Mike Heiter zeigt sich in der "Dschungelshow" von seiner besten Seite
Mike Heiter zeigt sich in der "Dschungelshow" von seiner besten Seite
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius
Dschungelcamp

Ganz anders ohne Elena Miras: Mit dieser Taktik punktet Mike Heiter in "Dschungelshow"

27.01.2021, 14:56

Die erste Hürde hat Mike Heiter in der Ersatzshow zum Dschungelcamp nun also schon genommen: Zusammen mit dem "GNTM"-Model Zoe Saip überzeugte Mike die Zuschauer und ist nun für das "Dschungelshow"-Halbfinale gesetzt. Die drei Tage im Tiny House waren aber nicht die erste TV-Erfahrung des Esseners, bei "Love Island" suchte er eine Partnerin. Nachdem die Sendung vorbei war, fand er die tatsächlich in Elena Miras. Zusammen ging es für beide 2019 ins "Sommerhaus der Stars" und obwohl sie das Format gewonnen haben, kam Mike an der Seite seiner zur Tobsucht neigenden Freundin nicht wirklich aus sich heraus.

Das sollte sich nun im Hürther Ersatz-Dschungel ändern, hier glänzte Mike mit Motivation und landete in den Telefonrankings täglich auf dem ersten Platz. Das macht ihn nun natürlich zu einem der heißesten Favoriten auf das goldene Ticket, das ins echte, australische Dschungelcamp 2022 führen soll. Ob hinter seinem Überflieger-Image vielleicht sogar eine besondere Recherche steckt? Denn einige Eigenschaften könnte sich der ehemalige Kuppelshow-Kandidat von bisherigen Dschungelköniginnen und -königen abgeguckt haben.

Elena Miras und Mike Heiter im "Sommerhaus der Stars" 2019.
Elena Miras und Mike Heiter im "Sommerhaus der Stars" 2019.
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Positiv wie Dschungelkönig Prince Damien

Egal wie deprimierend die Dschungelprüfungen liefen: Mike Heiter setzte ein Grinsen auf. Und nicht nur das, denn wenn Zoe bei den Challenges zu scheitern drohte, versuchte er ihr tatkräftig mit Tipps zur Seite zu stehen. Während ihr Tiny-House-Mitinsasse Frank Fussbroich schließlich auch mal etwas geladen auf Zoe einredete, weil sie keine Sterne erspielen konnte, verteidigte Mike die Österreicherin vehement.

Das könnte den Zuschauern durchaus vom amtierenden Dschungelkönig Prince Damien bekannt vorkommen: Der "DSDS"-Star erkämpfte die bislang letzte Krone 2019 durch seine charmante und sympathische Art. Selbst mit den nicht gerade beliebten Mitkandidatinnen Daniela Büchner und Elena Miras konnte sich der Sänger gut arrangieren und gab, ebenso wie Mike, in den Prüfungen trotz Muffensausen alles.

Prince Damien schaffte es 2019 auf den Dschungelthron.
Prince Damien schaffte es 2019 auf den Dschungelthron.
Bild: TVNow

Ob Mike sich tatsächlich von der 14. "Ibes"-Staffel inspirieren lassen hat, ist ungewiss. Dass man mit Freundlichkeit in der Gunst des TV-Publikums steigt, dürfte ihm aber klar sein

Mit Beziehungsdramen cool umgehen wie Evelyn Burdecki

Gleich nachdem der 28-Jährige die winzige Unterkunft mit Frank und Zoe bezogen hatte, kam es am Freitag prompt zum Eklat: Der "Die Fussbroichs"-Star verwechselte Mike doch glatt mit dem Wendler – oder zumindest Mikes Freundin mit der Gattin des Schlagersängers. Denn beide Frauen heißen Laura.

Mit dem gefallenen "DSDS"-Juror in einen Topf geworfen zu werden, hätte den einen oder anderen Promi sicherlich auf die Palme gebracht, Mike bewahrte allerdings Ruhe und umschiffte so wohl einen großen Fettnapf.

Auch bei Evelyn Burdecki drohte in Down Under 2018 Liebes-Zoff, denn sie bezog das Pritschenlager seinerzeit mit ihrem Ex Domenico de Cicco, den sie ebenfalls im TV, nämlich bei "Bachelor in Paradise", kennengelernt hatte. Es kam zwischen beiden allerdings nicht zum erhofften Beef vor laufenden Kameras, nur ein einziges Mal krachte es bei einer Schatzsuche. Dass die spätere "Let's Dance"-Kandidatin sich derart im Griff hatte, trug sicherlich nicht unwesentlich zu ihrem Dschungelcamp-Sieg bei.

