ARCHIV - 23.05.2021, Niederlande, Rotterdam: Damiano David, S

Der Frontmann der italienischen Band Måneskin spricht über die Drogenvorwürfe beim ESC. Bild: dpa / Peter Dejong

Måneskin-Sänger verrät: So hart trafen ihn die Drogen-Anschuldigungen beim ESC wirklich

Es war der Skandal des Eurovision Song Contests 2021: Während der Punktevergabe fingen die Kameras eine Szene ein, die für Spekulationen rund um den Sänger der späteren Siegerband Måneskin führte. Zu sehen war, wie der Sänger der italienischen Rockband sich auffällig über ein kleines Tischchen beugte. Im Netz wurde sofort die Vermutung laut, Sänger Damiano David könnte gerade live im TV Drogen konsumiert haben.

Der Verdacht ging auch an den ESC-Verantwortlichen nicht vorbei, man wollte der Sache nachgehen und die Musiker wurden direkt auf der Pressekonferenz nach der Show mit dem Verdacht konfrontiert. Der 22-Jährige war daraufhin sofort bereit, sich nach seiner Rückkehr nach Italien einem freiwilligen Drogentest zu unterziehen. Dieser fiel negativ aus, die Band war somit rehabilitiert.

Måneskin-Frontmann spricht über wahre Gefühle nach ESC-Skandal

Doch so locker, wie es nach außen den Anschein machte, steckten die Italiener den Vorwurf nicht weg. Mit etwas Abstand sprachen sie nun über den Skandal und was sie in diesem Moment tatsächlich gefühlt haben.

23.05.2021, Niederlande, Rotterdam: Gitarrist Ethan (l-r), Bassistin Victoria, Sänger Damiano und Gitarrist Thomas von der Band ·Maneskin· (Italien) freuen sich nach dem Gewinn des Eurovision Song Contest (ESC) während eines Photocalls. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Måneskin siegten für Italien beim ESC. Bild: dpa / Soeren Stache

Im Interview mit RTL erklärt Damiano David: "Es war wie ein Stimmungskiller. Aber ich denke, es ist sinnlos, die Schuld im Internet oder im Fernsehen zu suchen. Es ist sinnlos, das Internet anzugreifen."

Weiter erklärte er, er habe in der Situation versucht, cool zu bleiben. Denn:

"Ich wusste, dass ich nichts zu verstecken habe. Ich war clean und ich wusste, dass ich nüchtern war. Also war meine erste Reaktion: 'Ihr könnt mich testen, ich habe nichts zu verstecken.'"

Der Måneskin-Frontmann macht allerdings deutlich: "Privat war ich aber nicht cool damit." Mittlerweile scheint die Band den Vorfall aber verkraftet zu haben. Und immerhin: An Aufmerksamkeit hat es ihnen auch nach dem Auftritt nicht gemangelt.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Hat momentan eh ein schwieriges Leben": Wieso dieser Deutschrapper nicht gegen Bushido schießt

Am 23. Juli erschien das neue Album "Asozialer Marokkaner" von Farid Bang – erwartungsgemäß finden sich auf der neuen, mittlerweile neunten Platte des Rappers mit marokkanischen und spanischen Wurzeln wieder jede Menge Disses. Farid schießt unter anderem gegen die Newcomer Pashanim, Mero oder Badmomzjay. Aber auch auf Youtuber wie Sonny Loops hat er es auf dem Album abgesehen.

Einer, der auf anderen Platten momentan wieder ordentlich gedisst wird, ist Bushido. Seit er und seine Familie unter …

Artikel lesen
Link zum Artikel