"Bridgerton" muss eine Drehpause einlegen.
"Bridgerton" muss eine Drehpause einlegen.
Bild: Netflix

"Bridgerton"-Dreharbeiten unterbrochen – auch "Game of Thrones"-Prequel betroffen

20.07.2021, 07:41

Die Corona-Situation setzt auch Film- und Serienproduktionen noch immer zu. Am Set wird nur unter hohen Sicherheitsvorkehrungen gedreht. Ohne negative Tests geht dabei gar nichts. Kein Wunder, dass in der Vergangenheit bereits mehrfach Dreharbeiten unterbrochen werden mussten, weil eine Person am Set positiv getestet wurde. So auch jetzt erneut beim Netflix-Hit "Bridgerton".

Die zweite Staffel der beliebten Serie wird aktuell produziert, doch innerhalb einer Woche musste der Dreh nun gleich zweimal unterbrochen werden. Der Grund war jedes Mal ein positiver Corona-Test. Wie "Deadline" berichtet, sei die Netflix-Produktion auf unbestimmte Zeit gestoppt worden. Ob es sich bei den positiv getesteten Personen um Schauspieler der Serie handelt oder um andere Set-Mitarbeiter, wollte Netflix nicht kommentieren.

Aufgrund der in Großbritannien besonders grassierenden Delta-Variante gelten aktuell besondere Vorsichtsmaßnahmen. Die Mutante scheint außerdem auch Einfluss auf die Länge der Dreh-Pause zu haben.

"Game of Thrones"-Prequel muss pausieren

"Bridgerton" ist übrigens nicht die einzige betroffene Serie. Auch der Dreh zum von HBO produzierten "Game of Thrones"-Prequel "House Of The Dragon" musste unterbrochen werden, wie das US-Portal weiter berichtet.

Für zwei Tage soll der Drehbetrieb aufgrund eines Coronafalls in "Zone A" ruhen, wie es heißt. Zu "Zone A" sollen den Informationen zufolge sowohl Cast-Mitglieder als auch die Crew gehören. Ob sich also ein Schauspieler infiziert hat, ist auch hier nicht klar. Bis Mittwoch wird die Produktion der Serie nun ruhen – vorausgesetzt, es fällt kein weiterer Test positiv aus.

Ob durch die Unterbrechungen, mit denen bei aktuellen Produktionen immer wieder gerechnet werden muss, auch die Starttermine der Serien in Gefahr sind, ist unklar. Für "House Of The Dragon" ist bislang ohnehin nur 2022 als Termin ins Auge gefasst worden. Die zweite Staffel "Bridgerton" soll im Frühjahr 2022 starten.

(jei)

Fast eine Milliarde Dollar Gewinn: Dank "Squid Game" ist Netflix stark gewachsen

Dem Hype um "Squid Game" konnte sich in den letzten Wochen kaum jemand entziehen – und das hat sich auch für Netflix richtig gelohnt. Das südkoreanische Drama, das am 17. September auf dem Streamingdienst veröffentlicht wurde, hat sich schnell zur erfolgreichsten Serie aller Zeiten entwickelt und damit den Romantik-Hit "Bridgerton" abgelöst. Bereits über 140 Millionen Accounts sahen "Squid Game" – das sind mehr als die Hälfte aller Netflix-Accounts.

In "Squid Game" treten hunderte …

Artikel lesen
Link zum Artikel