Evelyn Burdecki gewann als Erste nicht nur die Dschungelkrone, sondern auch das Preisgeld von 100.000 Euro.
Evelyn Burdecki gewann als Erste nicht nur die Dschungelkrone, sondern auch das Preisgeld von 100.000 Euro.
Bild: imago images/ Future Image / Frederic Kern via www.imago-images.de

Dschungelprüfungen meistern wie Désirée Nick

Klar scheint nach insgesamt 14 Dschungelcamp-Ausgaben, dass nur die Kandidaten auf den Thron kommen, die sich überwinden und jede Menge Sterne und damit Essensrationen mit ins Lager bringen. Mike konnte sich in dieser Disziplin schon hervortun und ergatterte in der letzten Prüfung "Tierisch abgedreht" sogar drei von drei Sternen.

Festzuhalten bleibt, das alle bisherigen Dschungelköniginnen und -könige viele Sterne einsammeln konnten, zu den Rekordhaltern gehört unter anderem Désirée Nick. In der zweiten Staffel erspielte sie zumeist die volle Sternenanzahl: Auch bei den gefürchteten Ekel-Essensprüfungen langte die Berlinerin zu und setzte sich am Ende gegen Isabel Varell und Willi Herren durch.

Urwald-Tierchen musste Mike zwar bisher noch nicht vertilgen, aber mit dem bisherigen Siegeswillen sollte das wohl keine allzu schwierige Aufgabe für ihn werden.

Désirée Nick erklomm bereits 2004 den Thron.
Désirée Nick erklomm bereits 2004 den Thron.
Bild: imago images / Horst Galuschka_koeln Horst Galuschka

Gefühlvoll und ehrlich wie Menderes Bagci

Ein gewisses Macho-Image lastet Mike wohl oder übel an: Erst vor Kurzem trennten er und Elena sich und jetzt ist er schon wieder mit seiner Jugendliebe in einer neuen Beziehung. Dass der Vater einer Tochter sich aber nicht mit markigen Sprüchen im Tiny House, sondern stattdessen mit niedlichem Zeitvertreib hervortut, bewies er am letzten Tag im Haus. Aus dem frisch gefallenen Schnee in Hürth baute er einen winzigen Schneemann, den er "Tiny" taufte.

So eine gefühlvolle Seite kennen die Sendungs-Fans vor allem von dem "DSDS"-Dauerkandidaten Menderes Bagci. Er konnte sich 2016 gegen Sophia Wollersheim und Thorsten Legat durchsetzen, indem er Kampfgeist bewies, ohne allerdings große Töne zu spucken, sondern eher, indem er besonders liebevoll mit seinen Mitkandidaten umging.

Menderes Bagci punktete im Dschungelcamp mit Gefühl.
Menderes Bagci punktete im Dschungelcamp mit Gefühl.
Bild: imago images/Photopress Müller

Mit all der königlichen Dschungel-Inspiration hat Mike gute Karten, auch im Halbfinale zu punkten. Immerhin kannten die meisten Zuschauer den Reality-TV-Star noch nicht von dieser Seite. Ob schließlich die aufbrausende Elena ihn in dieser Hinsicht gebremst hat? Auf Twitter wird zumindest in diese Richtung spekuliert:

Die Trennung von Mike und Elena scheint ihm jedenfalls TV-Karriere-technisch nicht unbedingt zu schaden. Wenn er so weitermacht, wird es zumindest sicher kein Problem für ihn werden, ihren Dschungel-Rang aus dem vergangenen Jahr zu überbieten – zumindest in der "Dschungelshow": Elena belegte 2019 nämlich nur den sechsten Platz.

(cfl)

Analyse

Nach Antisemitismus-Vorwurf: Nemi El-Hassan wird "Quarks" vorerst nicht moderieren

Nach Antisemitismus-Vorwürfen gegen die Journalistin Nemi El-Hassan hat sich der Westdeutsche Rundfunk (WDR) zum jetzigen Zeitpunkt dafür entschieden, die 28-Jährige die Wissenschaftssendung "Quarks" nicht moderieren zu lassen. Das sagte WDR-Intendant Tom Buhrow am Dienstag im WDR-Rundfunkrat.

Das Problem sei in seinen Augen nicht so sehr ihre Teilnahme an einer Al-Kuds-Demonstration vor sieben Jahren, da sie sich davon klar distanziert habe. Es hätten sich aber auch aus jüngster Zeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel