Britney Spears on stage for Britney Spears Announces Las Vegas Residency, BRITNEY: DOMINATION at Park Theater, Toshiba Plaza, Las Vegas, NV October 18, 2018. Photo By: MORA/Everett Collection For usage credit please use MORA/Everett Collection ACHTUNG AUFNAHMEDATUM GESCHÄTZT PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xMORA/EverettxCollectionx 1818O03 YE005

Am 5. April erscheint die Doku "Framing Britney Spears" bei Amazon Prime. Bild: IMAGO / Everett Collection

watson-super-Serienguide: Netflix-, Amazon-, Disney+- und Sky-Highlights für Ostern

Jedes Wochenende gibt es für euch die besten Empfehlungen für Netflix, Amazon Prime, Sky, Joyn und MagentaTV in unserem ultimativen Streaming-Guide – von den spannendsten Serien-Neustarts bis zu versteckten Juwelen.

Endlich Ostern! Die paar freien Tage im Frühling sind doch immer das Zeichen dafür, dass es ab jetzt wieder bergauf geht (Hoffentlich dieses Jahr auch!). Also wenn ihr es dieses Jahr ein bisschen ruhiger als sonst angehen lasst, dann haben wir wenigstens die besten Streaming-Empfehlungen für den 2. bis 9. April für euch. Es ist schließlich immer noch das Beste, zu Hause zu bleiben und so wenig rauszugehen wie möglich. Damit euch die Streaming-Auswahl leichter fällt, haben wir die spannendsten Neuerscheinungen und besten Klassiker für euch herausgesucht.

Egal, ob Dokumentationen, Sitcoms, Mystery-Thriller oder irgendetwas dazwischen: Im watson-super-Serienguide findet ihr genau die richtigen Serien und Filme für euch!

Netflix

Thriller

Neu bei Netflix gibt es ab dem 7. April die schwedische Thriller-Business-Serie "Schnelles Geld". Darin geht es um eine junge Frau in der Start-up-Szene Stockholms, die Investoren für ihr Unternehmen sucht. Doch mit der Zeit kommen Zweifel bezüglich ihrer Motive auf. Und kann man überhaupt bei riesigen Geldsummen noch moralisch bleiben? Unbedingt möchte die Alleinerziehende Leya den sozialen Aufstieg schaffen, da Geld und Status in ihrem Umfeld wichtig sind. Schon bald kommt sie mit der kriminellen Stockholmer Unterwelt in Kontakt und es ist nicht mehr sicher, wem sie vertrauen kann.

Crime

Ab dem 4. April gibt es bei Netflix den glamourösen Krimi-History-Film "Madame Claude". Darin geht es um die wahre Geschichte der französischen Bordellbesitzerin Madame Claude, die im Paris der Sechzigerjahre durch ihren großen Einfluss in der Gesellschaft aufsteigt. Zu den Kunden ihres Bordells gehörten angeblich unter anderem John F. Kennedy, der persische Shah und verschiedene Wirtschaftsgrößen. Ihre Mitarbeiterinnen werden sogar vom Geheimdienst angeworben, um Leute auszuspionieren. Aufregende und ästhetische Serie über eine ungewöhnliche Frau.

Amazon

Dokumentation

Ab dem 5. April gibt es bei Amazon Prime die langersehnte Doku "Framing Britney Spears". Darin geht es um die Lebensgeschichte des Popstars und ihren Aufstieg, Fall und Comeback. Ende der Neunzigerjahre begann Britney's Karriere als Sängerin mit gerade einmal 17 Jahren. Es folgte eine Beziehung mit ihrem Star-Kollegen Justin Timberlake, dann die Trennung. Danach kam es zu einer Hexenjagd auf Britney, immer begleitet von Paparazzi, an deren traurigen Höhepunkt sie sich spontan die Haare abrasierte und in der Psychiatrie landete. Von da an erkämpfte sie sich ihre Karriere zurück, doch stand 13 Jahre unter der Vormundschaft ihres Vaters, gegen die sie erst 2019 klagte. Die Doku begleitet ihren Werdegang und lässt Menschen in Britneys Umfeld zu Wort kommen. Unbedingt anschauen, wenn ihr mitreden wollt!

Comedy

abspielen

Video: YouTube/IGN

Neu bei Amazon Prime könnt ihr ab dem 5. April die Staffeln eins bis sechs der US-amerikanischen Sitcom "Black-ish" streamen. Im Mittelpunkt der Serie stehen die Johnsons, eine afroamerikanische Familie, die in einer typisch weißen Mittelschicht-Gegend wohnt. Aus diesem Grund kommt es immer mal wieder zu kulturellen Identitätskrisen, die in der Serie einfühlsam, aber mit viel Humor thematisiert werden. Die Serie ist in den USA so erfolgreich, dass es mittlerweile sogar die drei Spin-Offs "Grown-ish", "Mixed-ish" und "Old-ish" gibt.

