Unterhaltung
Andreas KUEMMERT, Kümmert, Saenger, Musiker, wird nach seinem Teilnahmeverzicht von ANN SOPHIE, Saengerin, umarmt, links Moderatorin Barbara SCHOENEBERGER, Schöneberger, singend, Gesang, Konzert, Castingshow Unser Song fuer Oesterreich , Das Erste/ARD, Hannover, 05.03.2015.

Andreas takes care cares Singers Musician will after his  from Ann Sophie Singer embraces left Presenter Barbara Schoeneberg Schöneberger singing Singing Concert Casting show Our Song for Austria the First ARD Hanover 05 03 2015

Der Sänger Andreas Kümmert. Bild: imago stock&people / Sven Simon

Keine Maske: Ex-ESC-Star soll Kassiererin beschimpft haben – Sänger bezieht Stellung

Sie ist lästig, einige bekommen darunter schlecht Luft und warm wird es auch: Masken sind alles andere als angenehm. Doch sie schützen andere vor dem Coronavirus. Sie zu tragen ist in Deutschland mittlerweile ein Pflicht – in Bus und Bahn, in Supermärkte und Geschäften.

Jedoch gibt es auch welche, die die Maskenpflicht ignorieren, manchmal einfach vergessen oder ein Attest haben, das ihnen bescheinigt, keine tragen zu müssen.

Keine Maske: Unhöfliche Behandlung?

Für Außenstehende ist letzteres schwer zu erkennen, weshalb der Gegenüber ohne Nasen-Mund-Schutz zuweilen unwirsch behandelt wird – als Reaktion darauf, dass keine Maske getragen wird. Das soll offenbar beim ESC-Star Andreas Kümmert zu Unstimmigkeiten geführt haben.

Wie "Focus Online" und die "Mainpost" berichten, soll der Sänger in einem Würzburger Supermarkt die Maske nicht getragen und eine Kassiererin wüst beschimpft haben. "Der Shitstorm geht gerade erst los", so Kümmert in seiner Instagram-Story.

Laut dem Portal soll der ehemalige "ESC"-Kandidat sich gegen die Maskenpflicht und für Meinungsfreiheit ausgesprochen haben. Der Musiker weist diese Anschuldigungen in einer Story vehement zurück.

Ex-ESC-Kandidat bezieht Stellung

"Ich möcht' kurz klarstellen, wie die Story wirklich war", beginnt Kümmert sein Statement. "Ich habe nie was Schlimmes zu einem Kassierer oder einer Kassiererin gesagt. Ich hab mich immer höflich verhalten."

Kümmert wisse, in welcher Lage wir uns gerade befinden, sagt er und spielt damit auf die Coronakrise an. Und holt dann gleich zum Gegenschlag aus.

"Keiner von euch hat eine Ahnung, was passiert ist. Ich habe weder Corona geleugnet noch sonst was. Ich habe ein Attest, dass ich keine Maske tragen muss."

Dass er keine Maske trage habe gesundheitliche Gründe, erklärt er weiter und bekräftigt nochmal "niemals eine Kassiererin beleidigt zu haben". Anschließend postet er ein Screenshot eines Statements bei Instagram, das auch seine Sicht der Dinge beinhaltet.

Darin beschreibt er, dass das Missverständnis damit begann, dass die Kassiererin Kümmert unhöflich behandelt habe – wohl weil er keine Maske trug. Sie habe ihn "herablassend" behandelt und ihm das Wechselgeld "hingeworfen".

Die Stellungnahme von Andreas Kümmert

Bild

bild: screenshot instagram andreas kümmert

Darüber hat sich Kümmert in einer Story aufgeregt. Diese ist dann, wutbedingt, etwas krasser ausgefallen, als vorgesehen. In dem Statement entschuldigt er sich für die Ausführungen.

Woher kennt man Andreas Kümmert?

Andreas Kümmert hat 2013 die Castingshow "The Voice of Germany" gewonnen und geriet zwei Jahre später in die Schlagzeilen, als er den ESC-Vorentscheid für sich entschied, dann aber in einer Live-Show völlig überraschend einen Rückzieher machte, weil er das alles gar nicht könne, so der Sänger damals.

Andreas KUEMMERT, Kümmert, Saenger, Musiker, wird nach seinem Teilnahmeverzicht von ANN SOPHIE, Saengerin, umarmt, links Moderatorin Barbara SCHOENEBERGER, Schöneberger, singend, Gesang, Konzert, Castingshow Unser Song fuer Oesterreich , Das Erste/ARD, Hannover, 05.03.2015.

Andreas takes care cares Singers Musician will after his  from Ann Sophie Singer embraces left Presenter Barbara Schoeneberg Schöneberger singing Singing Concert Casting show Our Song for Austria the First ARD Hanover 05 03 2015

Andreas Kümmert (r.) spricht mit Ann Sophie (m.), die für ihn zum ESC fuhr und Letzte wurde. Im Hintergrund Moderatorin Barbara Schöneberger. Bild: imago stock&people / Sven Simon

(lin)

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
jodelady
22.08.2020 14:46registriert November 2018
Attest....solange solche Atteste frei zu bekommen(zu kaufen!) sind ist es Schwachsinn darauf zu beharren. Andererseits würde ich jedem Dienstleister / Angestellten dazu raten sich auch ein Attest zu besorgen: darf nicht mit/für/bei Leuten arbeiten die keinen Mund-Nasenschutz tragen. Dann lass mal die Unmaskierten kommen - Kasse zu, und gut isses.
2916
Melden
Zum Kommentar
teufelsgott
22.08.2020 14:04registriert November 2019
Na suuuper da hat der Gute wieder einen Aufhänger um sich ins Gespräch zu bringen. Wie wäre es denn mit etwas künstlerischem? Oder ist es damit nicht mehr so sehr weit her???????
2312
Melden
Zum Kommentar
6

Interview

Experte für Verschwörungs-Mythen zum Fall Wendler: "Das ist eine echte Gefahr"

Xavier Naidoo, Eva Hermann, Attila Hildmann, jetzt Michael Wendler: Wieder bekennt sich ein Prominenter zu Verschwörungsmythen. Warum passiert das derzeit immer wieder? Und wie gefährlich ist das für die demokratische Gesellschaft?

Watson hat darüber mit Alexander Waschkau gesprochen. Waschkau ist Psychologe und Publizist. Bekannt ist er vor allem durch den Podcast "Hoaxilla", den er zusammen mit seiner Ehefrau Alexa Waschkau seit 2010 moderiert. In dem Audio-Format beschäftigen sich beide aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel