Jasmin Herren kommen im Dschungelcamp die Tränen, als sie von Willi Herren spricht.
Jasmin Herren kommen im Dschungelcamp die Tränen, als sie von Willi Herren spricht.rtl
Dschungelcamp

Jasmin Herren erzählt von ihrer Beziehung mit Willi – Zuschauer reagieren eindeutig

23.01.2022, 21:59

Jasmin Herren kam ursprünglich nur als Ersatzkandidatin mit nach Südafrika. Doch ihr Einsatz war früher gefragt, als gedacht. Sie ersetzt "Are You The One?"-Kandidatin Christin Okpara, bei der es Unstimmigkeiten in Bezug auf ihren Impfstatus gegeben haben soll. Aus diesem Grund flog sie aus dem Dschungelcamp und nun ist Jasmin von Anfang an mit dabei.

Die Schlagersängerin hat eine ganz besondere Verbindung zu “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!”, denn ihr verstorbener Mann Willi Herren nahm bereits an der zweiten Staffel des Trash-Formats teil. Eigentlich hatte sie vorgehabt, nicht viel über ihren Mann zu reden, um selbst im Mittelpunkt zu stehen. Doch schon in der zweiten Folge kam Jasmin auf ihren verstorbenen Mann zu sprechen und machte in diesem Zusammenhang ein krasses Geständnis.

Jasmin Herren: Sie und Willi waren nie getrennt

Während Jasmin von Willi Herren erzählte, stellte Ex-"Prince Charming"-Teilnehmer Manuel Flickinger ihr unverblümt die Frage, ob es stimmt, dass die beiden vor seinem Tod kein Paar mehr waren. "Nein, wir waren nie getrennt", stellt sie klar und erklärt anschließend: "Wir haben gelogen. Es sind einige Dinge vorgefallen."

Sie sei in ihrer eigenen Wohnung bedroht worden und es habe immer Menschen gegeben, die versucht hätten, sie auseinander zu bringen, weil sie die Meinung waren, es sei Jasmins Schuld gewesen, dass Willi irgendwelche Substanzen genommen hätte, so Jasmin:

"Ich habe dann mehrfach die Polizei gerufen. Es gab auch Körperverletzungen. Mehrere Personen haben mich verprügelt. Die Hintergründe verstehe ich bis heute nicht."

Und weiter: "Es handelt sich um drei Personen. Eine Trennung wollten wir ja beide nicht, aber ich wollte einfach meine Ruhe haben." Die 43-Jährige wollte allerdings nicht erzählen, wen sie meint. Sie verriet nur so viel: "Es handelt sich nur um drei Familienmitglieder, aber ich kann keine Aussagen machen."

Aufgrund des Drucks kam es auch zur Fake-Trennung der beiden: "Willi ist auf die Idee gekommen zu sagen, 'Geh' doch zum Scheidungsanwalt, nimm die mit, dann denken die, wir sind getrennt. Dann machen wir den Reibekuchenstand auf und hauen ab.' Lass uns abhauen – haben wir eh immer gesagt. Aber jetzt ist auch gut, ich bin hier, um einen Neustart zu machen."

Zuschauer glauben Jasmin Herren nicht

Im Dschungeltelefon fließen bei dem Gedanken an Willi Tränen bei der 43-Jährigen: "Ich habe versucht ihm da rauszuhelfen, aus dem Kreislauf immer wieder ausgenutzt zu werden. Er war meine große Liebe. Es tut mir alles noch so weh, aber ich versuche das hier stark durchzuziehen."

Doch im Netz nahmen ihr viele User ihre tränenreichen Geschichte nicht ab. "Die Fake-Story schon an Tag 2 zu verbraten macht keinen Sinn", lautete unter anderem ein Kommentar auf Twitter. Und ein weiterer User meinte in diesem Zusammenhang: "Jasmin geht nicht nur auf große Tour in Hamm, sondern auch auf die 'Danni Büchner Gedächtnistour' - seit gestern, 16 Tage lang. Daniela Büchner war vor zwei Jahren im Dschungelcamp und sprach in der Show viel über ihren verstorbenen Mann Jens Büchner.

Jasmin Herren widmet ihrem verstorbenen Mann einen Song

Gegenüber der Gruppe erzählte sie auch, dass sie bald auf Tour gehen wird. "Es wird ein ganz spezielles Event geben. Das ist eine Gedenkshow und ein Song ist auch schon fertig", erzählte Jasmin. Der Song, den sie geschrieben hat, heißt "Du lebst in mir für immer" und ist Willi gewidmet, berichtet Jasmin Herren und führte aus: "Das ist ein Abschiedsbrief für meinen Mann, weil ich mich von ihm nicht verabschieden konnte."

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Bisschen seltsam": Marvel-Fans ärgern sich über Makel im "She-Hulk"-Trailer

Die erste Staffel von "Moon Knight" ist kaum beendet, da haben Marvel und Disney auch schon die nächste potentielle Hit-Serie aus dem Comic-Universum in der Pipeline: "She-Hulk: Die Anwältin" (im Original: "She-Hulk: Attorney at Law") startet am 17. August und steht ganz im Zeichen von Jennifer Walters, die nach einer Bluttransfusion die gleichen Symptome wie ihr Cousin Bruce Banner entwickelt hat, gleichwohl in abgeschwächter Form – inklusive der grünen Hautfarbe, wenn sie sich verwandelt.

Zur Story