Bild

Watson-Autorin Sophia hat für euch die Streaming-Highlights herausgesucht. bild: di matti

Sky

Comedy

Ab dem 6. April könnt ihr bei Sky Ticket die zehnte Staffel der Comedy-Serie "Curb Your Enthusiasm" schauen, die auf deutsch auch "Lass es, Larry!" heißt. In der Serie geht es um den Drehbuchautor Larry David, der durch die Neunzigerjahre-Sitcom "Seinfeld" zum Multimillionär geworden ist. Nun lebt er mit seiner Frau in einem wohlhabenden Stadtteil in Los Angeles. In der Serie spielt er sich selbst, doch die Handlung wird aus tatsächlichen Anekdoten aus seinem Leben und fiktiven Elementen zusammengesetzt. Wem dieses Konzept jetzt bekannt vorkommt: Ja, die deutsche Comedy-Serie "Pastewka" wurde von "Curb Your Enthusiasm" inspiriert.

Comedy

abspielen

Video: YouTube/IGN

Ab dem 8. April könnt ihr bei Sky Ticket die neue Science-Fiction-Serie "Resident Alien" streamen. "Resident" steht in diesem Fall in etwa für "niedergelassener Arzt" und genau darum geht es: Ein Alien legt auf der Erde eine Bruchlandung hin und hat eigentlich eine düstere Mission. Schnell schlüpft er nach seinem Unfall in die Identität des lokalen Arztes Harry Vanderspeigle, der in einer Kleinstadt in Colorado praktiziert. Mit der Zeit freundet er sich mit den Kleinstadtbewohnern an, durch sein seltsames Verhalten fällt er jedoch immer wieder auf – auch einigen aufmerksamen Polizisten und Bundesagenten... Originelle Idee, die witzig umgesetzt wurde!

Disney+

Comedy

Falls ihr "Rick und Morty"-Fans seid, habt ihr wahrscheinlich bereits am Zeichenstil erkannt, dass hier unter anderem die gleichen Menschen am Werk sind: Ab dem 9. April gibt es die zweite Staffel der Comedy-Zeichentrickserie "Solar Opposites" bei Disney+. Darin geht es um eine Familie von Außerirdischen, die nach der Zerstörung ihres Planeten auf der Erde in den USA Zuflucht findet. Dabei haben die Außerirdischen einen lebenden Supercomputer dabei, den sie schützen müssen. Mit der Zeit finden sie immer mehr Gefallen an ihrem Leben auf der Erde.

MagentaTV

Thriller

abspielen

Video: YouTube/IGN

Bei MagentaTV könnt ihr die Crime-Serie "StartUp" streamen. Der Tech-Thriller umfasst drei Staffel und ist ein echter Geheimtipp. Darum geht's: Die junge Programmiererin Izzy hat eine Kryptowährung erfunden, die die Finanzwelt revolutionieren soll. Um ihre Idee umzusetzen, nimmt sie Hilfe vom Banker Nick und dem Kriminellen Ronald an, die sie mit illegalen Geldern finanzieren. Schon bald gerät das Trio jedoch ins Visier des korrupten FBI-Agenten Phil. Spannende und intelligente Serie mit unter anderem Martin Freeman und Adam Brody.

Joyn

Reality

Wir mussten alle irgendwann lernen zu kochen, spätestens als wir aus dem Hotel Mama ausgezogen sind. Comedian Amy Schumer ist jedoch anscheinend bis jetzt auch so durch's Leben gekommen und lernt das Kochen nun vor laufender Kamera. Zu ihrem Glück ist ihre Ehemann Chris Fischer Profi-Koch und kann ihr im Lockdown beibringen, wie man von Basics bis zu aufwendigen Rezepten alles auf den Teller zaubern kann. "Amy Schumer kocht über" könnt ihr jetzt neu bei Joyn streamen.

Film der Woche

Ab dem 2. April gibt es bei Netflix den neuen Film mit "Haus des Geldes"-Star Miguel Herrán: "Sky High". Nachdem sich der einfache Mechaniker Angél in die schöne Estrella verliebt, geht es für den jungen Mann aus den Madrider Vororten hinein in eine Welt aus Verbrechen, in der er bald von einem unermüdlichen Polizeikommissar gejagt wird. Um ihr zu gefallen und sie zu beeindrucken, werden aus seinen kleinkriminellen Aktionen immer größere Coups, wodurch seine Bande immer mehr öffentliche Aufmerksamkeit auf sich zeiht. Rasanter Heist-Film mit gewohnt spanischem Tempo und Drama.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Unnötige Nacktheit": "Sex/Life"-Zuschauer ärgern sich über Netflix-Masche

Die Drama-Serie "Sex/Life" ist seit wenigen Tagen bei Netflix und zieht bereits eine ganze Menge Aufmerksamkeit auf sich. Zumindest mitverantwortlich dafür ist sicherlich der hohe Erotik-Faktor, gipfelnd in einer pikanten Dusch-Szene. Vergleiche zu bisherigen Netflix-Hits wie "365 Days" liegen jedenfalls nicht fern.

Genau das ist aus Sicht mancher Fans allerdings auch ein Problem: Der Streaming-Anbieter setzt plump auf Sex, während ein gut ausgearbeitetes Drehbuch in den Hintergrund rückt – …

Artikel lesen
Link zum Artikel