Jasmin Herren erzählte, woran Willi Herren gestorben sei.
Jasmin Herren erzählte, woran Willi Herren gestorben sei.Bild: rtl
Dschungelcamp

Jasmin Herren spricht plötzlich über Todesursache von ihrem Mann: "Das ist auch der Scheiß, an dem Willi gestorben ist"

26.01.2022, 22:04

Jasmin Herren hat in den ersten Tagen vom Dschungelcamp bereits über ihre Beziehung zum verstorbenen Ballermann-Star Willi Herren ausgepackt. Eigentlich wollte sie nicht viel über den Sänger und Schauspieler sprechen, doch es sollte nicht lange dauern, bis ihr Verhältnis und das zu Willis Familie für Gesprächsstoff im und außerhalb des südafrikanischen Buschs sorgte. Sie sagte, die beiden seien nie getrennt gewesen. "Wir haben gelogen. Es sind einige Dinge vorgefallen."

Besonders der schwierige Umgang zu Willis Angehörigen habe laut ihr immer wieder für Streit gesorgt. Sie hätten versucht, sie auseinander zu bringen, weil Jasmin angeblich Schuld daran gewesen sei, dass ihr Mann irgendwelche Substanzen genommen hätte. Sie habe auch mehrfach die Polizei gerufen. Eine Trennung haben sie und Willi laut ihrer Aussage nicht gewollt. Am vierten Tag sprach die Künstlerin dann überraschend über seine angebliche Todesursache. Im April verstarb der Sänger in seiner Kölner Wohnung.

Die "Bild" berichtete im September vergangenen Jahres, dass laut Staatsanwaltschaft ein Fremdverschulden endgültig ausgeschlossen werde. Auch eine chemisch-toxikologische Analyse sei durchgeführt worden, wodurch sich eine mögliche Überdosis von Drogen hätte feststellen können. Doch aufgrund von Willis Persönlichkeitsrechten wurde das Ergebnis nicht bekannt gegeben. Nun sprach Jasmin am vierten Tag schließlich über die Hintergründe und offenbarte, woran ihr Mann verstorben sein soll.

Die Aufnahme von Jasmin und Herren stammt aus dem Jahr 2019.
Die Aufnahme von Jasmin und Herren stammt aus dem Jahr 2019.Bild: imago images/ Future Image

Jasmin Herren äußert sich über Todesumstände von Willi

Am Lagerfeuer tauschten sich zunächst die Dschungelstars über ihre Erfahrungen mit Drogen aus. Linda beteuerte, dass sie damit noch nie in Berührung gekommen sei. Jasmin berichtete, nur einen Joint ausprobiert zu haben, mehr aber auch nicht. Plötzlich fügte sie hinzu: "Was viel schlimmer ist, als der ganze Quatsch, sind die Benzodiazepine, wie zum Beispiel Valium. Jeder Arzt verschreibt dir das und das ist auch der Scheiß, an dem Willi gestorben ist!" Peter Althof war sichtlich ergriffen und meinte: "Du hast da ja echt viel mitgemacht." Jasmin fügte hinzu:

"Ich wusste, wen ich heirate und ich wusste, dass das eine Krankheit ist. Ich habe diese Krankheit nicht akzeptiert, aber ich habe gemeinsam mit ihm beschlossen dagegen zu kämpfen. Und er war auf einem wirklich guten Weg. Leider haben wir es trotzdem nicht geschafft. Ich habe ja noch einen Tag vorher mit ihm telefoniert und gedacht, er hat es im Griff, er ist am Runterfahren."
Peter Althof hört aufmerksam zu, als Jasmin Herren über Willi spricht.
Peter Althof hört aufmerksam zu, als Jasmin Herren über Willi spricht.Bild: rtl

Sie appellierte an ihre Mitcamper: "Darum, lasst die Finger von dem Scheiß, von den scheiß Tabletten vor allem auch." Als Filip Pavlovic wissen wollte, wie sie überhaupt von seinem Tod erfahren habe, erklärte sie: "Ich hatte ein Bauchgefühl und bin morgens um sieben aufgewacht. Ich habe eine WhatsApp-Gruppe mit den Nachbarn und die schrieben, vor der Tür stehen Krankenwagen und die Feuerwehr. Und dann kam der Anruf meiner Managerin und ich sagte: 'Du willst mir sagen, dass mein Mann tot ist, richtig?' Sie sagte 'Ja', und dann war bei mir Blackout."

Das Gesprächsthema zu Willi Herrens Tod sorgt für gedämpfte Stimmung im Camp, als Jasmin darüber spricht.
Das Gesprächsthema zu Willi Herrens Tod sorgt für gedämpfte Stimmung im Camp, als Jasmin darüber spricht.Bild: rtl

Nach dem Tod zog sich Jasmin zunächst aus der Öffentlichkeit zurück. Aufgrund des schwierigen Verhältnisses zu Willis Familie nahm sie nicht an seiner Trauerfeier teil. Einen Tag danach legte sie dann an seinem Grab einen rot-weißen Kranz auf dem Kölner Melaten-Friedhof ab. In der Show sagte sie abschließend rund um den Tod von Willi Herren: "Ich hatte nicht mehr die Möglichkeit, mich zu verabschieden und das fand ich schlimm. Ich habe noch nie einen Mann so geliebt, mich wühlt das schon alles auf. Ich muss damit lernen zu leben. Es muss weitergehen, deswegen bin ich hier."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ohrfeigen-Eklat: Oliver Pocher fordert Unmenge von Angreifer – "sprachlos"

Vor rund drei Monaten wurde Oliver Pocher Opfer eines Angriffs. Am Rande des Boxkampfes von Felix Sturm gegen Istvan Szili in der Dortmunder Westfalenhalle schlug ihm Fat Comedy ins Gesicht. Im Netz verbreiteten sich schnell Videoaufnahmen von dem Vorfall. Der Künstler meinte dazu: "Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf."

Zur Story