05.03.2021, Nordrhein-Westfalen, K

Robert Beitsch tanzte bei "Let's Dance" dieses Jahr mit Senna Gammour. Bild: dpa / Andreas Rentz

"Let's Dance": Profitänzer verkündet Show-Abschied – "Pipi in die Augen"

Letzte Woche ging das große Staffelfinale von "Let's Dance" über die Bühne, mit Rúrik Gíslason als strahlendem Sieger. Am heutigen Freitag können sich die Fans noch auf einen kleinen Nachschlag freuen, denn "Die große Profi-Challenge" steht auf dem Programm. In diesem Rahmen gibt es allerdings auch eine schlechte Nachricht zu verkünden: Ein Profitänzer der Show wird an diesem Abend seinen vorerst letzten Auftritt absolvieren.

Robert Beitsch ist seit 2016 bei "Let's Dance" mit dabei. Jetzt schlägt er ein neues Kapitel in seinem Leben auf, wie er seine Fans bei Instagram wissen ließ. Senna Gammour, mit der er in diesem Jahr tanzte, reagiert bereits emotional auf die Ankündigung des 29-Jährigen.

"Let's Dance": Robert Beitsch nimmt Abschied

An der Seite von Senna belegte Robert 2021 nur den 12. Platz bei "Let's Dance", sein Abgang hat allerdings andere Gründe. Vielmehr steht ihm der Sinn einfach nach einer neuen Herausforderung, die er offenbar auch schon gefunden hat. Auf seinem Social-Media-Kanal erklärt er:

"Das letzte Jahr war für uns alle eine verrückte Zeit und mich haben einige Sachen sehr zum Nachdenken gebracht. Wir haben alle nur dieses eine Leben und manchmal fühlt man, dass ein Kapitel zu Ende geht. Ich werde mich nächstes Jahr in was Neues stürzen und wollte euch sagen, dass morgen meine vorerst letzte TV Show mit 'Let's Dance' sein wird."

Auf dieses Statement waren viele Fans wohl nicht vorbereitet. Nun aber müssen sie sich kurzfristig damit abfinden, Robert in dieser Woche ein letztes Mal bei "Let's Dance" zu sehen. Ihm selbst fällt der Abschied anscheinend auch keineswegs leicht. So heißt es in dem Post weiter: "Es wird uns eine Ehre und Freude. Und wahrscheinlich werd' ich Pipi in die Augen haben." Somit wird der krönende Staffel-Abschluss sicherlich noch eine Spur emotionaler als bislang gedacht.

Senna Gammour schaltet sich ein

Bei Instagram bedauern zahlreiche Follower die Entscheidung von Robert sehr. Mehrere Weggefährten aus seiner "Let's Dance"-Zeit meldeten sich ebenfalls sofort zu Wort. Seine Kollegin Renata Lusin kommentierte den Beitrag beispielsweise mit den Worten: "Du wirst uns sehr fehlen. Du bist eine Bereicherung für 'Let's Dance'. Ich wünsche dir nur das Beste für alles, was du vorhast."

Senna Gammour stärkte ihrem Tanzpartner derweil den Rücken und zeichnete ein optimistisches Bild für die Zukunft. Sie schrieb: "Süssi!!! Dein Weg wird wunderschön und du wirst noch größer als du schon bist! Du bist ein Künstler, deine Bühne ist die Welt!"

Wie genau seine Pläne für 2022 aussehen, verriet Robert vorerst übrigens noch nicht. Heute Abend heißt es ohnehin erst einmal Abschied nehmen und die Nachricht verdauen. Indes scheinen sich alle sicher zu sein: Er wird seinen Weg auch ohne die beliebte RTL-Sendung gehen.

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Hart aber fair": Unternehmer spottet über Alleinerziehende, Plasberg eilt ihr zur Hilfe

Zehn Millionen Arbeitnehmer verdienen in Deutschland weniger als 12 Euro pro Stunde bei Vollbeschäftigung. Das ergibt weniger als 60 Prozent des Durschnittslohns. Damit gelten sie per definitionem als "armutsgefährdet". 3,5 Millionen Deutsche versuchen sogar mit mehreren Jobs über die Runden zu kommen. "Arm trotz Arbeit – Wird sozialer Aufstieg zum leeren Versprechen?", fragt Plasberg in dieser Woche in seiner Sendung und diskutiert mit folgenden Gästen:

Als lebendes Beispiel wurde die …

Artikel lesen
Link zum Artikel