Unterhaltung
DSDS

"DSDS" 2021: Kandidatin Jessica De Freitas Soares sorgt für einen Schreckmoment. Bild: screenshot tvnow

Schock-Moment auf der "DSDS"-Bühne: Dieter Bohlens Bodyguard rettet Kandidatin

Die diesjährige "DSDS"-Staffel steht unter keinem guten Stern. Nachdem Juror Michael Wendler Verschwörungsmythen verbreitet und nach Ausstrahlung der ersten "DSDS"-Folge sogar die verschärften Corona-Maßnahmen in Deutschland mit einem KZ verglichen hat, zog RTL endgültig die Notbremse. Der Wendler wurde kurzerhand aus allen Sendungen geschnitten. Eigentlich genug Drama für eine Staffel – wären da nicht die Kandidaten.

Denn die sorgen natürlich ebenfalls für Aufregung. Eine Kandidatin versetzte der Jury einen ordentlichen Schreck – und das nicht in erster Linie aufgrund ihres Gesangs. Nachdem die 29-jährige Jessica De Freitas Soares vor Dieter Bohlen, Maite Kelly, Mike Singer und Michael Wendler gesungen hatte, wurde ihr plötzlich schwindelig. Noch während Bohlen sein Urteil sprach, begann sie bedenklich zu schwanken und zu torkeln und drohte umzufallen.

Dieter Bohlens Bodyguard muss einschreiten

Glücklicherweise schaltete Bohlens Bodyuard Zacko schnell und eilte der Kandidatin zur Hilfe. Auch der Poptitan und Maite Kelly sprinteten hinzu und versuchten Jessica zu stützen.

DSDS

Bohlens Bodyguard musste die junge Frau davontragen. Bild: screenshot tvnow

Doch es war zu spät, Jessica war tatsächlich in Ohnmacht gefallen und musste vom Bodyguard in den Schatten getragen werden. Die Jury war von dem Ereignis sichtlich geschockt. "Ich habs gesehen an ihrem Gesicht. Der entglitten wirklich, wie man so sagt, die Gesichtszüge", meinte Bohlen. Dennoch war er sich sicher: "Die braucht nur 'ne Cola, glaube ich, dann steht die wieder." Maite fühlte komplett mit Jessica mit: "Das zerbricht einem das Herz", meinte sie.

Bohlen wettert gegen Gesang der "DSDS"-Kandidatin

Jessica ging es glücklicherweise bereits kurz nach dem Schockmoment wieder gut. Das komplette Team an Deck des Schiffs kümmerte sich um sie. Selbst Maite organisierte sofort eine Cola, um die Kandidatin wieder aufzupäppeln.

Aber was hatte diesen Ohnmachtsanfall ausgelöst? Das Urteil war es nicht, da war sich Bohlen sicher, obwohl dieses wenig erfreulich für die Kandidatin ausgefallen war. Jessica hatte nämlich eher mit sehr schiefen Tönen geglänzt. Dabei nimmt die gebürtige Brasilianerin seit einem Jahr Gesangsunterricht und ist sogar an der Pop-Academy eingeschrieben.

Pia-Sophie Remmel aus Remscheid.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Jessica De Freitas Soares trat bei "DSDS" an. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Vorsingen musste sie für die Academy allerdings nicht, wie sie der Jury berichtete, dafür blecht sie jeden Monat 150 Euro für die dortige "Ausbildung". Für Bohlen reine Abzocke. Der Poptitan erklärte schonungslos:

"Die halten euch hin, um euch abzuziehen."

Maite Kelly rät: Verklag den Gesangslehrer

Dass der Gesangslehrer ihr sogar zur "DSDS"-Teilnahme geraten hatte, machte Maite richtig sprachlos. "Du solltest ihn verklagen und nie wieder auf ihn hören", gab sie Jessica mit auf den Weg. Vielleicht war so viel Offenheit aber doch zu viel für die Kandidatin...

DSDS

Maite Kelly und Dieter Bohlen waren sprachlos. Bild: screenshot tvnow

Immerhin: Kaum war sie wieder auf den Beinen, hörte sie sich tapfer mit einer Cola in der Hand das Jury-Urteil bis zum Ende an. Ob sie ihre Gesangskarriere und das Studium an der Pop-Academy nun aber an den Nagel hängt, bleibt offen.

(jei)

Welke wütet gegen Angela Merkel: "Was traut sich diese Frau?"

Impfthematik verschlafen, Teststrategie zum "in die Haare schmieren", waghalsige Schulöffnungen und irrwitzige Inzidenzziele: Es gibt viele Gründe, der Bundeskanzlerin zu grollen. Aber richtig böse wurde Oliver Welke in der "heute-show" (ZDF) auf Frau Merkel aus einem anderen Grund.

"Was traut sich diese Frau?", geriet "heute-show"-Moderator Oliver Welke regelrecht in Rage. Im Visier: Bundeskanzlerin Angela Merkel. Thema: Digitalisierung in Verbindung mit der Corona-Krise. Frau Merkel hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel