und sie wohnten zwar nicht alle in derselben Wohnung, aber im selben Haus. Was Malicka neben …

Artikel lesen
Link zum Artikel