Das Finale der dritten Staffel von "Emily in Paris" sorgt für Frust im Netz.
Das Finale der dritten Staffel von "Emily in Paris" sorgt für Frust im Netz.Bild: Netflix
Filme und Serien

"Emily in Paris": Fans wüten nach Staffel-Finale bei Netflix

22.12.2022, 16:48

Achtung, es folgen Spoiler zur dritten Staffel von "Emily in Paris". Wer die neuen Episoden noch nicht gesehen hat, sollte also vorsichtig sein!

In der dritten Staffel von "Emily in Paris" werden die romantischen Verstrickungen zwischen den Charakteren weitergesponnen, die Serie bleibt ihren romantischen Prinzipien treu. Das Ende der zehnten Episode hat es allerdings besonders in sich, denn die Fans werden mit einem massiven Cliffhanger in die Wartezeit auf Staffel vier entlassen. In sozialen Netzwerken zeigen sich viele Personen fassungslos aufgrund der finalen Enthüllung.

"Emily in Paris": Schock in Staffel drei

Emily hat bekanntlich seit Längerem ein Auge auf Gabriel geworfen, hält ihre Gefühle aber unter Verschluss, da es zwischen Gabriel und Camille ernst zu werden droht. Stattdessen richtet sie ihre Aufmerksamkeit nun auf Alfie. Noch komplizierter wird die Lage dadurch, dass Camille ihren Freund mit der Künstlerin Sofia betrügt, was Emily auch weiß. Doch sie behält es für sich.

In Folge zehn der dritten Staffel lässt Camille die Vermählung mit Gabriel dann in letzter Sekunde platzen, und damit nicht genug: Sie betont, dass Gabriel die ganze Zeit schon Emily liebt.

Camille lässt im Finale eine Bombe platzen.
Camille lässt im Finale eine Bombe platzen.bild: netflix

Damit ist der Weg für Emily und Gabriel aber nur auf den ersten Blick frei, denn: Wie sich herausstellt, ist Camille schwanger. Um diese Info loszuwerden, ist sie überhaupt erst wieder an Gabriel herangetreten. Außerdem ist da ja noch Alfie, der verständlicherweise nicht die zweite Geige für Emily spielen möchte.

Das Staffelfinale lässt somit einige Fragen offen, vor allem mit Blick auf die Motivation der Charaktere. Was genau Camille zu ihrem spektakulären Schritt bewegt hat, könnte erst eine vierte Staffel klären.

"Emily in Paris"-Fans in Aufregung

Die Fans sind nun aus unterschiedlichen Gründen in Aufruhr. Auf der einen Seite wettern viele gegen Camille, die sich zu einer regelrechten Serien-Schurkin entwickelt. Umso mehr, da sie und Emily einen Pakt geschlossen hatten, wonach keine von beiden mit Gabriel zusammen sein soll.

Eine Userin schreibt: "Ich dachte, dass sie Gabriel betrügt, war schon schlimm genug, aber das zu tun, während sie sein Baby in sich trägt? Die Schwester hat keine Scham."

Eine weitere Tendenz, die sich anhand der Social-Media-Kommentare erkennen lässt: Alfie ist den Fans sympathischer als Gabriel. Emily sollte sich also für ihn entscheiden.

Wiederum andere sind schlicht frustriert, da sie monatelang auf neue Antworten warten müssen. Immerhin ist Staffel vier aber schon bestätigt. "Was für ein Chaos", lautet beispielsweise das Fazit eines Twitter-Nutzers, während sich eine andere Person schlicht "veräppelt" fühlt.

Dschungelcamp: Peter Klein mit angeblicher Affäre vor der Kamera – RTL-Moderatorin verwundert

Das Affären-Drama um Lucas Cordalis' Dschungel-Begleiter Peter Klein nimmt kein Ende. Auch im TV war die Thematik nun wieder präsent. Denn in "Die Stunde danach" im Anschluss an die Dschungelcamp-Ausgabe am Mittwochabend, traten ausgerechnet Cordalis' Schwiegerpapa und die angebliche Affäre vor die Kamera – allerdings nicht, um über die Gerüchte zu sprechen.

Zur Story