Daniel Hartwich und Sonja Zietlow hatten ihren Spaß in der "Dschungelshow".
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow hatten ihren Spaß in der "Dschungelshow".
screenshot tvnow
Dschungelcamp

Dschungelcamp: Sonja und Daniel werden von Zuschauern für Aktion im Dschungel heftig gefeiert

23.01.2021, 21:4223.01.2021, 21:41

In der "Dschungelshow" wird es schon Zeit, dass die Kandidaten über ihre schrecklichen Erlebnisse aus ihrem Leben sprechen, die sie doch ach so stark geprägt haben. Erst war Christina Dimitriou an der Reihe, die offenbarte, dass sie besonders in der Schulzeit viel Schreckliches erlebt habe.

Eigentlich hatte die 28-Jährige "keinen Bock" darüber zu reden, tut es dann aber natürlich trotzdem. "So eine Schlägerbraut hat mich aus dem nichts geschlagen. Meine Familie war sehr wohlhabend, das haben die anderen mitbekommen. Die haben mich dann festgehalten, Zigaretten in den Mund gesteckt", schilderte sie. "Natürlich fühlt man sich hilflos. Ich kann mich extrem gut wehren, aber wenn zwölf Menschen da stehen, ich war alleine. Zum Schluss wollten sie mich ausziehen, dass ich nackt mit der Bahn nach Hause fahre."

Ex-Bachelor Oliver über sein schlimmstes Erlebnis: einen Bandscheibenvorfall

Und nach Christina war dann auch schon Oliver Sanne mit seinem schrecklichsten Erlebnis an der Reihe. "Für mich war die schlimmste Zeit der Down nach dem 'Bachelor'. Ich wollte immer mehr." Dann habe er einen Bandscheibenvorfall gehabt.

"Aus einer OP wurden 13 Wochen Krankenhaus, ich war bettlägerig, habe geweint. Nicht alleine auf Toilette zu können, macht einen kirre im Kopf. Die Ersparnisse waren weg, ich war pleite und wusste nicht wohin", so Sanne. Doch damit war noch nicht Schluss.

Oliver und Christina sprechen über ihre schlimmen Erlebnisse.
Oliver und Christina sprechen über ihre schlimmen Erlebnisse.
Bild: screenshot tvnow

Dem Ex-Bachelor kamen bei seiner Schilderung prompt die Tränen: "Ich hatte keine Ahnung, wie es ist, wenn man immer auf einer Erfolgswelle schwebt und dann alles verliert. Das belastet mich einfach manchmal. Ich bin froh, dass es mir wieder gut geht. Das verändert dein Mindset." Man solle eben schätzen, was man im Leben habe. "Ich will einfach sorgenfrei leben und glücklich sein", schluchzte Oliver.

Oliver muss im Sprechzimmer weinen.
Oliver muss im Sprechzimmer weinen.
screenshot tvnow

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich bekommen mitten in Liveshow Lachkrampf

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich hatten wohl kein großes Mitleid mit der Lebensbeichte vom Realitystar. Oliver Sanne war schon am Vortag mit mehreren sexistischen Sprüchen aufgefallen und wurde daher auch von vielen Zuschauern heftig kritisiert. Auch die Moderatoren scheinen keine Fans vom Muskelprotz zu sein. Vielmehr gefällt es ihnen offenbar, den Ex-Bachelor leiden zu sehen.

Obwohl Sonja vor den Einspielern noch meinte, "ich weiß nicht, ob Grüppchenbildung schon unter Mobbing fällt, wenn ja, sollte es Christina besser wissen", machten sich die beiden im Anschluss daran besonders über Sanne lustig und kamen aus dem Lachen gar nicht mehr raus.

Sonja lästerte: "Die Beiträge von McFit liefen die ganze Zeit weiter." Daniel gab noch einen mehr oder weniger guten Ratschlag mit auf den Weg: "Finger weg von Hanteln!" Sonja kannte da schon kein Halten mehr. Während sie in Dauerschleife lachte, sagte sie in Anspielung auf die dramatische musikalische Untermalung von Olivers Bandscheibenvorfall-Story: "Wir haben jetzt ein ganz anderes Problem: Uns geht so langsam die traurige Musik aus."

Zuschauer feiern Sonja und Daniel

Die Twitter-Nutzer amüsierten sich köstlich über die Reaktion der Moderatoren und zeigten ebenfalls keine Spur von Mitleid. Manche Nutzer waren sogar der Meinung, dass Sonja und Daniel in diesem Jahr mit ihren Spitzen in Höchstform seien.

(iger)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel