Bild: imago images / Hartenfelser
Dschungelcamp

"An alle Perversen": Evelyn Burdecki wehrt sich gegen Penis-Fotos

26.08.2019, 15:37

Evelyn Burdecki, ihres Zeichens Dschungelkönigin 2019, ist bekannt für ihre herzliche, unterhaltsam-lustige Art – und nicht gerade dafür, ernste, traurige Themen anzusprechen. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel. Der 30-jährige Reality-Star hat jetzt auf Instagram und in einem Interview mit RTL über die sexuelle Belästigung gesprochen, der sie jeden Tag ausgesetzt ist.

Demnach wird Evelyn Burdecki tagtäglich mit geschätzt rund 500 Penis-Bildern belästigt. In einem Post auf Instagram äußerte sie sich empört über die Flut von belästigenden Nachrichten.

"An alle Perversen auf Insta! Ich bitte euch darum, konsequent darauf zu verzichten, mir eure Fleischlappen zu schicken! Das ist sexuelle Belästigung und strafbar!", schreibt Evelyn auf Instagram. Sie kündigt an, "Dickpicks" von Fremden künftig zur Anzeige zu bringen.

Evelyn Burdecki wehrt sich – ihr Instagram-Post zum Nachlesen:

Das Thema öffentlich zu machen, war wohl kein leichter Schritt für Evelyn. Aber es war definitiv wichtig, um anderen Frauen in derselben Situation Mut zu machen.

Im Interview mit RTL sagte Burdecki:

"Man sollte halt nur darüber reden. Das ist ganz wichtig, finde ich, dass man das anspricht und sich nicht dafür schämt, wenn man so was geschickt bekommt auf Instagram, sondern darüber spricht und ja, sich irgendwie Hilfe holt. Wenn das zu viel wird oder man gar nicht mehr damit klar kommt, weil man jeden Tag sowas bekommt."
https://www.rtl.de/cms/evelyn-burdecki-wehrt-sich-gegen-penisbilder-4393665.html

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel