Ein Film-Designer des Originals von 1994 über das Remake (Bild): "Es tut irgendwie weh!""
Ein Film-Designer des Originals von 1994 über das Remake (Bild): "Es tut irgendwie weh!""
Bild: www.imago-images.de / disney

"Es tut weh!" Das sagen Zeichner des alten "König der Löwen" über das Remake

06.08.2019, 06:2406.08.2019, 10:25

Läuft für Walt Disney. Allein in Deutschland haben sich seit dem 17. Juli 2019 rund 2,1 Millionen Menschen die Neuauflage von "König der Löwen" im Kino angesehen. In den USA spülte das Remake des Erfolgfilms von 1994 bereits 1,03 Milliarde US-Dollar in die Kino-Kassen.

Apropos 1994. Die "HuffPost" wollte wissen, was die Zeichner und Animateure des 1994er Original-Zeichentrickfilms von dem hyper-realistischen 3D-Remake halten.

Die Antwortrate war eher verhalten: Von insgesamt 13 kontaktierten ehemaligen Crewmitgliedern wollten sich nur drei Zeichner gegenüber der Nachrichtenseite äußern.

Weitere drei Künstler von damals gaben an, sich das 2019er-Remake aus Protest überhaupt nicht anzusehen. Einer schrieb anonym:

"Es gibt einen großen Groll der ursprünglichen 2D-Crews gegen diese 3D-Remakes. Vielleicht wäre es anders, wenn wir irgendeine Art von Tantiemen bekommen würden."

Der Animator Alexander Williams blickt da eher nüchtern auf die Branche: „Ich denke, viele meiner Kollegen vergessen, dass wenn sie an einem Disney-Film arbeiten, er ihnen nicht gehört. Er gehört dem Studio. Wenn du mit der Arbeit fertig bist, gehört er Disney und sie können damit machen, was sie wollen.“

"König der Löwen": Früher war alles besser?

David Stephan, der Anfang der 90er Jahre unter anderem am Design der Hyänen beteiligt war, fasst zusammen: "Wenn Sie die Crew des ursprünglichen Königs der Löwen befragten, würden die meisten von ihnen sagen: 'Warum'?"

"Warum mussten Sie das wirklich tun? Es tut irgendwie weh."
Trickfilm-Designer David Stephan

Weitaus verzeihlicher äußerte sich Dave Bossert gegenüber der "HuffPost". Er war damals für die visuellen Effekte zuständig und meint: "Im Grunde genommen steht der neue Film für sich selbst. Er erzählt noch einmal diese großartige Geschichte und er ist eben auch eine Hommage an den Originalfilm."

David Stephan meckert hingegen über die Synchronisation: "Ich denke, die stimmlichen Leistungen sind schwach. Sie wirken so hölzern."

"Das ist wirklich billig."

„Die Darstellung ist einfach zu realistisch. Das bringt mich total aus dem Film. Vor allem der kleine Simba. Wenn er redet, erinnert mich das an diese alten Filme, in denen Tiere ihre Lippen bewegen müssen und darüber synchronisiert wird", so Stephan weiter.

Gestatten? Mr. ED - das sprechende Pferd (r.)
Gestatten? Mr. ED - das sprechende Pferd (r.)
Bild: imago stock&people

"Das ist wirklich billig. Ich glaube, es war einfach zu früh für diesen Film."

Animator Alexander Williams sieht das ganz anders: "Bestimmte Teile der Animation sind atemberaubend. Es ist bei aller Technik noch immer ein handgemachter Film. Du hast immer noch einen Raum voller Künstler, die versuchen, jedes Pixel schön aussehen zu lassen. Und das ist gar nicht so einfach."

Bild: Disney

Dave Bossert, der sich etwas mehr Ausdruck in den Gesichtern der Tiere gewünscht hätte, verrät das Erfolgs-Geheimnis des Remake: "Die Nähe zum Original ist es, die den Film für das Publikum so anziehend macht, ohne Zweifel."

Und die Zukunft der Löwen?

Bossert orakelt: "In zehn oder zwanzig Jahren werden wir vielleicht eine virtuelle Erfahrung mit dem Löwenkönig als Hologramm haben..."

(lj)

Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt

1 / 12
Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

watson-super-Serienguide: Netflix-, Amazon-, Disney+- und Sky-Highlights für die 1. Septemberwoche

Jedes Wochenende gibt es für euch die besten Empfehlungen für Netflix, Amazon Prime, Disney+, Sky, Joyn und MagentaTV in unserem ultimativen Streaming-Guide – von den spannendsten Serien-Neustarts bis zu versteckten Schätzen.

Neuer Monat und neue Streaming-Highlights! Der Sommer hat sich gefühlt bereits verabschiedet, insgeheim hoffen wir aber noch auf ein paar schöne Tage. Trotzdem gut, dass die Streaming-Dienste weiterhin fleißig neue Filme und Serien raushauen, damit wir auch an den kühleren Sommerabenden etwas neues zum Schauen haben! Damit euch die Streaming-Auswahl leichter fällt, haben wir die spannendsten Neuerscheinungen und besten Klassiker für die Woche vom 27. August bis zum 3. September für euch …

Artikel lesen
Link zum Artikel